Wiener Mafia-Prozess: Verfahren gegen “Edos” Bruder neuerlich vertagt

Prozess gegen "Edos" Bruder neuerlich vertagt
Prozess gegen "Edos" Bruder neuerlich vertagt - © APA (Sujet)
Der Prozess gegen den Bruder des mutmaßlichen Bosses einer Schutzgelderpresserbande ist im Wiener Landesgericht neuerlich vertagt worden. Ein wesentlicher Zeuge blieb der Verhandlung am Mittwoch fern.

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, dass er gemeinsam mit fünf Mitangeklagten Zeugen in dem Mafia-Verfahren gegen Edin D. (38) alias “Edo” beeinflusst haben sollen.

Zeuge in Schwierigkeiten mit der Pariser Polizei

Der nicht anwesende Mann hielt sich stattdessen in Paris auf, wie sich herausstellte, als Richterin Ingrid Altmann ihn im Verhandlungssaal telefonisch erreichte. Der Geschäftsmann, der unter anderem einen Autoverleih betreibt, berichtete, er müsse eines seiner Fahrzeuge “zurückholen”, habe aber Schwierigkeiten mit der Pariser Polizei. “Ich hab’ schon vier Tage dieselben Klamotten an”, verriet er der Richterin.

Prozess um “Edo”: Fünf Angeklagte plädieren “nicht schuldig”

Alle fünf Angeklagten – zwei Bosnier und drei Russen – bekennen sich in dem seit Mitte Dezember laufenden Verfahren nicht schuldig. Die Anklage basiert hauptsächlich auf den Aussagen eines Großcousins von “Edo”, der auch als einer der Hauptbelastungszeugen im Prozess gegen dessen mutmaßliche mafiöse Vereinigung geführt wird. Dort korrigierte er gestern, Dienstag, allerdings den Großteil seiner ursprünglichen Angaben mit der Erklärung, er habe sich vor “Edo” gefürchtet und deshalb vor der Polizei “ein bisserl gelogen”.

>>Wiener Schutzgeld-Mafia-Prozess: Belastungszeuge gegen “Edo” fiel um

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!