Wichtige Anlaufstellen für Frauen und Kinder in Not

Wichtige Anlaufstellen für Frauen und Kinder in Not
© VMH/ Paulitsch
Bregenz, Bludenz - Die Krisenwohnungen des Institutes für Sozialdienste (IfS) werden auch heuer von Land und Gemeinden aus dem Vorarlberger Sozialfonds unterstützt, teilt Soziallandesrätin Greti Schmid mit.

Das Kuratorium des Sozialfonds hat einen Beitrag von fast 51.000 Euro genehmigt. “Wir unterstützen damit ein wichtiges Hilfsangebot für Frauen und ihre Kinder, die in Notsituationen geraten sind”, so Landesrätin Schmid.

Die fünf Krisenwohnungen sowie die Außennotwohnung der Frauennotwohnung in Bludenz dienen der kostengünstig und einfach betreuten Unterbringung hauptsächlich von Frauen mit Kindern - darunter ein wachsender Anteil von Migrantinnen - und in Einzelfällen auch von Männern.

Dazu einige aktuelle Zahlen: Im Jahr 2009 kamen insgesamt 70 Personen, davon 16 Kinder und 6 Männer, in den IfS-Krisenwohnungen unter. Bei mehr als 6.800 Aufenthaltstagen belegen pro Tag durchschnittlich rund 19 Personen die Wohnungen, wobei eine Person im Schnitt etwa 98 Tage in einer Notwohnung verweilte.

“Die Krisenwohnungen des IfS sind Zufluchtsstätten vor allem für Frauen und Kinder, die in psychischer und materieller Abhängigkeit leben und körperlich oder seelisch misshandelt werden. In solchen Fällen ist die Gesellschaft gefordert, Verantwortung zu übernehmen und zu helfen”, betont Landesrätin Schmid.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung