GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weinkulinarium verwöhnte genussvoll

Genussvolles Weinkulinarium im Wirtshaus zum Stern.
Genussvolles Weinkulinarium im Wirtshaus zum Stern. ©Henning Heilmann
Dass in Satteins etwa zweimal im Jahr exquisite Gourmet-Küche bei edelsten Weinen aufgetischt wird, liegt am engagierten Stern-Gastwirt und seinem Team, das seit 10 Jahren ein Weinkulinarium veranstaltet, dass weit und breit seinesgleichen sucht.
Weinkulinarium im Wirtshaus zum Stern

SATTEINS Wieder mal luden Viktor Dusevic und sein Team vom Wirtshaus zum Stern ausgewählte Gäste aus der Region zum exzellenten Gaumenschmaus nach Satteins, um diese beim Weinkulinarium nach allen Regeln der Kunst kulinarisch zu verwöhnen.

Seit jeher prägen den Gastwirt vom Stern eine Leidenschaft für besondere lukullische Genüsse und edle Weine. Als er 2007 ein Weinkulinarium vorschlug, war die Skepsis noch groß. „Ein Weiß-sauer und ein Rot-Sauer seien für Satteins genug“, blickte Dusevic zurück. Doch der engagierte Sternen-Wirt ließ sich nicht beirren und begeisterte seine Gäste jedes Jahr aufs Neue mit der einzigartigen kulinarischen Veranstaltung.

Auch heuer stand beim Weinkulinarium wieder ein 5-Gänge-Menu auf dem Programm, welche die Gaumen der Gäste köstlich verwöhnte. Küchenmeister Thomas Traunig vom Schlosshotel Dörflinger aus Bludenz wurde eingeladen, gemeinsam mit Küchenchef Elvis Hotaj vom Wirtshaus zum Stern das exquisite Gourmet-Menu zu kreieren.

5-Gänge-Genuss

Das auf die edlen Weine abgestimmte Menü startete mit einen Kleinen Gruß aus der Küche: Hinter der „vegetarischen Blutwurst“ versteckte sich Rote Beete im Blätterteig, das mit „arabischem Sauerkraut“ serviert wurde. Es folgte ein Kalbstafelspitz-Sülzchen, das mit Walnussschnitte, pikanter Tomatensuppe und Pfifferlingen serviert wurde. Nicht fehlen durfte ebenso eine Kürbis-Curry-Schaumsuppe mit Eis vom grünen Apfel.

Der genussvolle Abend gipfelte im Hauptgericht mit Ländleschwein, einem Beef-Pikant vom Ländlerind und Praline vom Kalbsbutterschnitzel, begleitet von Kartoffel-Biskuit und umrahmt von papriziertem Gemüse. Besonderer Dank des Wirts ging an den Satteinser Meistermetzger Gerold Hosp für die „ausgezeichnete Fleischqualität und gegenseitige Unterstützung.“ Abgerundet wurde der Abend mit Schokolade-Küchlein, Crème Brûlée und einem köstlichen Himbeersorbet, garniert mit goldener Brombeere.

Feinste Weine

Der Satteinser Jungsommelier Simon Hosp nahm die Gäste auf eine „Weinreise“ mit. Diese begann mit Grünen Veltliner aus dem Weinviertel und einem fruchtigen Rotgipfler aus der Thermenregion. Weiter ging die Reise an den Neusiedlersee im Burgenland, wo ein edler Tropfen namens „Mavie“ in Holzfässern lagert, ehe schließlich ein Shiraz aus Australien die Gaumen verwöhnte.

Zu den Gästen im vollbesetzten Gasthaus zum Stern zählten Metzgermeister Gerold Hosp mit Familie, Dr. Martin Rhomberg mit Gabriele, Gottfried und Gabriela Grabherr, Doris und Erich Kuster  sowie weitere Mitglieder vom Radclub Gisingen. HE 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Weinkulinarium verwöhnte genussvoll
Kommentare
Noch 1000 Zeichen