Akt.:

Vorarlberger Geisterfahrer durchfuhr Polizeisperre

Ein 23-jähriger Verkehrsrowdy aus Vorarlberg konnte in Deutschland nur mit Mühe von der Polizei zur Räson gebracht werden. Ein 23-jähriger Verkehrsrowdy aus Vorarlberg konnte in Deutschland nur mit Mühe von der Polizei zur Räson gebracht werden. - © Symbolbild/Bilderbox
Nur mit Mühe konnte ein 23-jähriger Vorarlberger Geisterfahrer im deutschen Baden-Württemberg aus dem Verkehr gezogen werden. Selbst nach seiner Festnahme zeigte sich der Verkehrsrowdy uneinsichtig.

 (5 Kommentare)

Gegen 04.00 Uhr am Sonntag Morgen gingen bei der Polizei Lindau mehrere Meldungen über einen Geisterfahrer ein. Ein Auto bei Wangen-Nord soll auf der falschen Fahrbahn in Richtung Lindau aufgefahren sein. Die Umgehend ausgerückten Polizeieinheiten versuchten, den Gegenverkehr rechtzeitig zu warnen und anzuhalten.

Sperre durchfahren

Der Geisterfahrer selbst lieferte sich mit der Polizei eine kleine Schlacht: Eine auf Höhe der Anschlussstelle Sigmarszell aufgebaute Sperre ignorierte der junge Vorarlberger schlichtweg – und setzte seine Fahrt in Richtung Lindau unvermindert fort. Erst eine zweite Streife konnte den Mann an einer weiteren Sperrung stoppen.

Von Einsicht war der Verkehrsrowdy allerdings weit entfernt: Er musste von der Polizei aus seinem Wagen gezogen werden, zeigte sich vollkommen uneinsichtig. Schließlich wurde er auf eine Polizeiinspektion in eine Zelle verbracht.

Fahrer unter Drogeneinfluss?

Da Hinweise auf Drogenkonsum bestanden, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Weil der Fahrer in Deutschland ohne Wohnsitz ist, wurde zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung verlangt. Erst nach Hinterlegung dieser Zahlung konnte er die Polizei wieder verlassen.

(Polizei)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 5

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Polizei schnappt Einbrecher unmittelbar nach Tat
Satteins - Für zwei rumänische Staatsbürger klickten in Satteins in der Nacht auf Mittwoch die Handschellen. Die [...] mehr »
Vorarlberger sind die fleißigsten Radfahrer
Im vergangenen Jahr waren Frau und Herr Österreicher im Schnitt rund 3.400 Kilometer mit Öffis, Rad und zu Fuß [...] mehr »
„Fast keine Probleme mit Dschihadisten“
Schwarzach - In der aktuellen Debatte über Dschihadisten aus Vorarlberg nahm nun auch Abdil Tasdögen, [...] mehr »
Pflegekosten steigen um 95 Millionen Euro
Bregenz, Wien - Die Pflegekosten werden in Vorarlberg im Jahr 2030 um 95 Millionen Euro höher sein als noch 2012. Das [...] mehr »
Wolf könnte Gesellschaft bekommen haben
Ein im Arlberg-Gebiet vermuteter Wolf könnte in Vorarlberg Gesellschaft bekommen haben. Wie der Landes-Wildbiologe [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!