GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Geisterfahrer durchfuhr Polizeisperre

Ein 23-jähriger Verkehrsrowdy aus Vorarlberg konnte in Deutschland nur mit Mühe von der Polizei zur Räson gebracht werden.
Ein 23-jähriger Verkehrsrowdy aus Vorarlberg konnte in Deutschland nur mit Mühe von der Polizei zur Räson gebracht werden. ©Symbolbild/Bilderbox
Nur mit Mühe konnte ein 23-jähriger Vorarlberger Geisterfahrer im deutschen Baden-Württemberg aus dem Verkehr gezogen werden. Selbst nach seiner Festnahme zeigte sich der Verkehrsrowdy uneinsichtig.

Gegen 04.00 Uhr am Sonntag Morgen gingen bei der Polizei Lindau mehrere Meldungen über einen Geisterfahrer ein. Ein Auto bei Wangen-Nord soll auf der falschen Fahrbahn in Richtung Lindau aufgefahren sein. Die Umgehend ausgerückten Polizeieinheiten versuchten, den Gegenverkehr rechtzeitig zu warnen und anzuhalten.

Sperre durchfahren

Der Geisterfahrer selbst lieferte sich mit der Polizei eine kleine Schlacht: Eine auf Höhe der Anschlussstelle Sigmarszell aufgebaute Sperre ignorierte der junge Vorarlberger schlichtweg – und setzte seine Fahrt in Richtung Lindau unvermindert fort. Erst eine zweite Streife konnte den Mann an einer weiteren Sperrung stoppen.

Von Einsicht war der Verkehrsrowdy allerdings weit entfernt: Er musste von der Polizei aus seinem Wagen gezogen werden, zeigte sich vollkommen uneinsichtig. Schließlich wurde er auf eine Polizeiinspektion in eine Zelle verbracht.

Fahrer unter Drogeneinfluss?

Da Hinweise auf Drogenkonsum bestanden, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Weil der Fahrer in Deutschland ohne Wohnsitz ist, wurde zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung verlangt. Erst nach Hinterlegung dieser Zahlung konnte er die Polizei wieder verlassen.

(Polizei)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Vorarlberger Geisterfahrer durchfuhr Polizeisperre
Kommentare
Noch 1000 Zeichen