GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: 14-Jähriger verliert Arm bei Holzarbeiten

Der schwer verletzte 14-Jährige wurde in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.
Der schwer verletzte 14-Jährige wurde in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen. ©BilderBox
Hittisau - Einem 14-Jährigen wurde bei einem Unfall bei Holzarbeiten am Donnerstag Vormittag in Hittisau der rechte Arm abgetrennt.

Am Donnerstag um 10.50 Uhr führte ein 70-jähriger Mann auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in Hittisau, zusammen mit seinem Sohn und seinem 14-jährigen Enkel Holzarbeiten durch.

Während der Mann das Stahlseil der Seilwinde zum etwa 24 Meter entfernten Baumstamm zog, hielt sich sein Enkel im Bereich der Seilwinde auf. Aus bisher ungeklärter Ursache wurde der 14-Jährige von der rotierenden Zapfwelle des Traktors erfasst, wobei ihm der rechte Arm im Bereich des Oberarms abgetrennt wurde.

Der Bub wurde mit dem Hubschrauber C8 in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Hittisau
  4. Vorarlberg: 14-Jähriger verliert Arm bei Holzarbeiten
Kommentare
Noch 1000 Zeichen