Vorarlberg: MPreis kommt nach Hohenems – Wohnbauprojekt mit Kindergarten geplant!

Akt.:
66Kommentare
Der geplante Standort für die MPreis-Filiale in Hohenems.
Der geplante Standort für die MPreis-Filiale in Hohenems. - © googlemaps/Steurer
Hohenems – Derzeit gibt drei MPreis-Filialen in Vorarlberg, zwei im Kleinwalsertal und eine im Montafon. Nun soll eine vierte in Hohenems dazukommen. Die drei Ableger des Tiroler Unternehmens dienten als Testmärkte. Noch im Dezember des vergangenes Jahres hatte das Unternehmen gegenüber VOL.AT angegeben, keine weiteren Expansionen in Vorarlberg geplant zu haben. Neun Monate später sieht das anders aus. Eine MPreis-Filiale kommt nach Hohenems.

Nach umfangreichen Vorgesprächen hat die Hohenemser Stadtvertretung in ihrer Sitzung vom Dienstag, dem 19. September 2017, einstimmig den Abschluss eines Projektsicherungsvertrags mit der MPreis Warenvertriebs GmbH hinsichtlich eines gemeinsamen Bebauungsprojekts auf der ehemaligen Liegenschaft des Dachcenters Roland Peter beschlossen – MPreis kommt nach Hohenems.

MPreis kauft Grundstück

Die MPreis Warenvertriebs GmbH wird das Grundstück im Erlach selbst erwerben und plant dort einen modernen Nahversorgungsmarkt und ein „BAGUETTE Café-Bistro“ zu errichten, die von MPreis selbst betrieben werden sollen. Im Außenbereich werden Parkplätze für die Besucher zur Verfügung stehen. Des Weiteren ist eine Tiefgarage geplant.

Nahversorger mit Wohnbau-Projekt

Die Lebens- und Wohnqualität im Erlach soll in weiterer Folge durch einen neuen Kindergarten und die Realisierung eines Wohnbauprojekts mit leistbarem Wohnraum erhöht werden. Die Entstehung eines Nahversorgungszentrums mit integriertem, dreigruppigem Kindergarten im Obergeschoß, in unmittelbarer Nähe zu einem gemeinsam mit der Wohnbauselbsthilfe geplanten neuen Wohnbauprojekt, schafft Lebensqualität im Erlach, von der auch die Bürger in diesem Stadtteil und ganz Hohenems profitieren sollen.

Einstimmiger Beschluss

„Mit diesem Beschluss werden in der Region Erlach gleich drei extrem wertvolle Infrastrukturverbesserungen möglich: Mit dem MPreis erhalten wir einen hochwertigen Nahversorger mit fairen Preisstrukturen, der hier der Region einfach gefehlt hat. Noch erfreulicher ist dies in Kombination mit dem dreigruppigen Kindergarten, der praktisch daneben angesiedelt werden soll und der dabei helfen wird, den stetig wachsenden Bedarf nach Kinderbetreuung in unserer Stadt abzudecken. Und zusätzlich schaffen wir hier gemeinsam mit der Wohnbauselbsthilfe auch noch leistbaren Wohnraum. Die gemeinsame Nutzung und Planung ist auch aus städtebaulicher Sicht ein Vorzeigemodell für weitere Projekte. Nun geht es im nächsten Schritt darum, zusammen mit einem Architekturbüro in die Gesamtplanung des Areals zu gehen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Verbesserungen im Erlach“, so das Hohenemser Stadtoberhaupt Dieter Egger.

Zeitnaher Baubeginn

Zur Absicherung der tatsächlichen und zeitnahen Umsetzung des gemeinsamen Bauprojekts verschafft sich die Stadt Hohenems mit dem Projektsicherungsvertrag nun die rechtliche Sicherheit, dass das Projekt rasch umgesetzt wird.

MPreis hat über 260 Supermärkte

MPreis betreibt über 260 Supermärkte in der Alpenregion Tirol, Salzburg, Kärnten, Vorarlberg und Südtirol. Als familiengeführtes Tiroler Unternehmen war es der MPreis-Geschäftsleitung schon immer ein großes Anliegen, mit den lokalen Lebensmittelproduzenten intensiv zusammen zu arbeiten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Abwasserbeseitigung in Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Achraintunnel ab M... +++ - Prozess um Tierquälerei in Vor... +++ - Cree by Rhomberg startet Pilot... +++ - Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++ - Der Kindi im Messepark wird 20... +++ - Vorarlberg: Paragleiter blieb ... +++ - Pflegeregress: Finanzreferente... +++ - "Bub oder Mädchen?" GoWest wid... +++ - Vorarlberger Youtube-Star Simo... +++ - Fahndung nach Ladendiebstahl i... +++ - Einsparpotenzale nicht genutzt... +++ - Neue Vorarlberger Tierschutzom... +++ - Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++
66Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung