Wettersturz in Vorarlberg: Lage ist noch ruhig

Akt.:
1Kommentar
Wettersturz bringt Abkühlung. Wettersturz bringt Abkühlung. - © Lerch
Schwarzach - Das Land ist laut LR Erich Schwärzler für alle Eventualitäten gerüstet. So wird die Prognose alle vier Stunden neu bewertet. Bislang ist die Lage im Land ruhig. Noch gibt es keine Hochwasser-Einsätze.

0
0


Hoch reichend feuchte Luft führt am Freitag laut ZAMG zu mehrschichtiger, geschlossener Bewölkung im Ländle und somit zu äußerst trüben Verhältnissen. Während des Tages regnet es weiterhin anhaltend und zum Teil auch noch stark, Regenpausen sind selten. Temperaturen gehen im Tagesverlauf zurück, oberhalb von ca. 2000 Meter geht der Regen allmählich in Schneefall über. Höchstwerte in Vorarlberg am Freitag: 9 bis 15 Grad.

Am Samstag kann es in den Morgen- und Vormittagsstunden kurzzeitig nochmals stärker regnen bzw. oberhalb von ca. 1800 Meter schneien. Nachmittags beruhigt sich das Wetter etwas, die Schauer lassen nach und die Wolken können am Bodensee später sogar etwas auflockern. Weiterhin kühl. Tiefstwerte in Vorarlberg am Samstag: 5 bis 11 Grad. Höchstwerte in Vorarlberg am Samstag: 10 bis 15 Grad.

Flusspegel unter Beobachtung

Die Pegel der Bäche und Flüsse stehen unter kontinuierlicher Beobachtung durch die Fachleute der Landeswarnzentrale und der Abteilung für Wasserwirtschaft. Laut deren Einschätzung ist das Fassungsvermögen der Gerinne aber noch in ausreichendem Umfang gegeben. „Es kann allerdings zu Hangrutschungen kommen“, warnt der Sicherheitslandesrat Schwärzler.

Die Sorge ist nicht unbegründet. Wie die österreichische Unwetterzentrale mitteilte, sind speziell im Westen durch den markanten Wetterumsturz verbreitet zwischen 40 und 70 Liter Regen pro Quadratmeter zu erwarten.

(VOL.AT)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!