Akt.:

Volkswagen ungebremst – Gewinn fast verdoppelt

Europas größter Autokonzern Volkswagen hat im Auftaktquartal 2012 trotz hoher Investitionen den Gewinn kräftig ausgebaut. Unterm Strich standen am 31. März knapp 3,2 Mrd. Euro Überschuss in der Bilanz, 86,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

“Die Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass wir auf dem richtigen Weg sind”, sagte VW-Chef Martin Winterkorn am Donnerstag. Die schlechteren Aussichten auf den europäischen Automärkten kann VW durch eine breite internationale Aufstellung kompensieren. Das China-Geschäft brummt und auch in den USA ist VW wieder erfolgreich.

Schwieriges Jahr 2012

Das Autojahr 2012 werde dem Konzern angesichts der konjunkturellen Unsicherheiten sicher viel abverlangen, sagte Winterkorn. Dennoch ist der VW-Chef überzeugt: “Der Volkswagen Konzern kann mit Selbstvertrauen in die kommenden Monate gehen”. Winterkorn begründete das auch mit mehr als 40 neuen Modellen, Nachfolgern und Produktaufwertungen in diesem Jahr – darunter auch der Audi A3 und der für den Herbst geplante neue Golf.

Anhaltender Erfolg in China, Zuwächse aus der Beteiligung am Sportwagenbauer Porsche und positive Effekte aus der Bewertung der Kaufoption für weitere Porsche-Anteile waren die Hauptgründe für ein fast verdoppeltes Vorsteuerergebnis von 4,3 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,2 Mrd.). Allein aus den chinesischen Joint Ventures flossen in den ersten drei Monaten 848 Mio. Euro nach Wolfsburg. Der Konzernumsatz stieg um 26,3 Prozent auf 47,3 Mrd. Euro und damit stärker als die Auslieferungen, die um 11,1 Prozent auf 2,2 Mio. Autos zunahmen.

“Cashcow” Audi

Das Betriebsergebnis steigerte der Konzern mit seinen zehn Marken im ersten Quartal auf 3,2 Mrd. Euro, das waren 10,2 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Den höchsten Anteil daran hatte wieder die Premiumtochter Audi, die ihr Ergebnis um mehr als ein Viertel auf 1,4 Mrd. Euro steigerte.

 

Werbung


Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!