GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

L200 in Warth wieder für Verkehr freigegeben

Verkehrsfreigabe der neu ausgebauten Bregenzerwaldstraße
Verkehrsfreigabe der neu ausgebauten Bregenzerwaldstraße ©VLK
Warth - Mit der Verkehrsfreigabe der L200 (Bregenzerwaldstraße) in Warth wurde am Donnerstag eine der höchstgelegenen Baustellen des Landes offiziell abgeschlossen.

Im Gemeindegebiet von Warth war die Landesstraße L200 im Abschnitt vom Ende der Birkengalerie bis zur Talstation der Steffisalpbahn auf einer Länge von gut 600 Metern noch nicht ausgebaut. “Im Zuge der Bauarbeiten wurde die Fahrbahnbreite auf sechs Meter mit Aufweitungen in den Kurven ausgebaut”, berichtete Landesstatthalter Rüdisser. Der Fahrbahnaufbau, die Straßenentwässerung, die Beleuchtung und der Belag wurden komplett erneuert. Auch ein – bisher fehlender – Gehsteig wurde errichtet. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 1,1 Millionen Euro. Der Kostenanteil der Gemeinde Warth für den Gehsteig und die Beleuchtung beträgt 170.000 Euro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Warth
  4. L200 in Warth wieder für Verkehr freigegeben
Kommentare
Noch 1000 Zeichen