Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Wohnhaus in Lauterach in Vollbrand

In der Nacht auf Dienstag (gegen Mitternacht) wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand in die Harderstraße in Lauterach gerufen. Drei Personen konnten sich unverletzt ins Freie retten.
Update: Wohnhaus brennt ab
NEU
Update: Bilder von der Brandruine
NEU
Haus in Vollbrand in Lauterach I
Haus in Vollbrand in Lauterach II

Am 12.02.2018 um 23.50 Uhr geriet ein Mehrparteienhaus in Lauterach in Brand. Die Ursache für den Brandausbruch ist noch unklar. Der Brand dürfte augenscheinlich im Bereich des Carports bzw. dem angebauten Abstellraum ausgebrochen sein. Das Feuer griff in der Folge auf das gesamte Gebäude über, welches kurze Zeit später in Vollbrand stand.

Drei Feuerwehrmänner verletzt

Ersteintreffende Polizei-Beamte vergewisserten sich, dass sich niemand mehr im Gebäude befand. Die Feuerwehren Lauterach, Wolfurt und Bildstein waren mit 16 Fahrzeugen und 90 Mann im Löscheinsatz. Drei Feuerwehrmänner wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Brandermittler des Landeskriminalamtes sind mit der Brandursachenermittlung beschäftigt.

Haus nicht mehr bewohnbar

Das Wohnhaus wurde schwer beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Für die vorläufige Unterbringung der Hausbewohner wurde gesorgt. Die Schadenshöhe kann z.Z. noch nicht beziffert werden. Die L3 musste für die Dauer des Löscheinsatzes komplett gesperrt werden. Weitere Einsatzkräfte: Rotes Kreuz mit zwei Fahrzeugen und fünf Helfern sowie insgesamt 12 Polizeibeamte.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Vorarlberg: Wohnhaus in Lauterach in Vollbrand
Kommentare
Noch 1000 Zeichen