Warth: Bei Kajak-Unfall Schulterblatt gebrochen

Rettunghubschraber Gallus musste ausrücken
Rettunghubschraber Gallus musste ausrücken - © VOL.AT
Warth -Eine 35-jährige Tschechin zog sich bei einem Kajak-Unfall in Warth einen Bruch des Schulterblattes zu. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Am Samstagnachmittag fuhr eine 35-jährige Frau aus Tschechien zusammen mit vier Männer in einem Kajak im Fluss Lech. Sie starteten ihre Fahrt in Lech und beabsichtigten bis nach Steeg zu fahren. Auf Höhe der Einmündung des Kartobelbachs verlor sie vermutlich aufgrund der Strömungsgeschwindigkeit selbstverschuldet kurzzeitig die Kontrolle über die Fahrt und schlug mit der Schulter an einem Stein an. Dadurch erlitt sie einen Bruch des Schulterblattes und wurde vom Hubschrauber Gallus 1 geborgen und ins Krankenhaus nach Zams geflogen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Bald kommt die Grippezeit: Wer... +++ - 15 Jahre Haft für Mord- und Ra... +++ - Frauen an die Macht: 10. Vorar... +++ - Vorarlberg: Zwei Verletzte bei... +++ - Eislaufen im T-Shirt in Hohene... +++ - Vorarlberg: Landesbudgetentwur... +++ - Andelsbuch: Stark alkoholisier... +++ - Lustenau: Grüne befürchten Ver... +++ - Der BayWa-Gartentipp auf VOL.A... +++ - Verkehrssicherheitswoche 2017:... +++ - Ausgezeichnete Orgelklänge - M... +++ - Vorarlbergs Seilbahner sind ge... +++ - Roboterpferd von Ländle-Tüftle... +++ - Vorarlberg braucht mehr Tagesm... +++ - Vorarlberg: Wirrer Raub- und M... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Warth.
VOL.AT

Suche in Warth

Suche filtern

Neues aus Warth