Akt.:

Wertpapiervermittler mit neuem Berufsbild

Wertpapiervermittler statt Finanzdienstleistungsassistent: Neue Regelung. Wertpapiervermittler statt Finanzdienstleistungsassistent: Neue Regelung. - © BilderBox, Symbolbild
Feldkirch – Ab September tritt die gesetzliche Regelung des Berufsbildes des Wertpapiervermittlers in Kraft. In Zukunft wird es keine Wertpapierleistungen ohne Befähigungsprüfung mehr geben.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

„Insbesondere die verpflichtende Weiterbildung trägt wesentlich dazu bei, den Berufsstand aufzuwerten und den Konsumenten eine zusätzliche Orientierungshilfe bei der Auswahl eines Beraters zu geben“, bewertet Markus Salzgeber, Fachgruppenobmann der Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, die Änderungen im Berufsbild als äußerst positiv. Die gesetzliche Regelung des Berufsbildes des Wertpapiervermittlers – die am 1. September 2012 in Kraft treten wird – sei ein wichtiger Schritt, die Qualität in der Branche weiter zu erhöhen, betont Salzgeber.

Wertpapiervermittler statt Finanzdienstleistungsassistent

Als weitere wichtige Neuerung streicht Salzgeber hervor, dass es in Zukunft keine Wertpapierleistung ohne Befähigungsprüfung mehr gebe. „Das wertet unseren Berufsstand auf und der Gewerbeschein für Vermögensberatung wird noch wertvoller“, so Fachgruppenobmann Salzgeber.

Der Wertpapiervermittler löse künftig als qualifizierter und mit Weiterbildungsverpflichtung ausgestatteter Beruf den Finanzdienstleistungsassistenten ab. Die Ausübung sei an das Vorliegen eines Gewerbescheines und eine laufende Fortbildung im Ausmaß von 40 Stunden in drei Jahren gebunden.

Verpflichtende Weiterbildung

„Als Vorarlberger Fachgruppe werden wir für ein hochwertiges Weiterbildungsangebot sorgen und natürlich auch die Prüfungsvorbereitung und die Prüfungen selbst anbieten. Dies ist uns sehr wichtig, weil wir dadurch unmittelbar zur Verbesserung der Qualität beitragen können“, erklärt Salzgeber. Lehrplan und Schulungsinhalte werden vom Fachverband erstellt sowie mit Finanzmarktaufsicht und Wirtschaftsministerium abgestimmt.

Die Fachgruppe Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Vorarlberg vertritt die Interessen der unabhängigen Vermögensberater und sonstiger Finanzdienstleister mit rund 400 aktiven Mitgliedern.

VOL.AT, WKO

Werbung


Ort: Wichnergasse 9, 6800, Feldkirch
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.wko.at

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg ist die gesetzliche Interessenvertretung aller Vorarlberger Unternehmen. Die Gliederung erfolgt in die Sparten: - Gewerbe und Handwerk - Industrie - Handel - Bank und Versicherung - Transport und Verkehr - Tourismus und Freizeitwirtschaft - Information und Consulting Die politischen Abteilungen erfüllen Aufgaben für z.B.: Finanz- und Handelspolitik, Rechtspolitik, Sozialpolitik und Gesundheit, Umwelt- und Energiepolitik, Verkehrs- und Infrastrukturpolitik oder Bildungspolitik. Die zentralen Abteilungen für Serviceeinrichtungen der Mitglieder wie Außernwirtschaft Österreich, Frau in der Wirtschaft, Junge Wirtschaft, etc. Die Abteilungen für interne Organisation wie Personal- und Organisationsentwicklung, Finanz- und Rechnungswesen, usw. weiterlesen »
Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Grundstückswidmungen in Vorarlberg: ÖVP und Grüne gegen FPÖ-Pläne
Der Vorschlag der FPÖ, einen aufgeschlosseneren Umgang mit Grundstücksumwidmungen zu praktizieren, um damit zu [...] mehr »
Sportartikel und Sonnenbrillen: 30 Monate Haft für Einbrecher
Der heute 20-Jährige, der am  Mittwoch vor dem Landesgericht stand, war Mitglied einer Einbrecherbande, deren Chef in [...] mehr »
Asyldebatte: Vorarlberg erfüllt geforderte 88 Prozent
Mit heutigem Mittwoch, an dem noch weitere 21 Asylwerber nach Vorarlberg kommen sollen, wird Vorarlberg die geforderte [...] mehr »
7 Fakten zum Szene Openair Lustenau
Lustenau - Am Donnerstag geht das größte Openair Festival Westösterreichs in seine 25. Saison. Die Vorbereitungen [...] mehr »
Volleyball Grand Slam: Chukwuma und Schweiger als Topfavoriten
Schwarzach – "Vorarlberg in 100 Sekunden" ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!