Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiterer tödlicher Verkehrsunfall auf Schneefahrbahn in NÖ

Am Mittwoch kam es in Niederösterreich zu zahlreichen Unfällen.
Am Mittwoch kam es in Niederösterreich zu zahlreichen Unfällen. ©APA/BFK BADEN
In Niederösterreich ist es am Mittwoch zu einem weiteren tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Das Auto eines älteren Paares prallte auf einer Schneefahrbahn in Texing (Bezirk Melk) gegen einen Telefonmasten - der Lenker starb.
Weitere Tote in NÖ

Die Frau des Mannes wurde schwer verletzt, bestätigte die Polizei auf Anfrage entsprechende Online-Medienberichte.

Weitere schwere Verkehrsunfälle in Niederösterreich

Bei dem zweiten Todesopfer am Mittwoch in Niederösterreich handelte es sich um eine junge Frau, die gegen 6.00 Uhr auf der Südautobahn (A2) bei Wöllersdorf-Steinabrückl (Bezirk Wiener Neustadt) verunglückte. Die Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Baden verstarb an der Unfallstelle. Ihr Alter wurde zunächst mit 29 Jahren angegeben, später hieß es, die Frau war 36 Jahre alt.

Infolge der Witterung ereigneten sich am Mittwoch zahlreiche Unfälle. Auf der LB40 in Hollabrunn kam ein Lenker zwischen Altenmarkt und Enzersdorf im Thale am Vormittag mit seinem Lastwagen laut Stadtfeuerwehr von der Fahrbahn ab und kippte um. Sanitäter des Roten Kreuzes versorgten den verletzten Chauffeur und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr richtete den Lkw wieder auf. Zwei Lkw waren auch in einen Auffahrunfall auf der A2 involviert, der für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgte.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Niederösterreich
  • Weiterer tödlicher Verkehrsunfall auf Schneefahrbahn in NÖ
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen