GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Gericht löste Familienkrach

Familienstreit wurde vor Gericht geregelt.
Familienstreit wurde vor Gericht geregelt. ©Eckert
Mit 200 und 150 Euro Pauschalkosten ist Zwist vermutlich bereinigt.

Wohl schlecht mit der neuen Situation zurecht gekommen ist ein 17-jähriger Lehrling. Die Mutter hatte einen neuen Freund und noch dazu ein Kind mit ihm. Der Teenager fühlte sich laut Verteidiger des Kindesvaters zurück gesetzt. Jedenfalls eskalierte der Streit zwischen den zwei Männern so, dass die Polizei einschritt. Ein außergerichtlicher Tatausgleich, vorgeschlagen von der Staatsanwaltschaft scheiterte.

Nun war der zweite Versöhnungsversuch bei Gericht erfolgreich. Mit Pauschalkosten von 200 und 100 Euro ist die Anklage wegen gefährlicher Drohung und Körperverletzung für beide erledigt. Beide haben sich entschuldigt, der Bub ist mittlerweile ausgezogen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Vorarlberg: Gericht löste Familienkrach
Kommentare
Noch 1000 Zeichen