Akt.:

Wieder Tote am Mont Blanc-Gipfel: Zwei Bergsteiger sind erfroren

Zwei Bergsteiger sind kurz vor dem Gipfel erfroren. Zwei Bergsteiger sind kurz vor dem Gipfel erfroren. - © EPA
Weitere zwei Bergsteiger, ein 25-jähriger Spanier und eine 30-jährige Polin sind im Mont Blanc-Massiv ums Leben gekommen. Auch wurde bekannt, das zwei der Lawinenopfer vom Donnerstag für einen guten Zweck unterwegs waren.

Korrektur melden

Ein 25-jähriger Spanier und eine 5 Jahre ältere Polin starben am Samstag an Kälte und Erschöpfung, nachdem sie auf dem Weg zum Mont Blanc-Gipfel in einer Höhe von etwa 4.400 Metern in einen Sturm geraten waren. Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, erlitten zwei spanische Alpinisten ihrer Seilschaft Verletzungen.

Die Bergsteigergruppe war auf einem Grat unterwegs, der die schweizerisch-italienische Grenze markiert. Sie wollten die Vallot-Hütte knapp unter dem Gipfel erreichen. Erst am Donnerstag waren im Mont Blanc-Gebiet 9 Bergsteiger durch eine Lawine umgekommen.

Opfer waren für guten Zweck unterwegs

Die beiden britischen Lawinenopfer vom Mont Blanc hatten den Aufstieg für einen guten Zweck gewagt. Sie wollten mit dem Bergabenteuer Spenden eintreiben und damit ein Hospiz für Sterbende in der nordenglischen Stadt York unterstützen, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Samstag. Die Spendensumme habe vor dem Unglück bei nur 300 Pfund gelegen, nach ihrem Tod schnellte sie auf knapp 3.000 Pfund (rund 3.550 Euro) hinauf.

Prinz Friso im Koma

Die beiden 47 und 48 Jahre alten Männer, die mit einem dritten Briten unterwegs waren, galten als erfahrene und gut ausgebildete Bergsteiger. Sie sind nicht die ersten Lawinenopfer aus Großbritannien in diesem Jahr. So liegt in seiner Heimatstadt London noch immer der niederländische Prinz Friso im Koma. Die Ärzte sind nicht sicher, ob de 43-Jährige jemals wieder das Bewusstsein zurückerlangen wird. Er war im Februar im österreichischen Lech beim Tiefschneefahren von Schneemassen begraben worden.

(APA)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Soldaten töteten in Mexiko 15 wehrlose Menschen
Nach einem Massaker in Mexiko hat die Nationale Menschenrechtskommission schwere Vorwürfe gegen die Streitkräfte [...] mehr »
Ehepaar in Pakistan wegen Liebesheirat ermordet
Wegen einer Liebesheirat haben Unbekannte in der ostpakistanischen Provinz Punjab ein Ehepaar verschleppt und erschossen. mehr »
Hitler auf Kaffeesahne-Deckel bei Migros-Tochter in der Schweiz
Eine Tochter der Schweizer Supermarktkette Migros hat Kaffeeobersdeckel mit Porträts von Adolf Hitler und Benito [...] mehr »
Ebola – Unruhen in Sierra Leone
In Sierra Leone sind erneut durch einen Streit mit Ebola-Helfern Unruhen ausgebrochen. In der Stadt Koidu im Osten [...] mehr »
Rom verbannt Mopeds aus der Innenstadt
In der romantischen Komödie "Ein Herz und eine Krone" aus dem Jahr 1953 knatterten Audrey Hepburn und Gregory Peck auf [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!