Vandans unterwegs mit dem Leib Christi

Von Gemeindereporter Alexander Stoiser
Die Fronleichnamsprozession von Vandans hat eine lange Tradition, die noch immer mit viel Eifer gelebt wird.
Die Fronleichnamsprozession von Vandans hat eine lange Tradition, die noch immer mit viel Eifer gelebt wird. - © Alexander Stoiser
Einer alten Tradtion folgend versammelten sich Haromoniemusik, Kirchenchor, Trachtengruppe, Feuerwehr und viele Gläubige aus Vandans. Sie zogen in einer langen Prozession durch den Ort, um für den Schutz der Gemeinde zu beten.

Mit dem großen Kirchenläuten kündigte Pfarrer Tinkhauser der Bevölkerung die Prozession an. Flankiert von vier Himmelsträgern, darunter die glänzenden Monstranz, in deren Mitte die Hostie sichtbar war, schritt der Geistliche seiner Gemeinde voran. Die Schulkinder streuten Blumen auf den Weg, den die vier Trägerinnen der Muttergottes und danach alle Anderen beschreiten mussten.

Beim Altar der Familie Wilhelmer hielt der Zug inne um zu beten, ebenso beim Schulplatz, wo unter freiem Himmel, der Festgottesdienst gefeiert wurde. „Ich freue mich über die große Beteiligung an diesem traditionellen Feste und möchte mich bei allen Mitwirkenden herzlich bedanken“, so Pfarrer Tinkhauser. Nach dem gemeinsam Gebetet für den Ort und dem Segen, hatte Freiwillige unter der Leitung von Wolfgang Burtscher für Speis und Trank gesorgt.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Mann in Feldkirch überfallen –... +++ - Sprickler-Falschlunger unglück... +++ - 51-Jähriger gab Raubüberfall i... +++ - Volksabstimmung über Harder Bi... +++ - Nach Hitzetod in Auto - Paar n... +++ - Dornbirner Herbstmesse: Tradit... +++ - Vorarlberg: Sommerkarneval in ... +++ - „Wir schicken unsere sechs Kin... +++ - Viel Arbeit für die Wasserrett... +++ - Neonazis von heute sind anders +++ - Vorarlberg: Mehrere Motorradun... +++ - Vorarlberg: 20 Jahre nach dem ... +++ - Vorarlberg: Motorrad kollidier... +++ - „Schlechteste Anmache aller Ze... +++ - Vier Personen aus Bregenzer Ac... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung