Vatikan eröffnet Verfahren wegen Kinderpornografie

Akt.:
Gegen einen Vatikanbotschaft-Mitarbeiter wurde ein Verfahren wegen kinderpornografischer Bilder eröffnet.
Gegen einen Vatikanbotschaft-Mitarbeiter wurde ein Verfahren wegen kinderpornografischer Bilder eröffnet. - © DPA
Der Vatikanische Gerichtshof hat gegen einen Mitarbeiter der Vatikanbotschaft in Washington ein Verfahren wegen des Besitzes kinderpornografischer Bilder eröffnet. Das teilte Vatikan am Freitag laut Kathpress mit. Nach Hinweisen aus dem US-Außenministerium Ende August habe der Vatikan den betreffenden Priester zurückgerufen; derzeit befinde er sich im Vatikan.

Die für Strafverfolgung zuständige Behörde im Vatikan sei vom Staatssekretariat über den Fall informiert worden. Die Untersuchung sei bereits eröffnet und der Gerichtshof habe damit begonnen, in internationaler Zusammenarbeit relevante Indizien zu sammeln, heißt es in der Mitteilung. Gemäß den rechtlichen Vorgaben bei Voruntersuchungen würden die Untersuchungen einstweilen vertraulich geführt.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung