Mehr Nachrichten aus Feldkirch
Akt.:

Vorarlberger Jungpolizisten feierlich verabschiedet

Die diesjährigen Absolventen des Polizeigrundausbildungslehrgang Die diesjährigen Absolventen des Polizeigrundausbildungslehrgang - © VN/Roland Paulitsch
von Markus Sturn (VOL.AT) - Feldkirch-Gisingen – Am Donnerstag erhielten 25 Absolventen des Polizeigrundausbildungslehrgangs im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive in Feldkirch-Gisingen ihre Abschlusszeugnisse. VOL.AT war mit dabei.

 (10 Kommentare)

Korrektur melden

Bei der stimmungsvollen Feier war neben Landesrat Erich Schwärzler auch der stellvertretende Landespolizeikommandant für Vorarlberg, Brigadier Gerhard Ellensohn, und Katharina Weiss vom Bundesministerium für Inneres vertreten. Schwärzler lobte die ausgezeichnete Arbeit der Vorarlberge Polizei. Bundesweit habe man die höchste Aufklärungsquote für Kriminaldelikte aufzuweisen, was vor allem an der ausgezeichneten Zusammenarbeit innerhalb der Exekutive liege. Von den Jungpolizisten erwartet er, dass sie auf die Bevökerung zugehen, gegenüber Verbrechern aber keine Milde zu zeigen.

Goldene Regel statt Verhaltenskodex?

Die angehenden Polizistinnen und Polizisten hatten ein intensives zweijähriges Ausbildungsprogramm zu absolvieren, in dem neben den körperlichen Fähigkeiten auch die rechtlichen und sozialen Kompetenzen geschult wurden. Ein wesentlicher Fokus liegt auf der Verbindung von Theorie und Praxis.

Für den Lacher des Tages sorgte Prälat Benno Elbs: Anstatt des mehr als 1.300 Seiten umfassenden Verhaltenskodex für Polizisten hätten die jungen Menschen auch einfach die goldene Regel des Christentums studieren können. Ihr zufolge soll man seine Mitmenschen so behandeln, wie man selbst behandelt werden will. Allerdings habe er selbst sieben Jahre benötigt, um die goldene Regel zu erlernen, meinte er in Anspielung auf sein Theologiestudium.

Werbung


Kommentare 10

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Besichtigung der neuen Gisinger Orgel – Ein historischer Augenblick
Feldkirch-Gisingen. (koe) Pfarrer P. Thomas Felder freute sich, dass soviele Interessierte der Einladung zur [...] mehr »
Kirchenrenovierung Gisingen liegt gut im Plan
Feldkirch-Gisingen. (koe) Die umfassenden Renovierungsarbeiten der Pfarrkirche zum Hl. Sebastien gehen zügig voran und [...] mehr »
Neues aus dem Wildpark
Feldkirch. (koe) Das herrliche Herbstwetter nutzen viele Besucher für einen Spaziergang durch den Feldkircher Wildpark. [...] mehr »
Markanter Anstieg psychischer Erkrankungen
Beitrag von Vorarlberger Landesverband für Psychotherapie:   Neue Zuschussregelung zu Psychotherapie bei der BVA. mehr »
10 Jahre Intensive Care Substitution
Damals Pioniere, heute etabliert.  Vor zehn Jahren wurde von der Caritas Vorarlberg die „Intensive Care [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!