Waliser Thomas verteidigte Alps-Gesamtführung erfolgreich

Der Waliser geht mit dem Führungstrikot in den Schlusstag
Der Waliser geht mit dem Führungstrikot in den Schlusstag - © APA (AFP)
Der britische Sky-Radprofi Geraint Thomas hat am Donnerstag auf der vierten Etappe der Tour of the Alps seine Gesamtführung erfolgreich verteidigt. Der Tagessieg ging nach 165,3 Kilometern von Bozen nach Cles an den Italiener Matteo Montaguti, der sich im Sprint gegen den Franzosen Thibaut Pinot durchsetzte. Pinot ist nun 13 Sekunden hinter Thomas Gesamtzweiter.

Bester Österreicher war auf dem Teilstück mit den zwei Bergwertungen Mendelpass (1.363 m) und dem Brezer Joch (1.391 m) sowie insgesamt 3.459 Höhenmetern erneut Sebastian Schönberger vom Team Tirol Cycling, der als 64. 7:49 Minuten auf die 48-köpfige Spitzengruppe verlor. Auch in der Gesamtwertung ist der 22-jährige Oberösterreicher als 52. bester ÖRV-Profi vor der Schlussetappe, die am Freitag von Smarano über 199,6 Kilometer und 3.759 Höhenmeter nach Trient führt.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung