VEU Feldkirch verlor Klassepartie gegen Jesenice knapp

5Kommentare
VEU Feldkirch verlor Klassepartie gegen Jesenice knapp
© Stiplovsek
Eine knappe 3:4-Heimpleite vor 1650 Fans erlitt die VEU Feldkirch in einer Klassepartie gegen Jesenice.

Die Zuschauer in der Vorarlberghalle kamen von Beginn an auf ihre Kosten und sahen ein hochklassiges Eishockeymatch. Die eisläuferisch starken Slowenen forderten die Gastgeber von Anfang an voll. Mit einem leichten Chancenplus für die Heimmannschaft endete das erste Drittel dennoch torlos.

Im zweiten Abschnitt starteten beide Mannschaften erneut schwungvoll. Das Drittel war kaum zwei Minuten alt da überraschte Brus mit einem flachen Schuss den VEU Goalie und stellte auf 0:1 für die Gäste. Mit zwei Treffer innert 3 Spielminuten verwandelten die Feldkircher den Rückstand in eine knappe Führung. Zunächst erzielte Diethard Winzig den Ausgleich und dann traf Kevin Puschnik zur 2:1 Führung. Mit diesem Spielstand wurden zum zweiten Mal die Seiten gewechselt.

Das letzte Drittel hätten sich sowohl die Heimfans als auch die VEU Spieler wohl anders vorgestellt. Die Gäste kamen wie aus der Pistole geschossen aus den Kabinen und erzielten innerhalb von nur 34 Sekunden den Ausgleich. Die Feldkircher Mannschaft geriet daraufhin weiter unter Druck. Die Slowenen spielten weiter sehr offensiv und witterten ihre Chance. Durch Marjan Manfreda gingen dann die Slowenen in Führung. Fünf Minuten vor dem Ende gelang durch einen herrlichen Treffer von Martin Mairtisch nochmals der Ausgleich. Eine Strafe und der daraus erzielte Powerplaytreffer der Stahlstädter besiegelte dann aber die knappe Heimniederlage der VEU.

FBI VEU Feldkirch – HDD SIJ Acroni Jesenice    3 : 4  (0:0, 2:1, 1:3)

Feldkirch, Vorarlberghalle,  1646 Zuschauer,

Torfolge: 0:1 Brus (22), 1:1 Winzig (27), 2:1 Puschnik (29), 2:2 Pance (41), 2:3 Manfreda (44), 3:3 Mairitsch (55 PP1), 3:4 Berlisk (58 PP1) 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!