Volkswagen könnte auch bei CO2-Tests getrickst haben

3Kommentare
Neue Vorwürfe gegen VW
Neue Vorwürfe gegen VW - © APA (AFP)
Volkswagen hat nach einem Medienbericht nicht nur bei Stickoxid, sondern womöglich auch bei Kohlendioxid-Messungen für die Zulassungsbehörden geschummelt. So sei bei amtlichen Tests von Behörden beim Golf-Diesel 2012 der CO2-Wert im Schnitt neun Prozent über dem ursprünglichen Zulassungswert gelegen, berichtete die “Wirtschaftswoche” am Freitag.

Die Zeitschrift berief sich auf einen ihr vorliegenden Entwurf des Abschlussberichts vom VW-Untersuchungsausschuss des Bundestages. Volkswagen habe das durchgefallene Auto damals nachträglich mit einem Software-Update sauberer gemacht und noch einmal testen lassen.

Ein VW-Sprecher erklärte dazu, dem Konzern lägen die relevanten Messdaten nicht vor, daher sei eine Bewertung der Ergebnisse leider nicht möglich. “Grundsätzlich gilt darüber hinaus, dass die Messungen von CO2-Emissionen einer Toleranz unterliegen, die im Wesentlichen durch das Messobjekt, das Messmittel sowie den durchführenden Menschen bestimmt werden.”

Die “Wirtschaftswoche” zitierte zudem ein E-Mail des Kraftfahrt-Bundesamtes, aus dem hervorgeht, dass eine CO2-Messung beim VW Amarok “nicht valide war, da sie mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung erreicht wurde.” Ein VW-Sprecher erklärte, diese Schlussfolgerungen seien nicht zutreffend. Das Kraftfahrt-Bundesamt und das Bundesverkehrsministerium waren zu Stellungnahmen nicht zu erreichen.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Notruf-Nummern funktionieren d... +++ - "Tag der Schüler" in der Walga... +++ - Hacker-Angriff legte Schoko-Pr... +++ - Behinderte: WKÖ bei Einstellun... +++ - Zwei Jahre Gefängnis für neuer... +++ - Anklage: Sexuelle Gewalt im Zu... +++ - "Tag der Schulen" in der Walga... +++ - Einbrüche in mehrere Vorarlber... +++ - Lebensretter Johannes Purin im... +++ - Bayerische Polizei nahm gesuch... +++ - Der SCR Altach im Europacup: V... +++ - Vorarlberg: Keine Regenbogenfa... +++ - OJA-Vorarlberg feiert Tag der ... +++ - Johannes Rauch: Kommentare zur... +++ - Nach Großbrand: Versteigerung ... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung