Wegweisende Koordinaten setzen. Mit neuen Ideen bereichert Jugendreferentin Sandra Waibel den MV Lustenau. .l

Von Gemeindereporter Bernhard Tost
0Kommentare
Jugendreferentin Sandra Waibel vom MV Lustenau. Jugendreferentin Sandra Waibel vom MV Lustenau. - © Bernhard Tost
  Lustenau. (Menschen aus der Heimat). Wenn der Musikverein Lustenau ein Konzert gibt, fällt es dem Publikum angenehm auf, wie viele ganz junge Gesichter unter den Musikern sind. Der Verein scheint sich also keine Sorgen um sein Fortbestehen machen zu müssen.

0
0

Dies ist allerdings kein glücklicher Zufall sondern das Ergebnis einer intensiven Jugendarbeit, die der Verein seit eh und jeh pflegt.

"Wir machen immer wieder Angebote an musikinteressierte Kinder und Jugendliche in Lustenau, ein für Blasorchester geeignetes Instrument zu erlernen. Schulbesuche mit einem Bläserensemble gehören ebenso dazu, wie der "Instrumentenspielplatz" beim Lustenauer Musikfest, wobei die Kinder die Möglichkeit haben, Instrumente selbst auszuprobieren", sagt Sandra Waibel, die selbst den Werdegang von der musikalischen Früherziehung über die Musikschule, Hänschenklein-Musik, Jugendmusik und großes Orchester (Saxophon) absolviert hat. Dass die sympathische Lustenauerin seit Jänner dieses Jahres als Jugendreferentin tätig ist, kommt ihr sehr gelegen. "Meine Intention war es schon immer mit Jugendlichen zu arbeiten, denn es bereitet mir viel Spaß, Jugendliche mit neuen Ideen zu motivieren", zeigt sich Sandra Waibel begeistert. Unterstützt wird die engagierte Führungskraft dabei von ihrer Stellvertreterin Melanie Zünd sowie der für die Instrumente zuständigen Pamela Baric.

Als außermusikalischen Ausgleich für die Jungmusiker - 25 spielen in der Jugendmusik, 15 in der Hänschenklein-Musik - organisiert die Jugendreferentin sehr oft Ausflüge, Nikolausfeiern aber auch Grillfeste. Den absoluten Höhepunkt bildet allerdings das Musiklager in Oberbildstein. "Es zeigt die Verbundenheit der Vereinsmitglieder untereinander und stärkt das Gemeinschaftsgefühl", ist Sandra Waibel überzeugt. Auch beim Bezirksmusikfest heuer in Lauterach präsentierte sich die Jugendmusik des Musikvereins Lustenau und begeisterte das Publikum. Und was steht als nächstes auf dem Programm? "Nach der verdienten Sommerpause geht´s mit Energie an das bevorstehende Herbstkonzert", hebt die Jugendreferentin hervor.   

Zur Person: Sandra Waibel

Wohnort: Lustenau

Beruf: Studentin

Hobby: Musikverein Lustenau

Bevorzugter Künstler: Keinen

Lebensmotto: Ein Tag ohne Lachen, ist ein verlorener Tag!

Kontakt: Sandra Waibel, Tel.: 0650 / 85 67 11 1 

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!