GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Welttierschutztag am 4. Oktober: Alles zur idealen Hunde- und Katzenhaltung

Zum Welttierschutztag: Alles für Hund und Katz´
Zum Welttierschutztag: Alles für Hund und Katz´ ©Pixabay (Sujet)
Vom Hundetraining bis zum idealen Katzenwohnzimmer: Die Tierschutzombudsstelle Wien informiert anlässlich des Welttierschutztages über wichtige Tierschutzthemen bei der Haltung von Hunden und Katzen.
Katzen drinnen halten: Tipps
Info-Kampagne Katzenhaltung
Wenn Hunde Leben retten

Dabei geht es bei Rex, Bello & Co um die Frage, welches Hundetraining besonders empfehlenswert bzw. abzulehnen ist. Bei den Stubentigern geht es um die richtige Wohnungseinrichtung. Als Hilfestellung stehen nun eine eigene Broschüre bzw. ein Video zur Verfügung. Im Zusammenhang mit der Langen Nacht der Museen wird die Tierschutzombudsstelle am 7. Oktober im Naturhistorischen Museum Wien das “ideale Katzenwohnzimmer” präsentieren.

Neue Broschüre “So finden Sie die richtigen HundetrainerInnen”

Bei der Suche nach dem richtigen Hundetraining sind verschiedene Faktoren von besonderer Bedeutung. Moderne Hundeerziehung zielt auf Wohlfühlen, Spaß und Belohnung beim Training ab. Die Anwendung von Gewalt ist tierschutzwidrig und kann Hunde unberechenbar machen. Wird in kürzester Zeit ein in jeder Situation braver und folgsamer Hund versprochen, ist von einem unseriösen Angebot auszugehen. Die nun vorliegende neue Broschüre “So finden Sie die richtigen HundetrainerInnen” informiert, was bei der Trainingsauswahl besonders wichtig ist. Sie ist auf der Homepage der Tierschutzombudsstelle Wien (www.tieranwalt.at) frei verfügbar.

Video für KatzenfreundInnen

Ein neuer Kurzfilm der Tierschutzombudsstelle (abrufbar unter www.tieranwalt.at) zeigt, was Wohnungskatzen alles brauchen: Oft wird unterschätzt, wie wichtig verschiedene Kletter-, Versteck- und Aussichtsplätze für die Tiere sind. Sie benötigen außerdem ein Kratzbrett oder einen Kratzbaum, um ihrem Kratzbedürfnis nachzukommen. Unbedingt erforderlich ist es auch, alle giftigen Pflanzen aus der Wohnung zu entfernen und den Tieren Katzengras anzubieten (dazu besteht in Österreich sogar eine gesetzliche Verpflichtung!).

Das Katzenklo sollte möglichst groß und ohne Haube sein. Das Video weist auch auf die große Gefahrenquelle “Fenstersturz” hin: Nach einer informellen Umfrage der Wiener Tierschutzombudsstelle werden in den warmen Monaten bis zu 15 Katzen täglich in Wiener Kliniken und Veterinärpraxen wegen Verletzungen nach einem Fenstersturz gebracht. Diese Zahl ist alarmierend – lässt sie doch auf eine hohe “Dunkelziffer” schließen. Zusätzlich fatal: viele Tiere werden nach so einem Unfall gar nicht zu TierärztInnen gebracht, weil sie keine äußeren Verletzungen aufweisen.

Schöner Wohnen für Katzen am 7. Oktober 2017

Im Zusammenhang mit der Langen Nacht der Museen wird die Tierschutzombudsstelle am 7. Oktober im Naturhistorischen Museum Wien das “ideale Katzenwohnzimmer” präsentieren. Das speziell für diesen Abend aufgebaute Wohnzimmer soll über verantwortungsvolle Katzenhaltung aufklären. Wer an diesem Abend in das Naturhistorischen Museum Wien kommt, hat außerdem die Möglichkeit die “Hund und Katz”-Ausstellung zu besuchen. Diese wartet mit einer Fülle von Informationen über Fähigkeiten, Eigenheiten und Intelligenz der Vierbeiner auf, die aus 30-jähriger wissenschaftlicher Beobachtung des Verhaltens von Hunden und Katzen resultieren.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Tiere
  3. Welttierschutztag am 4. Oktober: Alles zur idealen Hunde- und Katzenhaltung
Kommentare
Noch 1000 Zeichen