GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SOS Kinderdorf präsentiert "Boat of Hope" und baut Betreuung aus

Mit dem Boat of Hope will SOS Kinderdorf auf das Schicksal von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aufmerksam machen. Entstanden ist es in Kooperation von Flüchtlingen und Schülern. Gleichzeitig wird das Betreuungsangebot ausgebaut.
"SOS Boat of Hope"" in Dornbirn
SOS Kinderdorf will auf Schicksale aufmerksam machen

Entwickelt wurde die Idee im Juni in Innsbruck, wie Projektkoordinatorin Jennifer Nessler erzählt. Während die Bootsplanken von Schülern gestaltet wurden, bauten Flüchtlinge das Bootsgestell. Nach dem Erfolg in Tirol wird es nun in die Bundesländer getragen.

Vorarlberger Schüler gestalteten Bootsplanken

In Vorarlberg gestalteten sechs Schulen die Bootsplanken für das “Boot der Hoffnung”, welches bis zum Wochenende vor der Raiffeisenbank Dornbirn präsentiert wird. Die Aktion soll auf die verzweifelte Lage unbegleiteter Minderjähriger aufmerksam machen. Im August waren allein in Traiskirchen 1.700 von ihnen, weitere 700 in Bundesbetreuung an anderen Standorten. Eine altersgerechte Versorgung sei dort unmöglich, betont man vonseiten des Kinderdorfs.

SOS Kinderdorf betreut unbegleitete Flüchtlingskinder

Das hier das Kinderdorf hilft, sei ganz im Sinne des Gründers, ist dessen Großneffe Walter Gmeiner überzeugt. Das SOS Kinderdorf betreut seit 15 Jahren unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, aktuell betreue man 90 von ihnen. Derzeit ist man bemüht, angesichts der zunehmenden Flüchtlingszahlen das Betreuungsangebot auszubauen.

Neue Wohngemeinschaft in Vorarlberg

In den verschiedenen Bundesländern entstehen Wohngemeinschaften für unbegleitete Flüchtlingskinder und -jugendliche. Auch in Vorarlberg kommen noch im Oktober zwei von Ihnen in einer bestehenden Wohngemeinschaft des SOS Kinderdorfs unter, eine weitere Vorarlberger Wohngemeinschaft ist derzeit in Planung, wie Vorarlberg-Chef Gerd Konklewski betont. Gleichzeitig fordert man von der Bundesregierung Chancengleichheit für alle in Österreich lebenden Kindern ein.

Musikalisches Rahmenprogramm

Das Vorarlberger Boat of Hope ist bis Montag vor der Raiffeisenbank Dornbirn zu sehen. Zum Projekt gehört neben dem Boot auch ein musikalisches Rahmenprogramm. Dieses wird von Schülern der mitwirkenden Volksschulen Hasenfeld und Schröcken am Donnerstag beim Boot präsentiert. Die einzelnen Planken der Vorarlberger Schüler können auch gegen eine Spende erworben werden. Dies ist von Donnerstag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr möglich.

Die beteiligten Schulen

Schulstube Höchst
Volksschule Hasenfeld LustenauVolksschule Schröcken
Musikmittelschule Bergmannstraße Dornbirn
Mittelschule Hasenfeld Lustenau
Privatschule Elia

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. SOS Kinderdorf präsentiert "Boat of Hope" und baut Betreuung aus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen