Weiteres Terroropfer in St. Petersburg tot

St. Petersburg trauert um die Opfer
St. Petersburg trauert um die Opfer - © APA (AFP)
Knapp drei Wochen nach dem Bombenanschlag in der U-Bahn von St. Petersburg ist die Anzahl der Toten auf 16 gestiegen. Eine schwer verletzte Frau sei im Krankenhaus gestorben, teilte die Verwaltung der russischen Millionenstadt am Freitag mit.

Zu den Toten zählt auch der mutmaßliche Attentäter, ein 22-jähriger Mann aus Kirgistan in Zentralasien. Seine von ihm selbst gebaute Bombe war am 3. April in einem fahrenden Metro-Zug in St. Petersburg explodiert. Die russischen Behörden ermitteln wegen eines islamistischen Terroranschlags. Ein angeblicher Drahtzieher des Attentats wurde in dieser Woche nahe Moskau festgenommen.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung