Akt.:

„VLOTTE“ um ein Fahrzeug von Raiffeisen erweitert

„VLOTTE“ um ein Fahrzeug von Raiffeisen erweitert
Bregenz -  Raiffeisen-Leasing ist an vorderster Front als Partner beim Elektromobilitätsprojekt „VLOTTE“ der VKW mit dabei. Ein pfiffiger Elektro-Fiat 500 komplettiert seit kurzem den Fuhrpark der Raiffeisenlandesbank.

 (1 Kommentar)

Vorstandsvorsitzender Wilfried Hopfner übernahm diesen von VKW-Vorstand Dr. Christof Germann.

Der ökologische Wandel und die hohe Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen haben in unserer Gesellschaft den Umdenkprozess in der täglichen Mobilität stark beschleunigt. In vielen Vorarlberger Unternehmen wird darüber nachgedacht, welche Alternativen sich im Fuhrpark anbieten,  um die CO2-Bilanz zu verbessern.

Raiffeisen-Leasing hat schon vor Jahren begonnen, intensiv öko-angetriebene Fortbewegungsmittel zu testen. Die gemachten  Erfahrungen mit Bioethanol, Pflanzenöl, Erdgas und Strom sind in den Gesprächen mit den Kunden sehr gefragt.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Einigung auf Kernpunkte des Klimaberichts
Wissenschafter und Regierungsvertreter aus 195 Staaten haben sich nach tagelangen Verhandlungen in Berlin am Samstag auf [...] mehr »
Ein unbeachteter Kostenfaktor
Stromverbrauch der Informationstechnologie in Haushalten nimmt rasant zu. mehr »
Schwärzler: “Der Staat soll bei Solarenergie die Finger weglassen”
Bregenz - Mit einer Elekrizitätsabgabe werden alle Betreiber von Photovoltaik-Anlagen, die über 5.000 Kilowattstunden [...] mehr »
Studieren mit gewissem Wettbewerbscharakter
Ein besonderes Element des Masterstudiums Energietechnik und Energiewirtschaft ist das "Wettbewerbsprojekt". mehr »
Neues Masterstudium gegen Technikermangel
Dornbirn - Master-Studium mit Vertiefungsrichtungen Energietechnik und Energiewirtschaft. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!