Wienerin stürzte beim Wandern in Tirol 100 Meter ab

Akt.:
0Kommentare
Wiener nach Wanderunfall in Tirol im Krankenhaus Wiener nach Wanderunfall in Tirol im Krankenhaus - © APA
Eine 70-jährige Frau verlor beim Wandern in Tirol das Gleichgewicht und stürzte über eine steile Grasrinne rund 100 Meter ab. Ein umgestürzter Baum dürfte der Frau wohl das Leben gerettet haben.

0
0

Am Sonntag, den 12. August 2012 hat ein umgestürzter Baum einer Wienerin bei einer Wandertour in der Tiroler Wildschönau vermutlich das Leben gerettet.

Wiener nach Unfall in Tirol im Krankenhaus

Die 70-jährige Frau hatte am Weg das Gleichgewicht verloren und stürzte über eine steile Grasrinne rund 100 Meter ab. Die Frau blieb schwer verletzt an dem Baum hängen. Sie wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Uni-Klinik Innsbruck geflogen.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr. Die 70-Jährige war mit ihrem Ehemann und Sohn zur Gratlspitze im Bezirk Kufstein gewandert.

(Red./APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!