Vorarlberg: Austria Lustenau plant Architektur-Wettbewerb für neues Stadion

Akt.:
26Kommentare
Nagel wünscht sich ein geschlossenes Stadion.
Nagel wünscht sich ein geschlossenes Stadion. - © Stiplovsek
Die Zukunftspläne für das Stadion des Austria Lustenau sind mittlerweile recht konkret. Das Projekt ist schon so weit, dass am Donnerstag auf der Lustenauer Gemeindevertretungssitzung ein Architektenwettbewerb beschlossen wird.

Das Projekt „Reichshofstadion neu“ ist zuletzt weit vorangekommen. “Der Standort bleibt, Kosten und Wünsche sind auch relativ klar”, sagt Austria Lustenau-Präsident Hubert Nagel. Er will ein geschlossenes Stadion, mit viel Stimmung und Atmosphäre, Luxus sei jedoch nicht nötig.

7.000 Zuschauer sollen Platz haben

“Fassungsvermögen und Kosten sind schon einmal grob angedacht”, sagt Vorstandsmitglied Günter Fitz. 7.000 Zuschauer sollen im neuen Stadion Platz haben. Die Kosten werden sich im unteren zweistelligen Millionenbereich einpendeln.

Wie ORF Vorarlberg berichtet, wurde am Donnerstag  in der Lustenauer Gemeindevertretungssitzung ein Architekturwettbewerb für das neue Fußballstadion beschlossen.

Gemeinde übernimmt zwei Drittel der Kosten

Laut dem Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer (ÖVP) habe es bereits intensive Gespräche mit dem Land gegeben, denn eine finanzielle Unterstützung sei dringend nötig. Aber auch die Marktgemeinde selbst werde sich an den Kosten beteiligen und etwa ein Drittel übernehmen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++ - Der Kindi im Messepark wird 20... +++ - Vorarlberg: Paragleiter blieb ... +++ - Pflegeregress: Finanzreferente... +++ - "Bub oder Mädchen?" GoWest wid... +++ - Vorarlberger Youtube-Star Simo... +++ - Fahndung nach Ladendiebstahl i... +++ - Einsparpotenzale nicht genutzt... +++ - Neue Vorarlberger Tierschutzom... +++ - Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++ - Finanzierungsproblem: Verein G... +++ - Unterirdische Pläne im Bregenz... +++ - Vorarlberg: 98 Prozent der Aut... +++ - Gisingen: Reh von Hunden attac... +++
26Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung