Akt.:

Vorarlberger sind Sparmeister

v.l.n.r.: Mag. Manfred Hämmerle (Direktor HAK Bregenz), Werner Böhler (Sprecher Vorarlberger Sparkassen). v.l.n.r.: Mag. Manfred Hämmerle (Direktor HAK Bregenz), Werner Böhler (Sprecher Vorarlberger Sparkassen). - © Dornbirner Sparkasse Bank AG
194 Euro sparen die Vorarlberger im Schnitt pro Monat. Damit sind sie Österreichs fleißigste Sparer.

 (8 Kommentare)

Sparen ist für 76 Prozent der Vorarlberger wichtig, 87 Prozent setzen dabei nach wie vor auf das Sparbuch, analysieren die Vorarlberger Sparkassen auf einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Es wird mehr gespart in der Krise

In den letzten Jahren ist der Sparbetrag von 133 Euro im Jahr 2006 auf 194 Euro für 2011 angestiegen. Wobei die Dynamik in den letzten Jahren zurückging. Von 2010 auf 2011 waren es nur zwei Euro pro Monat mehr. In Österreich wird mit 170 Euro im Schnitt deutlich weniger auf die Seite gelegt.

Hauptmotiv zum Sparen ist der “Notgroschen”. 93 Prozent der Vorarlberger wollen sich damit finanzielle Sicherheit schaffen. Auch hier ist der Prozentsatz deutlich höher als in Gesamt-Österreich mit 86 Prozent. Fast drei Viertel der Vorarlberger fürchten sich dabei aber vor der Inflation. Dennoch bleiben Sparbuch und Sparkarte die beliebtesten Sparformen.

Finanzwissen gehört zur Allgemeinbildung

Mehr Finanzbildung wünscht sich neben mehr als 50 Prozent der Vorarlberger auch Manfred Hämmerle, Direktor der HAK Bregenz:  “Wirtschaftswissen ist heute ein wesentlicher Teil der Allgemeinbildung. Über ein Pflichtfach Wirtschaft muss – zumindest in allen Oberstufenformen – ernsthaft nachgedacht werden.”

(VOL.AT/Sparkasse)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 8

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Pensionisten übers Ohr gehauen
Feldkirch - Ein 47-jähriger Versicherungsvertreter wurde am Dienstag am Landesgericht Feldkirch wegen schweren [...] mehr »
Der Empfänger stimmte, die Kontonummer nicht
Bregenz - 34-Jähriger ließ Zahlungen seines Onkels an Anwaltskanzlei auf sich selbst überweisen. mehr »
Mit Pkw gegen Baum geschleudert – Verletzte bei Unfall in Andelsbuch
Andelsbuch - Am Mittwoch gegen 21:45 verlor eine 51-jährige Pkw-Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und [...] mehr »
Exfreundin vergewaltigt: Drei Jahre Haft
Unbescholtener 53-Jähriger hat nach Ansicht des Landesgerichts seine Ex-Lebensgefährtin aus gekränktem Stolz zum Sex [...] mehr »
Über 40.000 Unterschriften im Land für Lohnsteuer-Senkung
Gestern ging die Unterschriftenaktion der AK zur Lohnsteuersenkung zu Ende. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!