Vorarlberg: 14-Jähriger verliert Arm bei Holzarbeiten

Akt.:
25Kommentare
Der schwer verletzte 14-Jährige wurde in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.
Der schwer verletzte 14-Jährige wurde in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen. - © BilderBox
Hittisau – Einem 14-Jährigen wurde bei einem Unfall bei Holzarbeiten am Donnerstag Vormittag in Hittisau der rechte Arm abgetrennt.

Am Donnerstag um 10.50 Uhr führte ein 70-jähriger Mann auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in Hittisau, zusammen mit seinem Sohn und seinem 14-jährigen Enkel Holzarbeiten durch.

Während der Mann das Stahlseil der Seilwinde zum etwa 24 Meter entfernten Baumstamm zog, hielt sich sein Enkel im Bereich der Seilwinde auf. Aus bisher ungeklärter Ursache wurde der 14-Jährige von der rotierenden Zapfwelle des Traktors erfasst, wobei ihm der rechte Arm im Bereich des Oberarms abgetrennt wurde.

Der Bub wurde mit dem Hubschrauber C8 in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++ - Vorarlberg: S.I.E eröffnete of... +++ - Bildungskonferenz in Vorarlber... +++ - Volkspartei möchte "bürgerlich... +++ - Vorarlberg: FPÖ bezeichnet ÖVP... +++ - Motto-Party statt Gala: 7. Auf... +++ - Ausgeglichenes Budget bleibt o... +++ - Die Benzinspur zerrinnt im Was... +++ - Nach fast fünf Jahrzehnten: My... +++ - Wasserrettung übt dieses Woche... +++ - Vorarlberg: SPÖ will Heizkoste... +++ - Vorarlberg: Austria Lustenau p... +++ - Vorarlberg: Erntedankfest in B... +++
25Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung