Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Frau in Bach gestürzt - Urlauberin als Retterin

Frau verlor Orientierung
Frau verlor Orientierung ©VOL.AT/Hofmeisterin
Gaschurn - In der Nacht auf Dienstag stürzte eine 20-jährige Frau in den Valschavielbach in Gaschurn. Sie wurde durchnässt und unterkühlt geborgen.

Eine 20-jährige Frau wollte in der Nacht auf Dienstag alleine von einem Nachtlokal in Gaschurn zu ihrer Unterkunft laufen. Dabei habe sie die Orientierung verloren und verließ den Radweg, bevor sie in unwegsames Gelände des Valschavielbachs geriet. Dort stürzte sie mehrfach und wusste aufgrund der Dunkelheit nicht mehr, in welche Richtung sie laufen solle. Da sie kein Handy mit sich führte, um jemanden zu verständigen, begann sie um Hilfe zu schreien.

Urlauberin hörte Hilferufe

Eine 50-jährige Urlauberin aus Deutschland hörte die Hilferufe von ihrer Unterkunft aus und machte sich gemeinsam mit ihrem Mann auf die Suche. Kurze Zeit später fanden sie die völlig durchnässte und unterkühlte Frau und verständigten die Rettung. Die Rettung konnte gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Gaschurn und der Polizeistreife Montafon die Frau bergen. Sie wurde mit oberflächlichen Verletzungen an den Beinen ins LKH Bludenz eingeliefert.

Dank der Aufmerksamkeit der deutschen Urlauberin, die ihre Hilferufe vernahm und sie suchte, konnten schlimmere Folgen verhindert werden.Send Push Notification

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gaschurn
  • Vorarlberg: Frau in Bach gestürzt - Urlauberin als Retterin
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen