GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frau bei Skikollision in Warth schwer verletzt - Zeugen gesucht

©VOL.AT/Themenbild
Warth. Ein Skiunfall mit Folgen ereignete sich am Samstag in Warth. Eine Skifahrerin wurde von hinten von einem Snowboarder angefahren. Er blieb auch stehen und kümmerte sich um die Frau. Diese dachte zunächst, es sei nichts weiter passiert - später stellte sich heraus, dass sie einen Rippenbruch erlitten hatte.

Die Frau war gegen 10 Uhr alleine mit Skiern auf der blauen Piste w4 unterwegs, als sie in einer Linkskehre von hinten von einem jugendlichen Snowboarder niedergefahren wurde. Dieser war in einer vier- bis fünfköpfigen Gruppe unterwegs. Er und die Snowboarder blieben stehen und kümmerten sich gemeinsam mit einem Erwachsenen um die Frau.

Die Skifahrerin glaubte zunächst, sie habe keine schweren Verletzungen davon getragen und verzichtete auf einen Datenaustausch. Alle Beteiligten machten sich wieder auf den Weg und fuhren ins Tal. Eine spätere Untersuchung der Frau ergab jedoch, dass sie einen Rippenbruch erlitten hatte, sie musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Der junge Snowboarder oder etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +49 (0) 59 133 8122 bei der Polizei zu melden. (red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Warth
  4. Frau bei Skikollision in Warth schwer verletzt - Zeugen gesucht
Kommentare
Noch 1000 Zeichen