Vorarlberg: Weniger Unternehmensgründungen im ersten Halbjahr

4Kommentare
Vorarlberg: Weniger Unternehmensgründungen im ersten Halbjahr
© VOL.AT/Steurer
520 Unternehmen – ohne selbstständige Personenbetreuer – wurden in den ersten sechs Monaten 2017 gegründet, das sind um 1,1 Prozent weniger als noch im Vorjahr.

Auch österreichweit ging die Zahl der Neugründungen zurück, laut Wirtschaftskammer wurde ein Rückgang von 3,8 Prozent verzeichnet. “Begründen lässt sich der leichte Rückgang in Vorarlberg mti den guten Arbeitsmarktzahlen und der aktuellen Konjunkturlage der Vorarlberger Wirtschaft”, sagt Christoph Mathis, Leiter des Gründerservice in der WKV. In Wachstumsphasen und einem damit einhergenden Bedarf an Fachkräften würden weniger Personen den Weg in die Selbstständigkeit wählen.

Die Motive, sich selbstständig zu machen, haben sich seit dem Vorjahr etwas verändert. “Flexibler in der Zeit- und Lebensgestaltung zu sein” hat mit 67 Prozent das Motiv “eigener Chef sein wollen” als Hauptbeweggrund abgelöst. (red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++ - Vorarlberg: S.I.E eröffnete of... +++ - Bildungskonferenz in Vorarlber... +++ - Volkspartei möchte "bürgerlich... +++ - Vorarlberg: FPÖ bezeichnet ÖVP... +++ - Motto-Party statt Gala: 7. Auf... +++ - Ausgeglichenes Budget bleibt o... +++ - Die Benzinspur zerrinnt im Was... +++ - Nach fast fünf Jahrzehnten: My... +++ - Wasserrettung übt dieses Woche... +++ - Vorarlberg: SPÖ will Heizkoste... +++ - Vorarlberg: Austria Lustenau p... +++ - Vorarlberg: Erntedankfest in B... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel