GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Warth-Schröcken: Snowboarder stürzt kopfüber in Bach

Verletzter Snowboarder von Gallus 1 in Warth-Schröcken mittels Seil geborgen.
Verletzter Snowboarder von Gallus 1 in Warth-Schröcken mittels Seil geborgen. ©Bergrettung/ Philipp Schwegler
Ein Snowboarder ist am Sonntag im Skigebiet Wart-Schröcken kopfüber in einen Bach gestürzt. Er musste vom Notarzthubschrauber mittels Seil geborgen und ins Krankenhaus geflogen werden.

Der 43-Jährige war laut Polizei gegen 16.15 Uhr von der Route “W 26” abgefahren. Obwohl der offene Bachverlauf neben der Skiroute im Bereich „Chessi“ durch ein Netz abgesichert und mit einer Randmarkierungstafel kenntlich gemacht wurde, verließ der Snowboarder auf Höhe des Hinweisschildes die Piste. Dort sprang er rund drei bis vier Meter über den Pistenrand in die schneebedeckte Bachböschung – und stürzte kopfüber in den Bachlauf.

Der Snowboarder, der keinen Helm trug, zog sich am Kopf Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde vom Notarzthubschrauber „Gallus 1“ mittels Seil geborgen und ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen. (red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Warth
  4. Warth-Schröcken: Snowboarder stürzt kopfüber in Bach
Kommentare
Noch 1000 Zeichen