VKW übertrug Eigentum am Stromverteilernetz auf Tochter

3Kommentare
Anpassungen wurden wegen Bestimmungen auf EU- und Bundesebene bezüglich der Strommarkt-Liberalisierung nötig. Anpassungen wurden wegen Bestimmungen auf EU- und Bundesebene bezüglich der Strommarkt-Liberalisierung nötig. - © Kühmaier
Bregenz - Die zum Illwerke/VKW-Konzern gehörende börsenotierte Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) hat im Mai wie angekündigt ihr Eigentum am Stromverteilernetz auf die 100 Prozent-Tochter "Vorarlberger Energienetze GmbH" (Vorarlberg Netz) übertragen.

0
0

Das Eigentum am Übertragungsnetz ging an die neu gegründete Gesellschaft "Vorarlberger Übertragungsnetz GmbH" über, eine 100 Prozent-Tochter der Vorarlberg Netz. Die Anpassungen wurden wegen Bestimmungen auf EU- und Bundesebene bezüglich der Strommarkt-Liberalisierung nötig, teilte die VKW am Dienstag ad hoc mit.

Mit dem Eigentum sind auch die Arbeitsverhältnisse der im Netz beschäftigten Mitarbeiter auf die beiden Netzgesellschaften übergegangen. Bei der VKW verblieben nach den erforderlichen Umstrukturierungen vor allem die Bereiche der Energieversorgung und des Energiehandels, hieß es.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!