GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wir wollen unsern Kaiser wieder haben

Der Kaiser von Österreich bei seinem Besuch in Bregenz.
Der Kaiser von Österreich bei seinem Besuch in Bregenz. ©Doris Pfarrmaier
Wolfurt/Bregenz. (hapf) Die zigtausend Mäschgerle und Zuschauer beim Bregenzer Umzug erstarrten fast in Ehrfurcht, als ER vorbeigetragen wurde und ihnen huldvoll zuwinkte. Seine Majestät, Robert Heinrich I., Kaiser von Österreich, gab sich die Ehre. 
Bgm. Natter Umzug

Es war ein Erlebnis sondergleichen, den Kaiser von Österreich mitten im Bregenzer Umzug zu erleben. Seine Majestät, Robert Heinrich I., Kaiser von Österreich, ließ sich – begleitet von seinem Obersthofmeister Seyffenstein – in einer Thronsänfte durch die Straßen tragen. Huldvoll winkte er seinen Untertanen zu, wobei sein Minenspiel Bände sprach und so manchen Lachanfall auslöste. Aber: es hat ihn sehr gefreut, es war sehr schön!

Superbeitrag der Läbbe-gsi

Dem monarchistischen Kult frönte Christian Natter, außerhalb des kaiserlichen Palastes seines Zeichens Bürgermeister von Wolfurt. Perfekt beherrschte er in seiner Paradeuniform (rote Hose mit goldenen Doppelstreifen, blütenweißer, mit Orden bestückter Uniformrock mit rot-goldenem Stehkragen, rot-weiß-roter Schärpe und schneeweißen Handschuhen) das kaiserliche Zeremoniell. Natter war als Kaiser auf etlichen Umzügen im Einsatz und erntete überall verständliche Begeisterungsstürme. Umgesetzt hat diese großartige Idee der Wolfurter Verein „Läbbe-gsi“ unter seinem Obmann Herbert Bertoldi. Es handelt sich dabei um ehemalige Läbbe, also Hafoloaba, die sich nach wie vor der Fasnacht verpflichtet fühlen und einfach lässige Spaßvögel sind.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Fasching
  3. Wir wollen unsern Kaiser wieder haben
Kommentare
Noch 1000 Zeichen