GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Eltern und Kinder stellen Schülerbetreuung gutes Zeugnis aus

Insgesamt sind die Vorarlberger zufrieden.
Insgesamt sind die Vorarlberger zufrieden. ©Voarlberger Tagesmütter
80 Prozent der Kinder, die eine der 38 Schülerbetreuungen der Vorarlberger Tagesmütter besuchen, fühlen sich dort wohl. Der Mehrheit von ihnen schmeckt das Essen und auch mit der Nachmittagsbetreuung sind die Mädchen und Buben zufrieden. Kritisiert wurden der Lärm während des Essens und die kurze Essenszeitdauer.

„Die hohe Zufriedenheit mit der Mittags- und Nachmittagsbetreuung sowie dem Verpflegungsangebot freut uns sehr“, stellt die Geschäftsführerin der Vorarlberger Tagesmütter , Angelika Hagspiel, im Hinblick auf die Umfrageergebnisse fest. Insbesondere, als sich die Ansichten von Kindern, deren Eltern und den SchülerbetreuerInnen im Großen und Ganzen decken.

Acht von zehn Kindern gehen gerne in die Mittagsbetreuung und auch 92 Prozent der Eltern haben den Eindruck, dass das so ist. 86 Prozent der Eltern sind ebenfalls der Ansicht, dass ihre Kleinen gerne am Mittagstisch teilnehmen, was zwei Drittel der Kinder bestätigen. 53 Prozent der Mädchen und Buben schmeckt das angebotene Essen meistens oder sogar immer. Mehr als zwei Drittel der Eltern geben zudem an, dass ihre Kinder mit dem Essen zufrieden seien.

Gesunde, abwechslungsreiche und kindgerechte Speisen

Ein gesundes, kindgerechtes und abwechslungsreiches Essensangebot steht bei zwei Drittel der Eltern ganz oben auf der Prioritätenliste. Mehr als zwei Drittel der Eltern halten den angebotenen Speiseplan schließlich auch für kindgerecht und stellen dem Schülermittagessen in gesundheitlicher Hinsicht ein gutes Zeugnis aus. Vier von fünf Eltern halten den Speiseplan darüber hinaus für abwechslungsreich.

Für belastend halten Eltern, Kinder und Schülerbetreuungspersonal hingegen den Lärmpegel in den Essensräumen. Mehr als die Hälfte der Kinder gab an, dass es beim gemeinsamen Essen immer oder meistens zu laut sei – eine Einschätzung, die von einem Fünftel der Eltern und SchülerbetreuerInnen geteilt wird. Jedes zehnte Kind gab zudem an, zu wenig Zeit zum Essen zu haben, was sieben Prozent der Eltern bestätigten.

Genug Zeit zum Spielen

Über 80 Prozent der Kinder und Eltern gaben schließlich an, dass auch das Spielen in der Nachmittagsbetreuung nicht zu kurz kommt. Mehr als die Hälfte halten zudem die Räumlichkeiten für geeignet. Besser informiert möchte jedes fünfte Elternteil über die Inhalte der Nachmittagsbetreuung werden. „Die Vorarlberger Tagesmütter gGmbH wird deshalb einen Elternbrief mit Informationen darüber versenden“, kündigt die Koordinatorin der Schülerbetreuung, Margot Kernbichler, an.

Umfangreiches Fortbildungsangebot gestartet

Unabhängig von den Ergebnissen der Umfrage bieten die Vorarlberger Tagesmütter weiterhin ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für alle MitarbeiterInnen der Schülerbetreuung an. Zu den Inhalten zählen Themen wie kommunikative und pädagogische Grundlagen, Hausaufgabenbegleitung, Kinder mit besonderen Bedürfnissen, Spielprozesse oder die Gestaltung von Essenssituationen. Das gesamte Betreuungspersonal erhält zudem eine Hygieneschulung.

An der im Mai 2017 durchgeführten Umfrage, die von der Vorarlberger Tagesmütter gGmbH extern vergeben wurde, haben 1.380 Kinder, 776 Eltern und 98 Betreuungspersonen teilgenommen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Vorarlberg: Eltern und Kinder stellen Schülerbetreuung gutes Zeugnis aus
Kommentare
Noch 1000 Zeichen