Akt.:

Vergewaltigungsprozess in Feldkirch vertagt

Kein Urteil im Vergewaltigungsprozess Kein Urteil im Vergewaltigungsprozess - © VOL.AT/Hofmeister
von Christiane Eckert - Feldkirch – Ein 27-jähriger Bursch musste sich heute Nachmittag wegen versuchter und vollendeter Vergewaltigung vor Richter Peter Mück verantworten.

 (11 Kommentare)

Dem 13-fach Vorbestraften wird vorgeworfen, eine 19-jährige Bekannte in ihrer Wohnung in Lustenau vergewaltigt zu haben. Er gibt an, dass der vollzogene Geschlechtsverkehr einvernehmlich gewesen sei. Nun wird ein Gutachten eingeholt und weitere Zeugen befragt, dann muss der Senat entscheiden wer lügt, das Mädchen oder der Bursch. Einen neuen Prozesstermin gibt es noch nicht.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 11

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ausstellung zu Tina Modotti: Plakat “sexistisch” – Kampagne gestoppt
Noch vor der Eröffnung sorgte eine Kunstausstellung in St. Gallen für Gesprächsstoff. Auf den Plakaten zur [...] mehr »
Tragischer Unfall an der Bregenzer Ache: Keine Chance auf Rettung
Lauterach - Die Ermittlungen zum tragischen Unfall am Samstagnachmittag an der Bregenzer Ache dauern noch an. Noch diese [...] mehr »
poolbar-Festival wird auch 2015 in Feldkirch ein Fixpunkt sein
Feldkirch - Seit 21 Jahren geht Ende August das Gerücht um, dass das poolbar-Festival heuer zum letzten Mal stattfand. [...] mehr »
Nach Rücktritt von Spindelegger: LH Wallner fokussiert auf Wahlkampf
Schwarzach – “Vorarlberg in 100 Sekunden” ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Bub beim Spielen fast stranguliert – von Polizei gerettet!
Altach/Hohenems - Anfang August hatte sich ein 10-Jähriger in Altach beim Spielen fast stranguliert. Zwei alarmierte [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!