Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verfolgerduell gegen Krems

©HCH/Köß
ALPLA HC Hard im letzten Spiel der Hauptrunde gegen den Dritten aus der Wachau.


In der 18. und letzten Hauptrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA (HLA) hat Titelverteidiger ALPLA HC Hard am Freitag (19 Uhr/ORF Sport+ und LAOLA1.tv) Verfolger Moser Medical UHK Krems in der Sporthalle am See zu Gast. Die Niederösterreicher liegen mit vier Punkten Rückstand hinter dem Zweiten aus Hard auf Rang drei.

Für die Roten Teufel vom Bodensee, die ohne ihre verletzten Akteure Risto Arnaudovski, Konrad Wurst, Thomas Weber und Domagoj Surac antreten müssen, geht es um die Verteidigung der weißen Weste.

Sind doch die Schützlinge von Cheftrainer Petr Hrachovec seit 587 Tagen ligaübergreifend ungeschlagen. In dieser Zeit waren es ausgerechnet die Wachauer, die mit dem 31:31 am 3. Dezember 2016 den einzigen Punkt aus der Harder Heimarena entführten.

„Wir müssen uns mental sehr gut auf Krems einstellen. Die Belastungen in der letzten Zeit waren sehr hoch. Krems zählt zu den Favoriten in der Liga und verfügt über eine sehr gute Mannschaft. Wir wollen das letzte Spiel des Jahres unbedingt gewinnen,“ kündigt der 45-jährige EHF-Mastercoach an.

Gäste-Trainer Ibish Thaqi kann in Hard auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Mit Vlatko Mitkov, Jakob Jochmann und Sebastian Feichtinger verfügt der Tabellendritte über eine starke Rückraumformation. Der bullige Kreisläufer Florian Posch und der wieselflinke Linksaußen Tobias Schütz sind weitere Mannschaftsstützen der Kremser.

Mit Ausnahme der beiden EM-Teilnehmer Lukas Herburger und Gerald Zeiner beginnt nach dem Krems-Spiel für die Vorarlberger die Weihnachtspause. Trainingsauftakt ist am 8. Jänner. Vom 18. bis 21. Jänner ist der sechsfache HLA-Champion beim ALPE ADRIA CUP 2018 in Meran und Brixen im Einsatz. Bei der erstmals in Südtirol ausgerichteten Veranstaltung nehmen je zwei Mannschaften aus Italien, Slowenien, der Schweiz und Österreich teil.

18. Hauptrunde spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Freitag:

ALPLA HC Hard – Moser Medical UHK Krems (19 Uhr), Sporthalle am See
SR Posch/Stangl (Wien)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Hard
  4. Verfolgerduell gegen Krems
Kommentare
Noch 1000 Zeichen