GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg Lines: Leichter Rückgang bei Passagieren

Im Vorjahr waren noch 580.948 Passagiere zu verzeichnen
Im Vorjahr waren noch 580.948 Passagiere zu verzeichnen
Bregenz - Die Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt GmbH hat in dieser Saison bei den Passagieren einen Rückgang von 5,2 Prozent auf 550.000 hinnehmen müssen. Grund dafür seien die unbeständigen Monate August und September gewesen, teilte das Unternehmen am Dienstag in einer Aussendung mit.

Die Fahrgastzahlen litten vor allem in der Kursschifffahrt, die ein Minus von 6,8 Prozent verzeichnete. Einen Gästezuwachs um 1,4 Prozent gab es hingegen bei den Rundfahrten, die Eventfahrten legten um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.

Die Kursschifffahrt ist zwar bereits in die Winterpause gestartet, bis 20. Jänner 2018 finden aber weitere spezielle Events – etwa vorweihnachtliche Fondue- oder Nikolausfahrten – statt. Die Silvester- und Neujahrsfahrten mit der MS Vorarlberg, der MS Austria, der MS Stadt Bregenz, der MS Alpenstadt Bludenz und mit der MS Sonnenkönigin, dem Premium-Schiff der Vorarlberg Lines, laden zum feierlichen Start in das Jahr 2018 ein. Offizieller Beginn der neuen Schifffahrtssaison ist am Karfreitag, 30. März 2018.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wirtschaft Vorarlberg
  3. Vorarlberg Lines: Leichter Rückgang bei Passagieren
Kommentare
Noch 1000 Zeichen