GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jubiläum der Funkenzunft Vandans

Wurden bei der 50-Jahr-Feier der Funkenzunft Vandans geehrt: Edwin Wachter (li) und Markus Pfefferkorn (re)
Wurden bei der 50-Jahr-Feier der Funkenzunft Vandans geehrt: Edwin Wachter (li) und Markus Pfefferkorn (re) ©Alexander Stoiser
Am vergangenen Wochenende stand Vandans ganz im Zeichen des runden Jubiläums der Funkenzunft. 50 Jahre waren Grund genug, am Funkenplatz ein „ghöriges Fescht“ zu veranstalten.
50 Jahre Funkenzunft Vandans

Gestartet wurde am Freitag mit einer Warm up Party“ im Barzelt. Beim Dämmerschoppen am Samstag sorgten zuerst „die Grenzwärtigen“ für beste Unterhaltung, danach heizten die „Partyjäger“ den Besuchern so richtig ein. Beim Festakt am Samstag wurden auch zwei Ehrungen vorgenommen. Gründungsmitglied und immmer noch begeisterte Funkenzünftler Edwin Wachter erhielt das golden Ehrenzeichen für fünzigjährige Mitgliedschaft. Markus Pfefferkorn wurde für zwanzig Jahre Arbeit im Verein als Vorstandsmitglied und Obmann mit dem Verdienszeichen in Gold geehrt.

Am Sonntag fand ein Festgottesdienst im großen Zelt statt. Anschließend spielte die Harmoniemusik Vandans einen zünftigen Frühschoppen, während es sich die Gäste bei Spezialitäten wie „Festhennile“ und gebackenen Champignons gut gehen ließen. Auch der Spaß kam an diesem Vormittag nicht zu kur. „Wir wissen, dass Obmann Markus Pfefferkorn und Funkenkanzler Heinz Scheider sehr gute Schlagzeuger sind“, so der Obmann der HMV, Daniel Violand. Sprach es und lud die zwei auf die Bühne ein, um mit ihnen ein Musikstück zu spielen, was die beiden hervorragend meisterten.

„Wir möchten uns bei allen fürs Kommen und Mitfeiern recht herzlich bedanken“, so Obmann Markus Pfefferkorn, der trotz schlechten Wetters an allen Festtagen mit der Besucheranzahl sehr zufrieden ist. „Nicht zu vergessen die Mitglieder und vielen freiwilligen Helfer, ohne die so ein großes Fest unmöglich zu veranstalten wäre“, zeigte sich Pfefferkorn aufrichtig dankbar.

 Mehr Bilder vom Fest finden sie auf der Facebookseite der Funkenzunft Vandans.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Jubiläum der Funkenzunft Vandans
Kommentare
Noch 1000 Zeichen