Vorarlberg: 28-Jährige in alpine Notlage geraten

11Kommentare
Die Frau konnte mittels Tau geborgen werden.
Die Frau konnte mittels Tau geborgen werden. - © VOL.AT/Pascal Pletsch
Eine 28-jährige Lustenauerin verirrte sich am Dienstag im Gebiet Karren. Die Frau wurde mittels Tau geborgen.

Eine 28-jährige Frau aus Lustenau verirrte sich am Dienstag gegen 11.00 Uhr im Gebiet Karren, Bereich Brentenkopf, nachdem sie ziellos in Richtung Bergstation unterwegs war. In etwa auf halber Höhe kam die Frau vom Weg ab und geriet immer mehr in wegloses Gelände.

Nachdem sie zirka vier Stunden herumirrte und weder vor noch zurückkam, setzte sie per App einen Notruf ab. Der Polizeihelikopter Libelle konnte mittels den übermittelten Koordinaten den Aufenthaltsort umgehend lokalisieren und die Frau unverletzt mittels Tau bergen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Lustenau: Grüne befürchten Ver... +++ - Der BayWa-Gartentipp auf VOL.A... +++ - Verkehrssicherheitswoche 2017:... +++ - Ausgezeichnete Orgelklänge - M... +++ - Vorarlbergs Seilbahner sind ge... +++ - Roboterpferd von Ländle-Tüftle... +++ - Vorarlberg braucht mehr Tagesm... +++ - Vorarlberg: Wirrer Raub- und M... +++ - Vorarlberg: Neunjähriger mit A... +++ - 400 Euro Strafe für das Leid e... +++ - Booking.com blitzt mit Klage b... +++ - ÖBB-Lift in Vorarlberg steckte... +++ - Vorarlberg: Ohne Grüne keine g... +++ - Asphaltarbeiten auf Lingenauer... +++ - Grenzüberschreitender Natursch... +++
11Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung