GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vienna Caps setzen Siegeszug fort und holen Tuokkola für verletzten Lamoureux

Die Vienna Capitals sind nicht zu bremsen.
Die Vienna Capitals sind nicht zu bremsen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Die Vienna Capitels gewannen mit einem 4:3 beim bisherigen Tabellendritten Znojmo ihr achtes Saison-Ligamatch. Damit verbesserten sie ihren Rekord vom Vorjahr und sind in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) nicht zu bremsen. Als Ersatz für den verletzten Goalie Jean-Philippe Lamoureux holten die Caps den Finnen Pekka Tuokkola.

Die Vienna Capitals sind in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) nicht zu bremsen. Mit einem 4:3 beim bisherigen Tabellendritten Znojmo gewann der Meister auch sein achtes Saison-Ligamatch und verbesserte damit seinen Rekord vom Vorjahr. Die Wiener halten saisonübergreifend bei nun schon 21 EBEL-Erfolgen en suite. Im Duell der nun ersten Verfolger setzte sich Innsbruck daheim gegen Linz 4:0 durch. Die weiteren Gastspiele österreichischer Clubs im Ausland in der neunten Runde endeten mit Niederlagen. Der KAC ging in Zagreb gar mit 1:5 unter, Dornbirn unterlag bei Fehervar 1:2. Der VSV holte mit einem Heim-5:4 nach Penaltyschießen gegen Schlusslicht Südtirol nach vier Niederlagen en suite zumindest wieder einmal zwei Punkte. Graz gegen Salzburg endete letztlich mit einem 3:2-Heimerfolg der Steirer.

Vienna Caps trafen nach 21 Sekunden

Die Caps trafen nach 21 Sekunden mit der ersten Chance durch Riley Holzapfel, der Kanadier fixierte auch den Stand Drittel eins (17.). Trotz 3:1-Vorsprung nach Drittel zwei drohte die Caps-Serie zu reißen, nachdem die Tschechen binnen 33 Sekunden (49.) ausgeglichen hatten. Doch Ryan McKiernan traf 15 Sekunden vor Ende mit ebenso seinem zweiten Tor bzw. dem einzigen Powerplay-Treffer des Spiels zum Sieg.

“Das Powerplay kurz vor dem Ende haben meine Burschen perfekt ausgenützt. Es war gesamt eine tolle Leistung”, meinte Serge Aubin. Der Capitals-Coach war auch mit dem Debüt von Goalie Max Zimmermann zufrieden. “Unsere Verteidiger haben immer versucht, ihn zu schützen. Es ist sehr schön zu sehen, dass einer unserer Young-Guns ohne Bauchweh ins kalte Wasser geworfen werden kann.”

Vienna Caps verpflichten den Finnen Pekka Tuokkola

Die Vienna Capitals haben auf die zwei- bis dreiwöchige Zwangspause von Goalie Jean-Philippe Lamoureux reagiert und den Finnen Pekka Tuokkola verpflichtet. Der 33-Jährige hatte bis 2016 zwei Saisonen beim KAC gespielt und war zuletzt in seiner Heimat bei JYP Jyväskylä engagiert. Tuokkola soll schon am Dienstag in der Champions Hockey League beim EV Zug debütieren.Wien. Trainer Serge Aubin meinte, der Club benötige für die kommenden wichtigen Spiele einen routinierten Schlussmann. Tuokkola erfülle mit seiner Erfahrung dieses Anforderungsprofil. “Ich freue mich sehr, dass ich die Chance bekomme, den Vienna Capitals zu helfen. Ich werde natürlich alles dazu beitragen, dass die Siegesserie weitergeht”, sagte Tuokkola bei seiner Ankunft in Wien am Samstag laut einer Aussendung der Capitals. Lamoureux laboriert an einer Unterkörperverletzung.

APA/Red.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Eishockey
  3. Vienna Caps setzen Siegeszug fort und holen Tuokkola für verletzten Lamoureux
Kommentare
Noch 1000 Zeichen