GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vom Fahrrad in die Blum-Ausbildung

Was auf dem Parkplatz von Werk 2 begann, führte Markus Bodingbauer über verschiedene Stationen zum Abteilungsmeister bei Blum.
Was auf dem Parkplatz von Werk 2 begann, führte Markus Bodingbauer über verschiedene Stationen zum Abteilungsmeister bei Blum.
Nicht immer ist für junge Menschen klar, wohin sie ihr beruflicher Weg führt. Anders bei Markus Bodingbauer. Ihm war bereits als Kind auf dem Parkplatz von Blum klar, wo er hin will: Eine Lehre bei Blum war sein Ziel.  
Hier erfahren Sie mehr über aktuelle Themen.

Markus Bodingbauer hatte schon als Kind Kontakt zum Beschlägespezialisten Blum. „Meine erste Station bei Blum war der Parkplatz vor dem Werk 2 in Höchst! Als kleiner Junge habe ich dort nämlich das Fahrradfahren gelernt“, erklärt der heutige Abteilungsmeister. Und dabei sollte es nicht bleiben! Die nächsten Etappen führten ihn dann als Jugendlichen direkt in die Werkshalle von Blum. Denn gleich drei Mal hat der junge Mann während seiner Schulzeit im Unternehmen geschnuppert. Er war sich sicher: „Da will ich hin. Da möchte ich meine Lehre machen!“ Statt Lateinvokabeln pauken und für die Matura lernen, hat Markus sich lieber mit Technik beschäftigt und Maschinenmechaniker bei Blum gelernt. Er hatte so viel Freude an seiner täglichen Arbeit, dass er bald nach dem Abschluss seiner Lehre als Ausbildner tätig wurde. „Ich war noch relativ jung für einen Ausbildner. Oftmals wurde ich deshalb von dem ein oder anderen Vorgesetzten für einen Lehrling gehalten“, lacht Markus heute noch über die Verwechslung früher in der Lehrwerkstatt.

Freiraum, um Neues auszuprobieren
Nach vielen Jahren im Bereich Produktentwicklung macht Markus heute als Abteilungsmeister einen guten Job. „Damit hat sich für mich ein beruflicher Traum erfüllt. Denn auch hier bin ich wieder eine Art ‚Coach‘ für meine Mitarbeiter – wie damals als junger Ausbildner“, freut sich der engagierte Blum-Mitarbeiter. Damit schließt sich für ihn nämlich der Kreis seiner Tätigkeiten. Was ihn an seiner beruflichen Laufbahn am meisten beeindruckt? „Ich durfte schon so viele unterschiedliche Aufgaben in ganz verschiedenen Abteilungen übernehmen. Das ist typisch bei Blum! Wir Mitarbeiter haben Freiräume, um Neues auszuprobieren und unsere ganz eigenen Stärken zu entdecken. Und das eben nicht nur auf dem Parkplatz“, denkt er zurück an seine Anfänge, als er beim Werk 2 Fahrradfahren lernte.

Berufswahl: Vielfältige Möglichkeiten bei Blum
Die Auswahl an Lehrberufen ist groß, da fällt den Jugendlichen die Wahl oft schwer. Wer sich ein Bild von den vielfältigen beruflichen Möglichkeiten bei Blum machen möchte, kann dies bei zahlreichen Veranstaltungen tun: Derzeit finden die Berufs-erkundungen statt, bei denen Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern Blum besichtigen können. Dabei erhalten die Burschen und Mädchen einen Überblick über die 8 Lehrberufe, die bei Blum ausgebildet werden. Schüler des 9. Schuljahres und höher können ihren Wunschberuf beim Schnuppern genauer unter die Lupe nehmen. Auch beim Lehrlings-Infotag bzw. -abend in Höchst und Dornbirn öffnet der Höchster Beschlägehersteller die Türen seiner Lehrwerkstätten. Die Ausbildner beraten die Interessierten, ob eine Ausbildung bei Blum das Richtige für sie ist. „Wir von Blum nutzen unsere Info-Veranstaltungen, um herauszufinden, ob es für beide Seiten passen könnte – für den zukünftigen Lehrling und für Blum als Ausbildungsbetrieb“, beschreibt Dieter Hämmerle, Ausbildungsverantwortlicher bei Blum, die Chancen eines Besuches – für die Jugendlichen, aber auch für das Unternehmen.

Factbox:
Wichtige Termine für Jugendliche
Berufserkundung: Oktober bis November 2017
Berufspraktische Tage (Schnupperlehre): 8. 1. bis 13. 3. 2018
Lehrlings-Infotag: 3. 2. 2018, 9 bis 12 Uhr, Werk 3, Höchst
Lehrlings-Infoabend: 23. 2. 2018, 16 bis 19 Uhr, Werk 7, Dornbirn
Eignungstest: 14. bis 16. 3. 2018 (nach Einladung)

Mehr Infos hier

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Jetzt im Fokus auf VOL.AT
  3. Vom Fahrrad in die Blum-Ausbildung
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.