GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Unternehmen für Sonderpreis nominiert

Rankweiler Firma TIG für Sonderpreis Econovius nominiert.
Rankweiler Firma TIG für Sonderpreis Econovius nominiert. ©VOL.AT/Steurer
Wien, Rankweil. Sonderpreis für innovativstes KMU: Der Econovius, der im Rahmen des Staatspreises Innovation des Wirtschaftsministeriums vergeben wird, wird heuer zum 13. Mal verliehen. Unter den sechs nominierten Betrieben findet sich auch ein Vorarlberger Unternehmen.

Die Wirtschaftskammer Österreich rückt die Innovationskraft der heimischen Unternehmen ins Rampenlicht und zeichnet auch 2016 Jahr das innovativste kleine und mittlere Unternehmen mit dem Econovius aus. Von den mehr als 500 Bewerbungen aus allen neun Bundesländern haben sich sechs Unternehmen in der bundesweiten Endrunde durchgesetzt, unter ihnen die Firma Technische Informationssysteme GmbH in Rankweil. Aus ihren Reihen wird am 29. März 2016 das innovativste kleine oder mittlere Unternehmen prämiert.

“Gerade nach einigen wirtschaftlich sehr schwierigen Jahren wollen wir hochinnovative Betriebe vor den Vorhang holen, die offensiv in Innovation investieren und so ihre Marktchancen und Wettbewerbsfähigkeit stärken. Die vielen Einreichungen zeigen, dass das Engagement der Unternehmen für Innovation ungebrochen – ja sogar stärker geworden – ist”, betonte am Donnerstag Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich.

Die für die Endrunde nominierten KMU

  • BILTON International GmbH, Salzburg
  • FLKeys e.U., Wien
  • Insort GmbH, Steiermark
  • Loxone Electronics GmbH, Oberösterreich
  • Ortner Reinraumtechnik GmbH, Kärnten
  • Technische Informationssysteme GmbH, Vorarlberg
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wirtschaft Vorarlberg
  3. Vorarlberger Unternehmen für Sonderpreis nominiert
Kommentare
Noch 1000 Zeichen