Welche Rechte und Pflichten haben Arbeitnehmer im Krankenstand?

Bei vielen Vorarlbergern ist es in diesen Tagen wieder soweit: Die Nase trieft, Kopf- und Gliederschmerzen erschweren den Gang zur Arbeit. Viele erwischt es so schlimm, dass sie sich zu Hause auskurieren müssen. Wir haben bei Manuela Morscher von der Arbeiterkammer Vorarlberg nachgefragt, welche Rechte und Pflichten Arbeitnehmer im Falle eines Krankenstandes haben.

“Der ausfallende Arbeitnehmer muss seinen Arbeitgeber, so schnell es ihm möglich ist, darüber informieren, dass er arbeitsunfähig ist”, erklärt Manuela Morscher von der AK Vorarlberg. Sonst könne sein Anspruch auf Entgelt verfallen. Wenn die Krankmeldung erfolge, sei der Arbeitgeber dazu verpflichtet, weiter das Entgelt für den Arbeitnehmer zu leisten.

Ärztliche Bestätigung

Eine ärztliche Bestätigung müsse auf Wunsch des Arbeitgebers vorgelegt werden. Ob schon nach dem ersten oder erst nach dem dritten Tag – den Zeitraum dürfe der Arbeitgeber selbst bestimmen. “Man sollte den ärztlichen Anordnungen, zum Beispiel den vorgegebenen ‘Ausgehzeiten’ Folge leisten. In jedem Fall gilt aber, dass der Arbeitnehmer im Krankenstand kein Verhalten setzen darf, das den Heilungsprozess verzögert”, informiert Morscher.

Erreichbarkeit im Krankenstand

“Der Sinn eines Krankenstandes ist, dass man für diese festgelegte Zeit nicht für den Arbeitgeber verfügar ist. Für dringende Anfragen, die schnell abgeklärt sind, sollte man aber schon verfügbar sein, sofern es für den im Krankenstand Befindlichen möglich ist”, erklärt Frau Morscher.

via GIPHY

Kein Kündigungsgrund

Sollte man die Krankheit nicht beim Arbeitgeber melden oder das ärztliche Attest nicht im vorgelegten Zeitraum übermitteln, verfällt der Anspruch auf das Entgelt während des Krankenstandes. Ein Kündigungsgrund sei dieser Umstand aber jedenfalls nicht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: M-I Immobilien inv... +++
10Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung