Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Hochwasserprojekt an der Ill abgeschlossen

Das Projekt ist abgschlossen.
Das Projekt ist abgschlossen. ©VLK/B. Hofmeister
Die Hochwasserschutzmaßnahmen an der unteren Ill konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Gleichzeitig wurden zahlreiche ökologische Maßnahmen umgesetzt. Landesrat Christian Gantner und der Feldkircher Bürgermeister Wilfried Berchtold zeigten sich beim Lokalaugenschein am Donnerstag zufrieden mit den gesetzten Maßnahmen.
Feierliche Inbetriebnahme
NEU

„Durch dieses Projekt ist nun eine 100-jährliche Hochwassersicherheit in Gisingen, Tosters und Nofels gegeben“, informierte Bürgermeister Berchtold: „Zudem wurde dieser Bereich ökologisch aufgewertet und für Radfahrer attraktiver gestaltet.“

Landesrat Gantner bei der feierlichen Inbetriebnahme.
Landesrat Gantner bei der feierlichen Inbetriebnahme. ©VLK/B. Hofmeister

Auf einer Länge von knapp zwei Kilometern wurde in den vergangenen zwei Winterphasen (Niedrigswasser) die Ill von bisher rund 25 Meter auf 34 Meter aufgeweitet. Damit erhöht sich die Abflusskapazität auf bis zu 820 Kubikmeter pro Sekunde. Die Dämme wurden durch Bepflanzung mit hochstämmigen Bäumen naturnah gestaltet. Die gesamte Flussstrecke ist für Fische passierbar, dazu wurden auch Fischbuchten eingerichtet.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 5,8 Millionen Euro. Davon werden 60 Prozent vom Bund, 30 Prozent vom Land und 10 Prozent vom Wasserverband getragen.

(VLK)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Vorarlberg: Hochwasserprojekt an der Ill abgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen