Weltmeister-Duo feiert WC-Sieg

Von Thomas Knobel
Akt.:
2Kommentare
Das Weltmeister-Duo Schneider und Schnetzer feierten den nächsten WC-Erfolg. Das Weltmeister-Duo Schneider und Schnetzer feierten den nächsten WC-Erfolg. - © VOL.AT/Oliver Lerch
Höchst. Neuerlicher Weltcup-Sieg für die Höchster Radballer. Diesmal waren es die regierenden Weltmeister Höchst 1 mit dem erst 18-jährigen Patrick Schnetzer  im Tor und dem erfahrenen Feldspieler Dietmar Schneider, die beim 6. Weltcupturnier 2012 in Oftringen/Schweiz den 2. Sieg in dieser Saison errangen.

0
0

Somit sind sie auch alleinige Weltcupführende.  Ausgezeichnete Vierte wurde noch das Team Höchst 3 (Thommy und Markus Bröll), die mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls das Ticket für das Weltcup-Finale in Sangeshausen/GER gelöst haben.

Die beiden Höchster Teams gewannen jeweils die Vorrunde. Damit waren sie für die Finalrunde qualifiziert. Höchst 1 trafe dort auf die bekannt schweren Gegner und Ex-Weltmeister Waltisbühel/Jiricek aus Winterthur/SUI. Die ausgeglichene und spannende Partie endete 3 : 3, das anschließende 4m-Schießen war aber für die Höchster (ohne Fehlschuss) keine Hürde. Damit erreichten sie mit einem Gesamtscore von 7 : 5 das Finale.

Die Brüder Thommy und Markus Bröll (Höchst 3) spielten gege die deutsche Top-Mannschaft aus Obernfeld, auch hier stand es am Ende der regulären Spielzeit  5 : 5, das anschließende 4m-Schießen ging mit gesamt 7 : 5 an die Deutschen.

Im Spiel um Platz drei sahen die Zuschauer ein trefferreiches, schönes und spannendes Match von den Bröll-Brüdern und mit Winterthur einen klaren 13 : 7 Sieger.

An Spannung kaum zu übertreffen war das Finale. Obernfeld verlangte den Weltmeistern alles ab. Die Deutschen lagen schon 3 : 5 im Rückstand und holten noch in der regulären Spielzeit das nicht ganz unverdiente 5 : 5 – eine Verlängerung von 1 x 7 Minuten wurde notwendig. Und da zeigten die Höchster Weltmeister einmal mehr, was sie können. Tolle Eckbälle, schöne erfolgreiche Angriffe und ein souveräner und sicherer Patrick Schnetzer im Tor. Mit dem Gesamtergebnis von 8 : 6 wurden Schnetzer / Schneider Weltcupsieger in Oftringen und erhielten aus den Händen des anwesenden UCI -Hallenradsportpräsidenten Willy Bondue/BEL das Leadertrikot.

Drei Höchster um Gesamtweltcup unter den Top Ten

Mit dem  4. Rang haben sich die Brüder Bröll im Gesamtweltcup auf den 5. Platz vorgeschoben, Höchst 2 (Simon König/Florian Fischer) sind mit nur 2 Turnierteilnahmen auf dem 9. Rang. Drei Höchster Teams liegen also unter den Top 9 im Weltcup 2012. Die Chancen, dass sich erstmals drei Teams eines Vereines für ein Finale (8.12.2012 in Sangershausen/GER) qualifizieren, stehen sehr gut. Das wäre wohl nach dem WM-Gewinn wieder ein großer Meilenstein in der Vereinsgeschichte.

Die teilnehmenden Mannschaften aus Höchst:

Höchst 1: Patrick Schnetzer / Dietmar Schneider

Höchst 2: Simon König/Florian Fischer

Höchst 3: Thommy und Markus Bröll

Die nächsten Weltcup-Turniere:

St. Gallen/SUI, 20.10.2012    Höchst 2, Höchst 3

Höchst/AUT, 17.11.2012       Höchst 1, Höchst 2

Sangershausen/GER, 8.12.   Finale der besten 9 Teams

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!