fuerzle's Kommentare

Kommentar von: fuerzle 27.07.2017 11:20 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 27.07.2017 11:04 melden
Das war nur eine Frage, weil man stets andere Zahlen vorgesetzt bekommt.

Aber da du ja die Wahrheit kennst, ist eh alles gut :)

Gratuliere!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 27.07.2017 10:35 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 27.07.2017 10:25 melden
Fake News?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 66
 
Kommentar von: fuerzle 27.07.2017 09:33 melden
Weil deine Brüder im Geiste sich für den Zuzug, Aufenthalt und sogar Bettelerlaubnis einsetzen und alle die dagegen sind als Blaune Recken abstempeln.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 29
+ 144
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 16:28 melden
Vorwahlkampfdramaturgie und Sommerloch
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 133
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 16:18 melden
Also das Foto einer Milizübung reicht den abgerichteten Bldiungsnahen schon?

Vol.at - da habt ihr euch aber ein einfach gestricktes Klientel erzogen :)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 30
+ 137
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 14:29 melden
Pilz ist keine Alternative, sondern ein Addendum zum politicshen Einheitsbrei.

Ein Listenfuchtler.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 22
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 09:08 melden
Das werden die Medien aber nicht berichten. Siehe diesen Artikel:

http://www.vol.at/wie-rechte-auf-dem-mittelmeer-europa-verteidigen-wollen/5387503

Durchtränkt von subtilen Anspielungen und gesperrter Kommentarfunktion, das sagt genug aus.
Zum Thema Bankboykott: das ist mittlerweile umgangen und Paypal geht auch.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 35
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 08:35 melden
Vermutlich wird es in den kommenden Tagen einen Artikel geben, das Trump, Putin und Strache russische Wetterhacker angestiftet haben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 36
+ 64
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 08:33 melden
Hingebogene Zahlen mit dubiosen Umfragen, gepaart mit zensierten Artikeln sagen viel mehr über die Situation aus, meiner Meinung nach.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 105
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 08:27 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 08:24 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 26.07.2017 08:23 melden
Pilz war zu lange bei den Grünen, als das ich denen dieses Schmierentheater abkaufe.

Seine "Abspaltung" dient meiner Meinung nach nur dazu, alljene aufzufangen, die nicht so ganz Grünextremistisch sind und eine Lunatic-Ulli wählen wollen. Das selbe gilt für den linksextrem-kommunistischen Flügel "Junge Grüne/KPÖ".

Am Ende ist alles der selbe, schmierige Eintopf.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 33
+ 75
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 12:15 melden
https://de.wikipedia.org/wiki/68er-Bewegung
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 17
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 12:12 melden
Das ist zu vermuten. Wobei noch immer die Möglichkeit besteht, dass diese Aufteilung auch statt fand, um die Stimmen aufzufangen, die Lunatic-Ulli nicht wählen möchten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 12:11 melden
Gut möglich. Dazu kommen, wenngleich auch im kleinen Rahmen, die Stimmenabgänge zu den jungen Grünen/KPÖ und Düringers "G!lT"

Auch wenn mit dem Abgang von Pilz die linksgrün/kommunistische Ausfransung einen weiteren Faden dazugewonnen hat, darf man nicht vergessen, dass die Summe der Linken und Linksextremen die selbe bleibt. Sollten sie es wider erwarten über die 5% Hürde schaffen, dann darf man wieder auf dubiose Schulterschlusskoalitionen spekulieren, die früher oder später ins Leere führen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 11:17 melden
Wie gesagt, das Auto ist nicht schlecht - ich hatte nur ein paar Probleme mit der Elektronik. Solche Probleme haben nichts mit der Automarke zu tun.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 1
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 11:13 melden
Wenn er intern seine Ziele nicht erreichen kann, ist es doch wohl ein logischer Schritt, es auf anderem Weg zu versuchen.

Es ist wie in der freien Marktwirtschaft. Wenn ich weiterkommen will, aber in der Firma keine Chance habe, dann wechsle ich die Firma oder werde Selbstständig.

Wenn Pilz allerdings so "unabhängig" wie unser BP ist, dann ist es eh kein so grosser Bruch.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 60
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 11:08 melden
Ja, das Auto ist wirklich toll, aber ich musste bereits 2x in die Werkstatt eben wegen dem Navi und wegen dem Radio.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 3
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 10:55 melden
Seat Ateca und sie dürfen mich ruhig duzen :)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 5
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 10:46 melden
Super, das freut mich und von den Grünen möchte ich mich auf diesem Wege hoffentlich für immer verabschieden.

Danke für nichts.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 09:10 melden
Wenn er das gleiche scheiss Navi wie ich in meinem Seat hat, würde es mich nicht wundern :)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 6
 
Kommentar von: fuerzle 25.07.2017 09:08 melden
Auch wenn er sein Geld nicht bekommt, die mediale Aufmerksamkeit war sicher um einiges lukrativer.

Von dem her: Gratulation, Herr Doktor.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 38
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 15:16 melden
Themenfremden Beitrag kapern X
FPÖ ins Spiel bringen X
Hypo ins Spiel bringen X
Uralte Links posten X
Über verstorbene Menschen herziehen X

*dingdingding*

Gutmenschen Bingo!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 56
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 12:59 melden
Weil China bereits dabei ist, sich dieses Land zu krallen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 45
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 11:51 melden
"Wirtschaftsflüchtlinge" oh man.

Begonnen hat das ganze mit syrischen Kriegsflüchtlingen und du kommst jetzt mit "Wirtschaftsflüchtlingen". Das Wort alleine spottet jeder Beschreibung.

Den echten Kriegsflüchtlingen gehört geholfen, aber solange du diese mit Sozialtouristen in einen Topf wirfst, wird das nix werden, denn die schiere Masse an Sozialtouristen übersteigt jegliche Kapazitäten in allen Belangen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 85
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 11:25 melden
Blödsinn. Die Wirtschaftsmigranten haben mit deinen Geschichtchen nix am Hut.

Das was du hier erzählst ist evtl eine Fluchtursache für ECHTE Flüchtlinge, die machen aber auch nicht die Probleme.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 94
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 10:56 melden
Hinsichtlich solcher Meldungen

http://www.krone.at/welt/radikalitaet-muslimischer-schueler-nimmt-stark-zu-berlin-schlaegt-alarm-story-579942

ist der Islam in meinen Augen eher als Benjamin Button zu sehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 13
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 10:43 melden
Strolz hätte ich gerne gesehen, wenn Strache diesen Vorschlag gebracht hätte.

FPÖ Themen aufzugreifen scheint wohl der Renner in der Wahlkampagne 2017 zu sein. Kurz hats vorgemacht.

Die EU subventioniert seit 2014 einen Abholservice, verniedlicht diese Schlepperei als Fluchthilfe und sorgt so für ungebremsten Zustrom von Wirtschaftsmigranten, die dann von den Medien herzerweichend als Flüchtlinge tituliert werden und gutmenschige Marketinkampagnen darüber hinweg blenden, welche Probleme uns "Welcome" längerfristig bereiten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 162
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 10:42 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 09:36 melden
Aber aber.. dafür hat Bregenz jetzt Anti-Terror Betonklötze. :o)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 78
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 09:35 melden
Gemessen an den Fläche / Einwohnern darf man als Vorarlberger schon stolz auf unsere Betriebe sein.

Doppelmayr, Blum, Weiss, Liebherr, Zumtobel usw.

Alles Vorzeigebetriebe. Bravo!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 24.07.2017 08:39 melden
In welchen Gebieten funktioniert eigentlich ein harmonisches Zusammenleben mit dem Islam?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 55
 
Kommentar von: fuerzle 20.07.2017 10:05 melden
Kann man, brauchts in diesem Fall aber nicht.
Der Rechtsruck steht vor der Tür und das ist gut so.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 22
 
Kommentar von: fuerzle 20.07.2017 09:20 melden
Lasst euch nicht von der Berichterstattung blenden.

Die Flüchtlinge sind nicht das Problem. Die Wirtschaftsmigranten und Sozialtouristen sind es.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 213
 
Kommentar von: fuerzle 20.07.2017 09:18 melden
Eigentlich nicht. Kurz = Strache light. Das Programm ist das selbe.

Die wahren Verlierer diesmal sind deine GenossInnen und genderfreien Schnittläuche.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 20.07.2017 09:16 melden
Naja, seien wir uns mal ehrlich. Kurz mit Straches Programm ist keine schlechte Option. Geben wir Schwarz Blau eine Chance.

Hauptsache die Inländerfeindlichkeit und der Trend zum Kommunismus hat ein Ende.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 33
+ 36
 
Kommentar von: fuerzle 20.07.2017 09:13 melden
Lehrer mit Rossschwanz, genug gesagt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 55
+ 83
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 13:41 melden
Lager Maggiore
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 2
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 13:34 melden
Kein Problem. Da Kurz ja 1:1 das FPÖ Programm abliest, kommt es auf das gleiche raus.
Ich bleib trotzdem lieber beim Strache, der steht auch zwischen den Wahlen zu dem was er sagt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 41
+ 119
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 13:18 melden
Keine Angaben zum Personenkreis und Anzahl der Befragten.

Rein populistische Kaffeesudleserei zum Zwecke der Meinungsmache. Sinnlos.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 130
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 11:35 melden
Die Inländerfeindlichkeit und das linke System wird bei dieser Wahl abgestraft werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 42
+ 113
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 10:01 melden
Hoffentlich stolpert niemand von den Adabeis über die Betonabsperrungen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 36
+ 112
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 09:58 melden
Beweis Nr. 233241 dass die Islamisierungs - und Flüchtlingspolitik komplett der falsche Weg ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 36
 
Kommentar von: fuerzle 19.07.2017 09:55 melden
Weil die Politik damals die Zuwanderung und Islamisierung unter Kontrolle hatte. Jetzt mit der inländerfeindlichen Politik brauchts auch wieder mehr Polizisten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 21
 
Kommentar von: fuerzle 18.07.2017 09:44 melden
Gabriel MUSS gut reden, immerhin hat seine Herrin und Gebieterin Merkel die Einladungskarten in die 3. Welt verschickt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 273
 
Kommentar von: fuerzle 18.07.2017 09:11 melden
Ist das der fette Gabriel, der einer friedlichen PEGIDA Demo den Mittelfinger zeigte und zu den Randalen der linken Inländerfeinde das Maul nicht aufgebracht hat?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 315
 
Kommentar von: fuerzle 17.07.2017 12:52 melden
lol
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 9
 
Kommentar von: fuerzle 17.07.2017 10:47 melden
Argumente sind bei blindwütigen Hatern meistens Perlen vor die Säue. In seinem Weltbild ist die FPÖ Schuld an allem.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 17.07.2017 09:57 melden
Das große Vorbild und wichtigster Handelspartner der EU, die USA, praktiziert doch auch die Todesstrafe, oder weicht die künstliche Empörung ab einem gewissen Nutzwert des Marktes?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 44
 
Kommentar von: fuerzle 14.07.2017 15:20 melden
Spielt die Nationalität der Toten eine Rolle?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 2
 
Kommentar von: fuerzle 14.07.2017 15:18 melden
Schnittlauch-Scientology
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 14.07.2017 12:00 melden
Lass dich nicht von jemandem hetzen der Dumm genug ist zu denken, dass die Biker seinen Namen nicht raus finden, auf deren kosten er versucht politisches Kapital zu schlagen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 10
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 16:51 melden
Geniesst diese Form von Schutz eigentlich auch das normale Volk auf Kilbis, Weihnachtsmärkten usw, oder bleibt dieser Aktionismus der Adabeigesellschaft vorbehalten?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 128
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 16:49 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 16:35 melden
Ein unscharfes Foto von vorne und zwei vom Buckel.

Bravo!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 20
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 15:17 melden
"Nützders"
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 15:14 melden
Da wären noch Roth, Künast, Fischer, Reker.. Die linksgrünrotkommunistische Parteilandschaft ist durchtränkt von solchen Terroristenverstehern.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 11
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 14:22 melden
Warum wird in die linke Richtung das Wort "Aktivist" statt "Populist" oder "Radikal" verwendet?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 115
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 14:21 melden
Der mangelnden Alternativen zu verdanken.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 28
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 14:20 melden
Gratulation an die Firma Blum und alle Mitarbeiter!

Ein absoluter Vorzeigebetrieb von Kopf bis Fuss.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 34
+ 79
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 14:17 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 13:43 melden
Ja 1974 war Vorarlberg auch noch sicher, da kann ich dir zustimmen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 40
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 13:38 melden
Eine politische Glanzleistung gipfelt in Betonsperren um öffentliche Veranstaltungen. Der rückgratlose Kniefall vor dem politischen Islam umringt in Form von LKW-Barrieren ist also die Alternative zur kontrollierten Zuwanderung und dem Einhalt vor der Islamisierung.

Links, Grün, Rot, Schwarz, Neos - schaut genau hin. Euer Werk.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 172
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 13:34 melden
Es ist nichts verwerflich daran, friedliche und patriotische Institutionen zu unterstützen.
Das wurde dir nur im Zuge des bildungsnahen Linksdralls der letzten Jahre eingebrannt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 13:20 melden
Das würde dann bedeuten, dass man Aspirin Super Plus einwerfen würde, welches das Symptom effizienter bekämpft, die Ursache bleibt dennoch.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 8
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 13:18 melden
Wahrscheinlich eines seiner ominösen "subjektiven Gefühle"
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 15
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 13:17 melden
Aussagen mit "subjektiven" Gefühlen haben im Bezug auf die innere Sicherheits nichts verloren.

Dass du dann sogar noch Versuchst mit subjektiven Gefühlen von anderen Personen zu argumentieren, wirkt auf mich jetzt doch etwas befremdlich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 20
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 11:43 melden
Warum, du hast diese Aussage getätigt, ich darf doch davon ausgehen, das du die Leserschaft mit fundierten Untermauerungen bereicherst und dich keinesfalls zu billiger Polemik hinreissen lässt?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 42
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 11:33 melden
Auf welcher Bemessungsgrundlage tätigst du die Äusserung, das in Vorarlberg das Sicherheitsgefühl am höchsten ist?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 47
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 11:16 melden
Bei den PEGIDA Demos waren es meist die Antifaschisten, die eine friedliche Kundgebung gestört haben.

Weder PEGIDA noch HOGESA oder die Identitären haben aktive Gewaltdemos veranstaltet.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 93
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 10:37 melden
Nicht die Grünen, die radikalen Linken.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 09:52 melden
Grüne und Linke sind durchtränkt von solchen Gutmenschen. Roth, Fischer, Cohn-Bendit, van Aken usw.
Zudem jetzt die Forderungen der Separierung zwischen linksradikal, linksextrem, linksautonom und was weiss ich.

Defacto hat sich unter dem Deckmantel des Kampfes gegen Rechts, der Marketingstrategie "Antifaschismus" und Gutmenschentums eine volksfeindliche Subkultur entwickelt, die eine weitaus grössere Bedrohung für uns Bürger darstellt, als das was man damit eigentlich bekämpfen wollte und den Islamisten um nichts nachstehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 149
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 08:54 melden
Egal wie, für die nächsten paar Generationen ist der Billiglohnsektor geregelt und damit die Gutmenschen beweisen können wie richtig diese ganze Show war, werden halt ein paar von denen per Quoten in irgendwelche Positionen gehievt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 58
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 08:50 melden
Mir gefällt das Titelbild, wie Kurz im Hintergrund versucht Straches Rede auswendig zu lernen, damit er es in sein Wahlprogramm aufnehmen kann.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 08:48 melden
Die haben die Duckhaltung eingenommen, weil das Märchen von Bereicherung und Chancen viel zu früh enttarnt wurde.

Interessant zu wissen wäre, ob der Afghane beim aussteigen aus dem Zug beklatscht wurde, das würde nämlich die Welcome Farce der letzten Jahre komplett machen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 69
 
Kommentar von: fuerzle 13.07.2017 08:43 melden
Um es mal aus medizinischer Sicht zu betrachten:

Wenn das Kopfweh immer schlimmer wird, macht es Sinn immer mehr Aspirin einzuwerfen, oder sollte man die Ursache für das Kopfweh angehen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 83
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 15:20 melden
Darum musste ich beim Bericht zur Zensur in China schmunzeln.

Nach dem Motto: Wir haben Meinungsfreiheit, solange die Meinung auch die richtige ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 29
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 14:27 melden
Die Linksmedien sollten Trump echt monatlich einen Barscheck übergeben, der füllt den Platz zwischen den Werbeeinschaltungen noch besser als damals H5N1.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 44
+ 26
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 12:15 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 10:03 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 09:32 melden
Mit Hilfe der medienwirksamen Hetzjagd gegen Rechte konnten sich die Linksextremen und Islamisten ungehindert ausbreiten. Dieser Pest Herr zu werden wird kein leichtes Unterfangen werden, zumal die linke Unterwanderung in allen Bereichen recht Fortgeschritten ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 81
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 08:27 melden
Am besten wäre das Haus geschützt, wenn die Linksgrünroten und deren notreisende Schützlinge nicht in diesem Land wären und wir akribisch genau die Zuwanderung selber steuern würden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 46
 
Kommentar von: fuerzle 12.07.2017 08:26 melden
Wie richtig demonstrieren geht, zeigt PEGIDA und die Identitären, da kann sich das linksextreme Dummvolk eine Scheibe abschneiden.

Verbrecher.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 105
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 17:48 melden
Naja, wenn ich eine PEGIDA Demo mit der Demo der linken Terroristen vergleiche, muss ich nicht lange nachdenken, was mir lieber ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 63
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 16:54 melden
Ich sehe das Problem eher darin, dass die Linken den Krieg gegen die eigenen Mitmenschen derart ausufern haben lassen, dass es sogar Polizisten aus den Nachbarländer gebraucht hat.

Das Problem Links wurde zu lange verschwiegen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 140
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 15:14 melden
Kann ich nicht bestätigen. Wenn du natürlich deinen Präsenzdienst mit Lackschuhen im Sanrevier oder beim Kartoffeln schälen in der Küche verbracht hast, ist das dein Problem.

Von denen die ich kenne und über das Bundesheer maulen, waren die meisten Dauerkunden im Sanrevier und verbrachten die Hälfte der Zeit mit Mobilat eingeschmiert im Krankenbett.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 59
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 14:50 melden
Ich verstehe nicht ganz was du meinst.

Mir gehts darum, dass der abgeleistete Militärdienst unbedingt Voraussetzung für den Dienst an der Waffe sein sollte.

Und wenn der Anwärter die Kriterien für Deutsch nicht erfüllt, so bleibt er eben an diesem Filter hängen.

Die Kriterien und Filter sind ja dazu da, dass nur geeignete Personen mit einer Waffe und dem Recht Menschen festzunehmen ausgestattet werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 14:14 melden
Das würde bedeuten, dass man den Polizisten den Umgang mit der Waffe während dem Dienst am Volk beibringt?

Nein Danke!

Was soll das? Polizisten sind Respektpersonen, die sich den Respekt unter anderem wegen ihrer hervorragenden Ausbildung geniessen, was soll das bringen, wenn die Polizei zu einem AMS Freifach verkommt?
Gerade die Ausbildung soll die Spreu vom Weizen trennen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 31
+ 48
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 13:35 melden
Du unterstellst dem VfGh öffentlich, dass ein von ihnen gefälltes Urteil zur Wahlwiederholung auf Basis von politischer Befangenheit gefällt wurde?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 11.07.2017 13:03 melden
Lasst mich raten:

Russische Hacker die jetzt schon mit der Wahlmanipulation beginnen, damit man im Falle eines ungeliebten Wahlausgangs einen Schuldigen hat?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 10.07.2017 16:36 melden
Bericht über islamistisch-politisch motivierten Doppelmord an Mitbürgern: 92 Wörter
Bericht über Catering: 395 Wörter

Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 157
 
Kommentar von: fuerzle 10.07.2017 16:33 melden
Ich habe kein Wort davon gehört, dass die Weiber auch beim Bau, Strassenreinigung oder Müllabfuhr gleichgestellt werden möchten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 38
+ 90
 
Kommentar von: fuerzle 10.07.2017 16:31 melden
Wie auch bei den Berichten über die Gewalt in Hamburg das Wort Links tunlichst vermieden wird.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 51
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 14:41 melden
Man muss der internationalen Presse anerkennen, dass sie die Wählerfischerei von Kurz im FPÖ Teich recht gut durchschaut haben.
Ich bleib dabei, die einzigen die in dieser Frage seit eh und je Rückgrat beweisen ist und bleibt die FPÖ.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 39
+ 104
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 13:33 melden
"Vorarlberg unsere Land"

Nix viel richtig diese.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 138
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 12:44 melden
Ich möchte der vol.at Redaktion mal ein Lob aussprechen. Der Artikel spiegelt die PK neutral und inhaltlich korrekt wieder.

Danke, dass ihr dieses Thema neutral publiziert.

Respekt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 47
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 12:38 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 12:13 melden
Hier noch der Link zur Pressekonferenz:

https://www.facebook.com/HCStrache/videos/10155110308628591/
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 46
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 10:50 melden
"Hass auf die FPÖ" ist politischer Mord, sogar noch mit islamistischem Hintergrund, meiner Meinung nach.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 10:29 melden
Bedenklich genug, wenn jemand eine Partei "hasst". Darin liegt schon besorgniserregendes Potential.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 119
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 10:27 melden
Das ist erst der Anfang der Auswirkungen der ganzen "Schulterschlüsse" und Zweckgemeinschaften, um Rechts zu verhindern.

Wenn sich lauter Selbstdarsteller zusammenrudeln, ohne Plan und einfach nur eine Stampede gegen Rechts als gemeinsamen Nenner haben, was soll langfristig rauskommen?

Rechts wurde nicht verhindert, im Gegenteil der Zulauf nimmt angesichts der politischen Baustellen überall erst richtig an Fahrt auf. Was bleibt ist ein brachgelegter Scherbenhaufen politischen Schildbürgertums, der sich während des Kampfs gegen Rechts demaskiert und deskreditiert hat.

Wer soll das alles noch ernst nehmen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 09:39 melden
Jeder von uns liefert 5 Beispiele, Deal?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 09:38 melden
Keine Wohngemeinschaft. Eine politische Patchworkfamilie, eine Zweckehe mit Verhinderungshintergrund.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 29
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 09:22 melden
Mohren Pils.
Mit dem haben wir uns am Wochenende auf einer Firstfeier die Lampen ausgeschossen und am nächsten Tag frisch wie ein Firmling gewesen. Sogar das Essen von der Pizzeria neben uns am nächsten Tag ist drin geblieben!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 09:11 melden
Leute mit deiner politischen Coleur sollten sich mit solchen Aussagen besser zurückhalten, warten wir mal ab, bis die ganzen "Studien" zur Migrationskrise usw. unter die Lupe genommen werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 38
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 09:09 melden
Angesichts dessen, dass nach Graz und Wien der Islam Terror jetzt auch offiziell in Österreich angekommen ist, kann ich mir gut vorstellen das der Dinci abzulenken versucht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 88
 
Kommentar von: fuerzle 06.07.2017 09:08 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 15:59 melden
Nein, haben wir nicht und das ist gut so.

Papierösterreicher =/= Österreicher
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 15:25 melden
Dann wirds mal Zeit, generell einige Studien zu hinterfragen, meinst nicht auch?

Studien aus allen Parteibüros mein ich
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 14:37 melden
Die Bildzeitung der gutmenschen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 44
+ 99
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 14:26 melden
Lächerlich aus dem Grund, weil wie du selber sagst noch nichts bewiesen ist.

Es ist das gleiche Muster wie bei der Strache / Trump / Putin Hetze.

Irgendwelche Vermutungen und Anschduldigungen in Headlines verpacken und in der Hoffnung auf Klicks & Quoten "vermuten" was das Zeug hält.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 26
+ 64
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 14:13 melden
Also ich bin weiss Gott kein Fan von Kurz, aber das ist einmal mehr Lächerlich. Gutmenschlich Lächerlich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 40
+ 111
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 13:56 melden
Hast du geweint beim schreiben?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 52
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 12:50 melden
Wenn man sich den Schaden anschaut, kann der Pilot von nun an zweimal im Jahr Geburtstag feiern.

Gott sei Dank ist alles gut.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 182
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 12:39 melden
Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 28
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 12:15 melden
Bei allem Respekt, ohne Personen keine Parteien.

Und die Marketingstrategie der "Liste Kurz" ist auch nur eine 1-Mann Show.
Und ganz ehrlich - würde Glawischnig für die FPÖ antreten, würde ich der FPÖ meine Stimme nicht geben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 64
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 10:44 melden
Einer der besten Auftritte von Strache. Sehr souverän. Es fällt auf, das er die letzten Jahre an Seriösität zugelegt hat.

Es gibt keinen Grund mehr, den Kurz dem Strache vorzuziehen. Meine Stimme hat er.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 61
+ 230
 
Kommentar von: fuerzle 04.07.2017 08:50 melden
Du sagst es ja selber "Flüchtlinge" und keine Wirtschaftsmigranten im kampffähigen Alter
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 50
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 16:31 melden
Genial, danke :)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 42
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 15:13 melden
Da es sich um einen politisch-motivierten Hassmord durch einen Muslim gehandelt hat, bleiben nur zwei Optionen, denn politisch korrekt und bereichert muss man als Österreicher ja zwischen Moslems und Islamisten unterscheiden.

Da ich allerdings versuche den Unterschied jemandem beizubringen, der charakterlich schon so weit am Boden ist, das er einen bestialischen Mord an zwei betagten Mitmenschen zum ungerechtfertigten Anlass der Hetze gegen Strache hernimmt, denke ich mal, sind meine Zeilen Perlen vor die Säue.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 81
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 12:09 melden
War es ein friedlicher Moslem?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 107
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 11:45 melden
Immerhin hat Strache diesen Mann nicht mit allen Moslems in eine Schublade gesteckt. Somit hinkst du dem Strache charakterlich weit hinterher.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 184
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 11:34 melden
Nimmst du gerade den Mord an zwei Menschen zum Anlass, um gegen Strache zu hetzen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 31
+ 277
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 10:18 melden
Hier kann ich dir voll umfänglich zustimmen, dennoch sind die Grenzen von Wahrheiten und Unwahrheiten auf "beiden Seiten" sehr verschwommen und obliegen doch noch zu einem grossen Teil dem Auge des Betrachters.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 10:16 melden
Wie ich oben bereits an sp100 geschrieben habe, die Person dahinter spielt weniger die tragende Rolle.

sp100 hat Hr. Wullf erwähnt, mit dem ich mich politisch überhaupt nicht identifizieren kann und dessen Hetzjagd von der Bild ich nicht minder verurteile.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 18
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 10:14 melden
Das hat in etwa den selben Charakter, da geb ich dir recht. Es spielt für mich keine Rolle, welch politische Coleur dahinter steckt, wenn die Medien ihren Einfluss missbrauchen, in dem sie gezielte Meinungsmanipulation und Desinformation betreiben, dann ist das ein Problem.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:40 melden
Deine Antwort wiederum hat einen totalitären Beigeschmack.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 12
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:39 melden
Ich bin kein Trump Fan, ich schliesse mich nur nicht der kollektiven Hetzjagd an, die die Medien betreiben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 29
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:18 melden
Das weiss keiner von uns.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 15
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:17 melden
Nein, ich bestehe nur auf neutrale Berichterstattung. Trump ist mir egal.
Abgeschnittene Präsidentenköpfe und Hetze in Form von Anschuldigungen sind keine neutralen Berichte. Aber wem sag ich das.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 26
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:10 melden
Warum? Ich hab ja nicht von dir geredet.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 28
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:08 melden
Wenn es nicht neutral ist - und zwar zu 100% neutral, dann ist jeder Medienbericht wertlos.

Ich will seriöse Berichterstattung und keine Märchenstunde.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 42
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 09:02 melden
Was nutzen verschiedene Medien, wenn das Mutterschiff der Informationsquelle ein und das selbe sind?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 22
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 08:58 melden
Nach monatelanger Hetze, Anschuldigungen und Versuchen Herrn Trump lächerlich zu machen, spielen sich die Medien noch immer wie weinerliche Mädchen auf, denen man den Lolli gekalut hat, weil ihre kriegstreibende Despotin Hillary nicht gewonnen hat.

Wie die Medien es in Kauf nehmen, innerhalb nur weniger Jahre ihre Integrität und Kompetenz wegen der Migration und Trump derart zu verscherbeln, ist nicht minder lächerlich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 55
+ 70
 
Kommentar von: fuerzle 03.07.2017 08:53 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 30.06.2017 17:20 melden
Lasst doch mal die Homosexuellen in Ruhe.

Aus ihrer sexuellen Orientierung ein Wahlkampfthema machen zu wollen, ist lächerlich und absurd.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 60
 
Kommentar von: fuerzle 30.06.2017 10:54 melden
Sowas nennt sich auch natürliche Selektion.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 126
 
Kommentar von: fuerzle 29.06.2017 09:44 melden
Tränendrüseneffekt.

Notreisende zB
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 138
 
Kommentar von: fuerzle 29.06.2017 09:23 melden
Ich sehe da schon die nächste Quote kommen..
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 26
 
Kommentar von: fuerzle 29.06.2017 08:53 melden
Auch wenn Italien (viel zu spät) die Häfen schliesst, der staatlich subventionierte Taxiservice wird ein anderes Schlupfloch finden, um der Asylindustrie nachschub zukommen zu lassen und uns auf anderem Wege mit Fachkräften islamisieren.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 170
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 17:19 melden
Nun, offensichtlich haben es auch die Zensoren von vol.at nicht verstanden, denn immerhin wurde diese Hetze nettiquetiert.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 3
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 17:17 melden
Schon wieder ein Kommie mit "geschwurbel" im Sprachschatz.

Wird euer geistiges, bildungsnahes Wörterbuch von ein und der selben Stelle gehirngewaschen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 9
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 17:11 melden
Das ist aber keine besonders neutrale Seite für Fragen wie diese.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 17:08 melden
Wie man anhand der Flüchtlingspolitik sehen kann, wäre das kein Fehler.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 16:59 melden
Je mehr die Medien mit Fakenews gegen Trump hetzen, desto mehr bestätigen sie mich, dass er der richtige Mann ist.

Immerhin haben diese Medien ua Hillary, Migration vdB propagiert, warum sollte ich denen was glauben?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 38
+ 10
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 16:55 melden
60% von wie viel Befragten?

Wurde die Umfrage in der Warteschlange vom Lifeball gemacht?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 29
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 16:24 melden
So etwas wird auch gesellschaftsthematische Priorisierung genannt.
Auch wenn Homoehen diskutiert werden müsse, so gehört es nicht in einen Wahlkampf und wir haben noch viel, viel grössere gesellschaftspolitische Baustellen, bei allem Respekt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 16:22 melden
Sexuelle Präferenzen der Menschen zum Wahlkampfthema machen ist dann doch etwas... naja..
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 44
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 16:09 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 14:22 melden
Quoten sind mit das dümmste was man machen kann.

Nicht nur, dass man damit die eigentliche Qualifikation der Frau untergräbt, in dem sie zu einer "Quotenfrau" degradiert wird, damit werden auch die Stellenwerte all jener Positionen, die mit einer "Quote" belegt werden kann, entwertet.

Naja, Hauptsache die Zahlen auf dem Papier passen für irgendwelche Statistiken.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 29
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 14:07 melden
Der Abholservice der Gutmenschen floriert
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 102
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 13:52 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 13:48 melden
Warum sollten Prognosen von jemandem der gegen Behinderte hetzt auch nur im Ansatz integer sein?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 15
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 11:05 melden
Wie dich dein schlechtes Gewissen noch immer gegen die eigenen Mitbürger hetzen lässt, ist schon fast wieder niedlich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 51
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 10:25 melden
Der Startschuss zur Entlarvung der Doppelmoralisten war der "Kampf gegen Rechts". Während sie auf der einen Seite auf der Welle der Menschlichkeit im Zuge der "Welcome Psychose" ritten, demaskierten sie sich im fanatischen Kampf gegen all jene, die nicht nicht mit ihrer kommunistischen Weltanschauung konform gingen.
Nicht auszudenken wohin wir gekommen wären, wäre diese Partei nicht rechtzeitig entlarvt worden, bedenkt man den Scherbenhaufen, den sie nach so kurzer Zeit bereits hinterlassen haben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 31
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 09:26 melden
Haha, Meinungsumfragen. Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 09:20 melden
Wenn Grüne die SPÖ wählen, dann laufen sie Gefahr eine Partei zu wählen, die eine Koalition mit der FPÖ eingeht, also wählen sie indirekt die FPÖ.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 12
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 08:56 melden
Kann mir nicht vorstellen, dass die gerettet werden müssen.

Denen geht dank der Bereicherung der Stimmennachschub nicht so schnell aus.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 08:45 melden
Die Grünen sind schon lange eine Frauenpartei. Sogar die grünen Männer dort sind entgendert bis weiblich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 72
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 08:43 melden
Dank der offenen Grenzen kommen nicht nur Chancen, Fachkräfte und Bereicherungen unkontrolliert in unser Land.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 131
 
Kommentar von: fuerzle 28.06.2017 08:39 melden
Nach allem was die dem Land angetan haben, sollte die Frage eher lauten, warum man die überhaupt noch retten sollte.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 100
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 16:17 melden
Wenn du so weit abgerichtet bist, dass du vor lauter Hass gegen Rechts schon über körperliche Behinderungen herziehen musst, wäre es vielleicht mal an der Zeit sich selbst zu reflektieren und zu hinterfragen, wie weit unten man angekommen ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 25
+ 131
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 16:05 melden
Tausche Zeman gegen unseren "Irgendwann werden wir alle Frauen bitten müssen, Kopftuch zu tragen"
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 31
+ 114
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 15:39 melden
Naja, da kommt es halt wieder auf das Rückgrat der Politiker des jeweiligen Landes an. Es gibt ja bekanntlich auch einige Länder die sich nicht als willfährige Brüssel-Speichellecker goutet haben, da den Präsidenten besagter Länder der Schutz der eigenen Bevölkerung vor irgendwelchen vergutmenschten Werbeslogans steht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 10
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 15:26 melden
Dann stimmt der Bericht hier also doch?

http://www.krone.at/oesterreich/caritas-amnesty-co-verdienen-an-der-krise-traiskirchen-chef-story-561069
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 85
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 14:43 melden
Hier stimme ich dir zu.

Einer der vielen Nachteile der EU.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 7
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 14:42 melden
Das linke Hetzen funktioniert nur in der eigenen Komfortzone mit ausgewähltem, abgerichtetem Publikum.

Wie bei der BP Wahl zB
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 16
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 13:40 melden
Du bestätigst damit eigentlich mehr, dass die Einwanderung Hauptgrund für die Ausrottung ist. Wer wo wann eingewandert ist, spielt für die Ausgerotteten keine Rolle.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 3
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 13:05 melden
Kommt drauf an.

Mit Randig am Vortag - rot
Spinat - grün
Oreos - schwarz
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 7
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 11:16 melden
Wie überall wo Grüne die Finger im Spiel haben. Siehe Wien
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 10:26 melden
Wenn die kommunistischen Schreiberlinge, Linksextremisten und Gutmenschen hier im Forum nach so vielen Jahren immer noch nicht in der Lage sind zwischen dem kleinen Teil der syrischen Kriegsflüchtlinge und dem grossen Teil der Wirtschaftsflüchtlinge zu unterscheiden, ja sie sogar noch in den selben Topf zu werfen, wo will man dann mit diesem Haufen Ignoranz die objektive Diskussion ansetzen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 25
+ 74
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 10:22 melden
Das gilt nur für syrische Flüchtlinge, die nur einen kleinen Teil der Migrationswelle ausmachen.

Der Grossteil der Wirtschaftsflüchtlinge kommt nicht aus Syrien, aber die sind das Problem.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 23
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 09:29 melden
Flucht ist keine All-Inclusive Reise. Wenn ich fliehe, geht es vordergründig um Schutz und nicht um wirtschaftliche Interessen.

Und beim Thema Schutz wären die Flüchtlinge in Ungarn laut Verbrechensrate besser aufgehoben, denn Schweden ist schon "bunt" und "weltoffen" und somit auch mit einer hohen Verbrechensrate beglückt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 09:14 melden
Diese Bedingungen hätten sie in vielen anderen Ländern, die sie auf der Reise hier her durchqueren auch.

Glaubst du echt, dass es Zufall ist, dass die Ballungszentren der Zuwanderung ausgerechnet jene mit den höchsten Sozialleistungen sind?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 09:12 melden
*hust* Wien *hust*
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 27.06.2017 09:05 melden
Das ist der linksextreme Kleingeist.

In diesen Gefilden reicht das schon fast für eine Anzeige wegen Wiederbetätigung.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 26
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 16:46 melden
Für 48% der Österreicher ist er es nicht. Tendenz steigend.

"Alle" ist somit gelogen, nicht das es überraschend ist, aber doch - gelogen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 23
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 16:44 melden
Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 10
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 14:57 melden
Er hatte einige gute Ansätze, besonders wenn man bedenkt, dass er sich zu den Grünen verirrt hat.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 13
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 14:51 melden
Jegliche Antwort auf seine Hasspostings geben ihm nur das wieder, das ihm im Leben ausserhalb des Webs verwehrt bleibt - Aufmerksamkeit.

Einfach den von vol.at bereitgestellten Trottelfilter auf -5 stellen, da bleibt einem viel Unterschichtengeschrei erspart.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 14:48 melden
Deppen sind eher diejenigen, die diese Umfragen ernst nehmen, ja gar basierend auf diesen noch emotional werden und auf andere untergriffig losgehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 13:50 melden
Ich glaube das Beispiel Weiler ist Antwort genug, wie Vorarlberg tickt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 28
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 13:44 melden
Langsam aber sicher weisen die BP Wahl, Migrationskrise und die NR Wahl parallelen auf.

Die ersten Wahlempfehlungen für Kurz, die ersten "B" Sternchen und Leute der Öffentlichkeit, die sich für ihn aussprechen. Positive Umfragen und kumbajahs der Lila-Laune Bärchen Österreichweit lassen mich stutzig werden.

Ich erinnere nur gerne daran, was uns die BP Wahl und Migrationskrise gebracht hat, das zuvor so medial gefeiert wurde.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 54
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 12:38 melden
Nicht wenn diese "Umfragen" dem Zweck der wahlhelfenden Meinungsmache dienen soll.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 48
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 11:56 melden
lol haha, Fakenews mit 500 Befragten
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 110
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 11:27 melden
Mit der Etikettierung "Öko" wurde und wird viel Schindluder getrieben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 28
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 10:29 melden
Reformen braucht es unbedingt, aber ganz sicher nicht mit linksversifften und kommunistischen Einflüssen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 09:55 melden
Ich hoffe dein Beitrag wird von einem Befehlshaber der Landgeldförderung gelesen.

Diese "ökologische" Schildbürgerei wird einem beim sanieren und neu bauen quasi aufgezwungen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 65
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 09:53 melden
Das Walser? Ist er schon entgendert?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 26.06.2017 09:52 melden
Das hat System bei den Grünen. Wer nicht den streng kommunistischen Gehorsamsregeln folgt, wird abgesägt. Dönmez ist ein weiteres Beispiel dafür.

Die Linksextremen haben ihre ursprünglichen Ziele völlig aus den Augen verloren und sich selber zu einer FPÖ-hassenden Asylantenpartei degradiert.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 49
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 13:10 melden
https://www.youtube.com/watch?v=NLflLdIJeMw

Damit ist alles gesagt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 38
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 13:09 melden
Es fällt auf, dass es immer wieder die selben Meinungsfaschisten und Denkdiktateure sind, die von Toleranz reden und dabei anderen vorschreiben wollen, wie sie zu leben, denken und handeln haben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 68
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 12:59 melden
Ist das eigentlich der selbe Anwalt, der sich für die rumänischen Bettler einsetzt?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 28
+ 143
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 11:58 melden
Das wird sich zeigen. Ich vermute das sich die FPÖ weiterhin als Top 3 Partei etablieren wird.

Das Kurz ihnen Stimmen kostet, steht ausser Frage, so wie allen anderen Parteien auch, aber wenn du den Stimmverlust einer Partei als alleiniges Wahlziel setzt, darf deine Integrität in Sachen politischer Weitsicht getrost hinterfragt werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 39
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 11:34 melden
Wenn Kurz das umsetzt, was er will, dann haben auch die Blauwähler gewonnen, denn er will ja das was Strache will.

Win win Situation.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 69
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 11:25 melden
4 von 5 direkte Diskussionen in Beleidigungen und Argumentationsarmut versumpfen lassen.

Gratuliere.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 16
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 11:03 melden
Kann es sein, das der künftige Pizzenlieferant mit der Hetze gegen Kurz nur von seinem eigenen Unvermögen ablenken will?

Immerhin war seine Partei an der vordersten Front, als es darum ging, die Probleme ins Land zu holen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 42
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 10:56 melden
Ich stimme dir voll zu. Ich schätze deine Beiträge wirklich, auch wenn wir politisch zum Teil nicht konform gehen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Schwarz/Blau "zu" Rechts ist. Ich könnte mir diese Koalition als effektivstes Kontrastprogramm zu der fahrlässigen Politik der letzten Jahre erdenken.

Du hast Recht, Kurz und Strache sind komplett verschieden, dennoch finden sich immer wieder Überlappungen und was Strache nicht hat, kann Kurz ergänzen und vice versa.

Klar sind beides Silberrücken, aber ich sehe genauso auch Potential in der Kombo.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 10:38 melden
Ich muss schon zwischen radikalem Islam und gemässigtem Islam, politischen Islam und religösem Islam unterscheiden. Wie weit erwartest du, dass ich mich mit Definitionsheucheleien aufhalte, um vom Kernproblem fernzubleiben?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 10:35 melden
Wer definiert "Pseudowerte"?

Wortspenden wie Xenophobie sind überflüssig, längst überholt und passen in der Islamthematik absolut nicht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 10:04 melden
Der Islam ist eine politische Religion und keine Kultur. Das ist der Grund, wieso es so viele Probleme gibt.

Keine andere Religion oder Kultur hat derartige Anpassungsschwierigkeiten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 73
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 09:42 melden
Im Prinzip ist jede Institution die sich durch "islamisch" abkapselt, ein wunder Punkt im Integrationsbereich.
Das fördert doch nur die Ausweitung der Subkultur.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 129
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 09:36 melden
Wie würdest du eine Koaltion Strache / Kurz finden?

Danke für deine Antwort. Souverän und sachlich. Respekt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 09:01 melden
Zentao:

Ich kann mich inhaltlich recht oft deinen Beiträgen anschliessen, was du mir aber nie beantwortest ist eine einzige, simple Frage:

Warum soll ich einen Kurz wählen, dessen Wahlprogramm 1:1 von der FPÖ von vor 5 Jahren übernommen wurde?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 54
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 08:53 melden
Sagt wer?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 36
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 08:50 melden
Blödsinn, vor dem Startschuss zur aktiven Islamisierung gab es keine Probleme mit Religionsunterricht oder Kreuzen in den Schulen.

Das gibts erst seit sich ein paar Berufsempörer im Gleichheitswahn wichtig machen wollen.

Die christlichen Werte sollen aus Toleranz weichen, während dem Islam aus Toleranz immer mehr Spielraum gewährt wird.

Nach dem Motto: Kreuze raus, Kopftuch rein.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 126
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 08:42 melden
Die "Weitreichenden" Forderungen sind in meinen Augen nur "Weichreitende"
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 23.06.2017 08:37 melden
Kommen die Leute also langsam drauf, dass Kurz zu Vorwahlkampfzeiten zum Strache light mutiert ist und zwischen denn Wahlen nur "wollen" wird.

@Medien: Euer Pulver der Glaubwürdigkeit habt ihr mit der Migrationskrise und vdB verschossen, wenn ihr sagt - Kurz ist gut - kann man getrost vom Gegenteil ausgehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 15:40 melden
Livestream zum zuschauen wie eine Existenz vernichtet wird.

Dazwischen Werbepopus.

Für heute reichts mir hier. Zum kotzen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 38
+ 346
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 12:49 melden
Damit macht er sich bei einigen Nenzinger Motorradfreunden besonders beliebt :)
Aber das ist sein Problem.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 13
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 12:10 melden
Glaube ich nicht. Siehe Maut & co. die haben sich mit "wir schaffen das" Narrenfreiheit erkauft.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 38
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 11:29 melden
Wilde Story
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 22
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 11:00 melden
Wenn du deinem Chef sagst, dass du seine Systeme "ausreichend" gesichtert hast, hast du ihn sowieso angelogen und verdienst die Fristlose.

"Ausreichend" gesichert. hahahaha, du bist mir so ein Profi IT Bub
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 49
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 10:52 melden
Genial wie die Fakenews mit abstrusen Thesen immer wieder auf russische Hacker stossen.

Die besten Hacker sind schlau genug um die besten Systeme unerkannt zu hacken, aber dumm genug um sich von den Fakemedien zurückverfolgen zu lassen. Klar.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 27
+ 86
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 10:46 melden
Das ist ja das dankbare als Verhinderer. Um dagegen zu sein, allem im Weg zu stehen und zu verhindern, braucht es nur die richtigen Instrumente wie Medien, NGO, Kirche usw.

Das ist effektiver als in der Regierung was vorwärts zu bringen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 10:43 melden
Dem Musashi ging es dabei eher um hetzen und frustabbau.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 60
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 10:05 melden
Das war eine gute Antwort, danke dafür.
Allerdings weiss ich immer noch nicht, warum ich Kurz wählen sollte, wenn doch die FPÖ diese Haltung schon seit eh und je vertritt.

Seit der Migrationskrise / vdB werde ich immer sehr hellhörig, wenn die Medien etwas anpreisen, so wie es zur Zeit bei Kurz der Fall ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 18
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 08:52 melden
Danke nochmals an die FPÖ.

Die labern nicht, die liefern.

Pilzpeter wird kotzen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 26
+ 98
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 08:51 melden
Waldorf / Montessori zB?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 08:49 melden
Bei den Moslemanteilen in unseren Schulen/Kindergärten braucht es gar keine Islamkindergärten mehr.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 125
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 08:48 melden
Das ist genau das, was damit bezweckt wird. Das FPÖ Programm über Kurz verkaufen, damit die FPÖ ein weiteres mal verhindert wird.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 73
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 08:40 melden
Ich stimme dir zum Teil zu, aber von Kurz stammen auch diese Sätze:

https://kurier.at/politik/inland/kurz-diskutiert-mit-islam-religionslehrern-der-islam-gehoert-zu-oesterreich/109.687.906

Das macht mich stutzig.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 21
 
Kommentar von: fuerzle 22.06.2017 08:38 melden
Auch wenn es ein sehr begrüssenswerter Schritt wäre, um der Islamisierung wenigstens ein kleines bisschen entgegenzuwirken, alleine wird er es nicht schaffen, dafür hat sich die Inländerfeindlichkeit bereits zu sehr etabliert.

Wenn überhaupt, wären solche Aktionen nur in Kooperation mit der FPÖ durchsetzbar und auch dann nur, wenn zuerst dem inländerfeindlichen Verhinderertum ein Riegel vorgeschoben wird. Bis dahin tanzen uns alle Gäste mit Hilfe der Selbstdarsteller auf der Nase rum.

Meine Meinung.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 198
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 15:52 melden
Ein kläglicher Versuch von youtube das Migrationstheater in ein herzerweichendes Licht zu rücken:

https://www.youtube.com/watch?v=Lxbdvo2vFwc

7,5 Millionen Klicks in zwei Tagen. Lest die Kommentare. Das ist das Leben und nicht das was die Medien husten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 50
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 14:28 melden
Wenn der angeschwollene Rotkopf die FPÖ kritisiert, ist es nur ein weiteres Indiz, dass die FPÖ die einzig richtige Wahlentscheidung darstellt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 93
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 14:04 melden
Gratulation an die Polizei.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 272
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 14:03 melden
Das liegt vielleicht daran, dass es kein Vorschlag ist, sondern stupider Aktionismus in Form von neuen Gebühren, wie meistens wenn die Grünen mal wieder den Kopf aufmachen.

Irgendwas wird man mit Gebühren sicher verhindern können.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 25
+ 44
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 13:58 melden
Selten das ich dir zum Teil zustimmen kann.

Ausser deinem Beitrag zur UNHCR, denn die ist so gut subventioniert wie noch nie:

http://reporting.unhcr.org/financial

2013: 5,3 Mrd
2014: 6,5 Mrd
2015: 7,2 Mrd
2016: 7,5 Mrd

Schade das in deinen Beiträgen immer wieder der verlogene Hund durchsickert, wären sie doch zum Teil gar nicht mal so dumm wie die der anderen Kommunisten und Linksextremen hier.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 54
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 13:32 melden
Gorleben
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 9
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 13:25 melden
Kurz, setz nur 2% deiner grossen Versprechen vor der Wahl um, und ich wähl dich statt Strache.

Nur 2 lächerliche Prozent, komm schon.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 47
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 12:56 melden
Wäre das dann nicht genau die richtige Partei für dich?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 45
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 12:39 melden
Mit Grenzkontrollen hätten die eventuell gerettet werden können..
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 9
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 11:48 melden
Sagen wir mal so, es gab durchaus Zeiten, in denen Sich die Medien des investigativen und wahrheitsgetreuen, neutralen Journalismus bemächtigten.

Wie gesagt: "gab"
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 11:10 melden
Aber dann werde ich wohl nicht mehr fertig. Du schreibst dauernd davon, das ich auf Moslems zugehen soll. Was ist mit anderen Religionen/Völkergruppen?

Wenn ich auf alle zugehen muss und mit jedem was essen soll, dann spickt mir aber der Hosenknopf weg.

Im Ernst, wieso nur Muslime? Ich kenne keine andere Zuwanderergruppe, die eine derart verhätschelnde und verständnissvolle Zugehensweise abverlangt, wie Muslime.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 20
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 11:04 melden
Wenn in Österreich eine Matura "Alevitischer Religionsunterricht" gemacht wird, wer kontrolliert das dann? Ein Alevit? Wie kann eine österreichische Behörde ohne sich auf irgendwelche Aleviten verlassen zu müssen, das nachkontrollieren?

Es wäre in meinen Augen beeindruckender, wenn die Alevitin in Bereich einer christlichen Religion maturiert hätte.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 39
+ 91
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 09:57 melden
Früher hielten noch H5N1 für das Sommerloch her, jetzt sinds Putin und Trump.

Die Fakemedien kann man eh nicht mehr ernst nehmen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 74
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 09:56 melden
Das ist ja alles gut möglich und ich gönne dir den erweiterten Horizont, das mein ich ganz ernst. Aber ich habe nun mal andere Interessen, das hat aber nichts mit Vorurteilen zu tun und ich denke auch nicht, das syrisches Essen meine Einstellung zum radikalen Islam ändern wird.

Ich stimme dir vollkommen zu, das wir gegen den radikalen Islam vorgehen müssen, wo ich dir aber widerspreche ist, das wir das in unserem Land zulasten unserer Gesellschaft tun müssen. Den Islam in unserem Land zu entschärfen ist ganz sicher nicht zielfführend, zumal der Weg dorthin noch über viele Anschläge führen wird.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 28
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 09:24 melden
Da Muslime grösstenteils in ihrer eigenen Subkultur leben, sollte dieses Thema nicht vordergründig sein.
Es geht auch nicht um die moderaten Muslime, sondern um die, die sich zwischen unseren Kindern mit Nagelbomben wegsprengen und mit LKWs durch Weihnachtsmärkte pflügen.

Wir haben seit der Massenzuwanderung (wie in deinem geposteten Link ersichtlich) bereits jetzt schon mehr islamistisch motivierte Anschläge wie im gesamten 20. Jhdt zu verzeichnen und da waren die Amerikaner ganz bestimmt nicht weniger aktiv im Bereich Kriegstreiberei.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 47
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 08:37 melden
Das kann ich nicht gelten lassen. Der Terror hält erst seit dem Beginn der Assimilation Ende 2014 in dieser Form Einzug.

Amerika beutet die Welt schon seit eh und je aus. Das kann nicht der alleinige Grund sein.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 74
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 08:36 melden
Das wird sich nicht ändern. Das Volk wurde medial sediert und zu Lemmingen gemacht.
Die lassen sich lieber ihre Kinder wegbomben, als auf die Strasse zu gehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 77
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 08:29 melden
Die neue, bunte Welt war wirklich keine Lüge. Alles super. Multikulti ist gut und wir brauchen zuwanderung. Nein wirklich, hat nur Vorteile und so viele Chancen und Bereicherungen mit dabei.

Welcome. Say it loud, say it clear.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 101
 
Kommentar von: fuerzle 21.06.2017 08:26 melden
Wenn ich halt nur wählen kann, ob ich ein Auge verliere oder beide, dann nehme ich natürlich nur die Ein-Augen Variante, gut ist es trotzdem nicht.

Aber die Fake Umfragen der Fake News haben ja bei Schulz auch nicht gewirkt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 17
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 14:43 melden
Warum bezeichnest du tschetschenische Flüchtlinge als Straftäter?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 3
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 12:50 melden
Gratulation und danke fürs wieder freilassen!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 25
+ 115
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 12:48 melden
Echte Flüchtlinge ja
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 23
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 12:37 melden
Das zieht halt. Das Volk wurde zuerst Schlagwortsensibilisiert und jetzt erstickt man mit den selbigen jegliche Konstruktivität im Keim.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 12:09 melden
Damals war die Bereicherungsflutung noch nicht in diesem Umfang im Gange.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 10:41 melden
Welcome.

Chancen und Bereicherungen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 107
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 10:33 melden
Ali
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 47
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 10:08 melden
So wie Strache
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 12
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 09:55 melden
Kannst du lesen? Es geht um einen Brief. Sollen die Postler vor dem zustellen jeden Brief öffnen, laut vorlesen und dann entscheiden ob er für den Empfänger angemessen ist?

Denken > schreiben
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 09:52 melden
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 15
 
Kommentar von: fuerzle 20.06.2017 09:40 melden
Sehr menschlicher und bildungsnaher Kommentar.

Van der Bellen Wähler Level 100
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 11
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 12:30 melden
Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 7
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 12:27 melden
Sie bemächtigen sich im Prinzip nur der NLP Berichterstattung.

Funktionierte in der Vergangenheit wunderbar, wie man an den Wahlergebnissen und anderen brisanten Themen erkennen kann.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 22
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 12:25 melden
Wurde auch Zeit. Häupl wird kotzen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 80
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 12:05 melden
Welcome
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 38
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 12:02 melden
Nach dutzenden Anschlägen kommen plötzlich irgendwelche Random Imame daher und unterschreiben was. Ok

Für Erdogan waren die Glaubensbrüder innerhalb von Stunden zu Tausenden auf den Strassen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 54
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 12:00 melden
Das Problem dabei ist, das zuvor mit gezielter Missinformation das vertrauen in die ökologischen Warnhinweise verloren gegangen ist.

Zuerst mal ist alles Krebserregend, dann wenn irgendwelche dubiosen Alternativen vermarktet wurden, wieder doch nicht usw.
Das Geschäft mit der Angst blüht besonders im ökologischen Umfeld.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 12
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 10:26 melden
Mischen integrationsunwillige Deutschverweigerer mit Lernwilligen und wundern, wieso es an allen Ecken und Enden fault.

So lange die politische Korrektheit einer offenen Diskussion im Weg steht, wird sich nie etwas ändern. Das Drumherumgesäusele um ja nicht das heisse Eisen angreifen zu müssen ist es, was euch allen im Weg steht.

Der selbstauferlegte Maulkorb trägt erste Früchte und darunter leiden unsere Kinder.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 70
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 09:44 melden
Mit den Grünen haben wir doch schon länger "Fanatiker" dabei
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 09:33 melden
Die Wahlergebnisse der letzten Jahre beweisen, dass du lügst.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 08:37 melden
Die NEOS sind nur ein Spiegelbild davon, wie einfach es war durch geschickte mediale Propaganda das Wahlvolk an der Nase herumzuführen.

Wie beim vdB, Migrationskrise, Grün-Schwarz.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 76
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 08:34 melden
Als ob es für dich eine Alternative gibt. Ihr Glaubensbrüder müsst zusammenhalten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 48
 
Kommentar von: fuerzle 14.06.2017 08:06 melden
Pinke Grüne. Sinnlose Partei.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 61
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 16:35 melden
Das war nur Glück.

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Terrormiliz-IS-plante-Anschlag-in-der-Schweiz/story/10694719

Negiert aber ein weiteres mal deine "Argumente" und unterstreicht meine Vermutung, dass du nur ein uninformierter Hetzer bist, der seinen Nutzen aus der Asylindustrie zieht. Stimmt das?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 48
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:56 melden
Warscheinlich Habib, von seinen Freunden Klaus genannt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 42
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:46 melden
Es gab zuvor auch keine islamistischen Anschläge in Ansbach. Das Argument spiegelt deine naive Ignoranz recht deutlich wieder.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 27
+ 68
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:43 melden
Eine ernst gemeinte Frage an die Kurz Wähler.

Was genau ist hier jetzt weniger "rechtspopulistisch" als das was Strache schon vor 2 Jahren gesagt hat?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 25
+ 52
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:32 melden
Haben die Grünen einen Fond für sowas?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 73
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:27 melden
Kein Problem. Mit hochwertigem Ersatzprogramm wie Dancing Stars und Vorstadtweiber wird das sicher gut kompensiert.

LOL ORF
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 116
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:26 melden
Dann dürfen wir uns sicher bald mal auf Meldungen über islamistischen Terror in Österreich gefasst machen. Vergeltung und so.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 24
+ 73
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:24 melden
Tja Wallner, leb mit deiner Entscheidung mit den Grünen angebandelt zu haben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 15:23 melden
Weil die FPÖ - im Gegensatz zu den Grünen - nicht einfach für etwas stimmt, weil sie einer anderen Partei den Kampf angesagt haben.

Das sind wichtige Themen und sollen auch so behandelt werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 16
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 10:39 melden
Du bisch so krass he. Wilde Gschicht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 46
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 10:31 melden
Wow, danke für den Link.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 23
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 09:36 melden
Die Statistik dürfte mit der Zuwanderung aus Ländern mit hohen HIV Raten nochmals um einiges schlechter werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 39
+ 55
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 09:35 melden
Wenn ich einem Gutmensch auf den Sack gehe, habe ich meine gute Tat für diesen Tag vollbracht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 53
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 09:34 melden
Evil-Harald hechelt jedem weiblichen Forenavatar hinterher, wie seine geliebten Kölner Vorbilder.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 51
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 08:38 melden
Tja Kern, dann streite dich mit der Lunatic-Ulli um die Stimmen der abgerichteten FPÖ Hasser.

Dumm ist der dummes tut.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 39
 
Kommentar von: fuerzle 13.06.2017 08:34 melden
Wir haben über 2 Mio vdB Wähler im Land, es werden sich wohl welche finden, die für die Home-Invasions gerade stehen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 37
+ 187
 
Kommentar von: fuerzle 12.06.2017 09:05 melden
Kann man so nicht sagen. Die "Braunen" haben in Frankreich trotz Verlusten immer noch mehr Stimmen als die Ökos und Sozis zusammen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 15
 
Kommentar von: fuerzle 12.06.2017 09:04 melden
Ok, Le Pen hat nicht gut abgeschnitten. Ein Sieg für die krankhaften Hasser. Aber was nun?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 24
 
Kommentar von: fuerzle 12.06.2017 09:02 melden
Wenn die Partei an Bedeutungslosigkeit verlieren würde, würde sie ja an Bedeutung gewinnen. Liest dein Pfleger die Texte nicht durch, bevor du sie abschickst?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 09.06.2017 08:34 melden
Bin gespannt, wie dann die geschönten Zahlen von Vorarlberg ausfallen, wenn der Schweizer Einkaufstourismus wegfällt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 14:30 melden
Das stimmt nicht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 55
+ 2
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 14:08 melden
ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 11
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 13:47 melden
Geht so
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 13:05 melden
Peinlich und vol.at hechelt den Kommunisten nach und glaubt den Müll auch noch, den man ihnen unreflektiert vorkaut.

Peinliches Rudeltum der Gutmenschen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 50
+ 45
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 11:41 melden
bla bla bla
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 47
+ 38
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 11:25 melden
Solche Entdeckungen werden von der Klimamafia gerne verschwiegen. Das Geschäft mit der Klimalüge ist ein Milliardenschweres.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 41
+ 70
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 11:24 melden
Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 11:10 melden
Du liegst brutal falsch
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 35
+ 19
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 11:10 melden
Vor lauter Lust zur Hetze und dem Drang jemanden zu blamieren, haben sich die Gutmenschensender selber blamiert.

Das nenn ich mal peinlich. Zu dumm zum hetzen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 71
+ 68
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 10:46 melden
Kurz ist eine billige Strache Kopie.
Da bleib ich lieber beim Original.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 30
+ 30
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 10:35 melden
vdB, EU und die Migrationskrise sind die besten Beweise, wieso man den Medien, Wahlempfehlungen und Nachrichten nichts mehr glauben sollte.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 151
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 08:40 melden
Eh klar. Was habt ihr da gewählt he?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 191
 
Kommentar von: fuerzle 08.06.2017 08:37 melden
Schau in den Spiegel
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 33
+ 56
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 15:05 melden
Nein wusste ich nicht. Ist mir auch ziemlich egal.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 7
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 14:46 melden
Wusste nicht das du das ernst gemeint hast. Woher soll ich das wissen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 5
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 14:33 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 13:35 melden
Morgen wird der Haller rausfinden, dass dieser Nazijäger durch von Trump und Putin angestiftete, russische Hacker beeinflusst war.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 24
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 11:36 melden
Welcome
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 10
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 09:37 melden
Wenn Trump und Putin Krebs heilen könnten, würden die Gutmenschen und Medien hetzen, wie unmenschlich das gegenüber dem Krebs ist.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 24
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 09:34 melden
Wie findest du das Urteil?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 16
 
Kommentar von: fuerzle 07.06.2017 08:22 melden
Schade das aus den Schwarzen gepflegte Grüne geworden sind.

Die Partei hat einfach noch nicht kapiert, das der Zusammenschluss mit den Grünen der Anfang vom Ende war.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 06.06.2017 10:48 melden
Absolut falsches Signal.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 61
 
Kommentar von: fuerzle 06.06.2017 10:47 melden
Mit welcher Begründung dürfen Bettler ihre Einnahmen steuerfrei mit nach Hause nehmen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 215
 
Kommentar von: fuerzle 06.06.2017 10:04 melden
War das eine inländerfeindliche Hetze?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 36
 
Kommentar von: fuerzle 06.06.2017 10:02 melden
Welcome.
Wo ist der Grüne Vormund für die Typen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 102
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 12:56 melden
Wenn man "Stars" braucht, um Meinung zu machen, dann ist immer besondere Vorsicht geboten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 43
+ 55
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 12:55 melden
NEOS und "anständige Politik"?

Hallo?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 61
+ 60
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 12:13 melden
ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 4
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 12:04 melden
Lustig ist hierbei vol.at

Zwei Beiträge weiter unten schaltet man Werbebeiträge wie "Freiluftsex im Bregenzerwald" und "Spontane Treffen in freier Natur" von C-Date.

Und nebenher brüskiert man sich über die fehlende Moral in der Bevölkerung.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 91
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 12:01 melden
Das Problem bei einer Meinung ist meistens die Darlegung der eigenen Auffassung von Objektivität.
Jede Art der Berichterstattung fliesst erstmal durch ein meinungsmachendes Aggregat.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 8
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 11:16 melden
Warst du schon dort?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 5
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 11:15 melden
Kommt auf das Land an, wie es eingesetzt wird und wer sich zugunsten dieser Schlagworte eine Generalvollmacht für Meinungsdiktatur rausklaubt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 26
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 10:56 melden
Beinahe jeden Tag eine Meldung zu sexuellen Übergriffen, Vergewaltigungen, Einbrüchen.

Wenn das die versprochene Bereicherung der letzten Jahre ist, pfeif ich drauf.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 61
+ 144
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 10:35 melden
Meinungsverbote sind eine gute Art, um Ideologien durchzubringen.

Es spielt keine Rolle wie es genannt wird. Zensur, Political Correctness, Denkverbote, Bildungsnähe.

Sie alle dienen nur dem Zweck, den Menschen Scheuklappen vor anderen eventuellen Wahrheiten zu montieren. Frei denkende Menschen sind in keiner politischen Richtung gern gesehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 49
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 10:30 melden
So ein Blödsinn.

http://www.focus.de/wissen/klima/tid-8638/diskussion_aid_234323.html

2 Vulkane auf dieser Erde blasen mehr co2 in die Luft, als die gesamte Menschheit.

Schau dir mal an, welche Industrien mit diesen CO2 Schauermärchen wie viel Geld verdienen.

Das Muster ist immer das selbe. Erst etwas künstlich aufbauschen, um damit nacher mit nichts Kohle zu scheffeln.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 10:21 melden
Nein, bei einen der gleichgeschalteten Westmedien, die sich die Trumphetze zur Aufgabe gemacht haben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 11
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 10:02 melden
Was genau ist jetzt an diesem Austritt denn neu?

Das war in Trumps Wahlprogramm. Deswegen habt ihr ihn ja kritisiert. Jetzt kritisiert ihr in wieder, WEIL er seine Wahlversprechen einhält.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 10:00 melden
So schauts aus.

Und wenn die ganzen Ökos ihr gutes Gewissen beruhigen, in dem sie mit Akkufahrrädern und Autos rumkurven, deren Akkus bei der Entsorgung auf Afrikanischen Müllhalden bei den Menschen dort Krebs verursachen, dann wird der nächste grosse Aufschrei kommen.

Öko ist nun mal nichts weiter als ein Industriezweig.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 60
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 09:34 melden
Political Correctness ist nichts anderes
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 09:19 melden
Super Beitrag!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 12
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 09:18 melden
Diese "Konzernbosse" nutzen nur die Gunst der Stunde um Trump wieder mal ans Bein zu pinkeln. Denen geht es nicht um den Klimaschutz.

Die meisten waren vorher schon überzeugte Trumpgegner.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 02.06.2017 08:54 melden
Also im Prinzip regen sich jetzt all jene die eh schon gegen Trump waren, weil er den Austritt im Wahlprogramm hatte, über ihn auf weil er sein Wahlversprechen wahr gemacht hat?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 22
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 16:38 melden
https://www.youtube.com/watch?v=Hr3Vu5Ayn9o
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 16:32 melden
Derartige Entscheide obliegen nicht der Bezirkshauptmannschaft, dazu sind Gerichte da.

Ursache für den Verwaltungsaufwand ist und bleibt Amanns Aktion, auch wenn sie es noch zehnmal versuchen, der BH anzukreiden. Es wird dadurch nichts an der Ausgangssituation ändern.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 11
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 16:28 melden
Geköpfte Präsidenten.

Unsere bildungsnahen Linken mutieren langsam und werden eine echte Bedrohung für die Demokratie.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 35
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 16:11 melden
https://www.youtube.com/watch?v=AekYnXhjRvE
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 1
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 15:41 melden
Bei "unabhängigem Journalisten" habe ich aufgehört zu lesen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 48
+ 137
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 15:26 melden
Es ist dir auch freigestellt, den Paragraphen durchzulesen oder auch nicht.

Es geht darum, das die BH Dornbirn das nicht aus Jux und Freude gemacht hat, sondern weil es ihre Aufgabe ist.

Wenn du also die BH wärst und es nicht gemacht hättest, hättest du fahrlässig gehandelt.
Die BH Dornbirn hat sich an geltende Gesetze gehalten und somit alles richtig gemacht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 24
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 15:04 melden
Du auf keinen Fall. Egal welche Ausbildung du hast.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 5
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 14:46 melden
Link?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 21
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 14:40 melden
In Österreich ist die Herabwürdigung des Staates und seiner Symbole im § 248 öStGB geregelt. Darüber hinaus ist das Delikt, obgleich nur ein Vergehen, gemäß § 31 Abs. 2 Z 2 StPO vor einem Geschworenengericht zu verhandeln.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 14:39 melden
Abgesehen von ihrer öffentlichen Beamtenbeleidung: Die BH Dornbirn muss bei Verdacht auf "Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole" handeln.

Das hat weder was mit übereifrig, noch was mit ahnungslos zu tun.

Amann hätte sich den Stuss auch schenken können, den wir nun wieder berappen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 13:41 melden
In ihr gipfelt der Bildungsnahe Bums.

Linke werden immer gefährlicher.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 40
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 13:05 melden
Die BH Dornbirn hat absolut richtig gehandelt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 33
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 12:05 melden
Die Fragen sind trotzdem berechtigt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 56
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 11:59 melden
Wenn denksch das mine Fürz stinken, söttesch erscht mol mini Füass riacha!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 17
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 11:56 melden
Der soll sich noch einmal über die Hypo aufregen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 35
+ 77
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 11:24 melden
Ein Kommiesozi, der mal wieder Schwarz-Blau was in die Schuhe schieben will.
Ganz was neues.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 26
+ 23
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 10:18 melden
Und mit jedem Abgeschobenen ein Klatschi und Guti als Begleitsperson mit.

Machst du Held und Kämpfer für den Islam den Anfang?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 74
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 10:16 melden
Wie die Gutmenschen gestern noch alle wegen eines Gerüchts gekotzt haben.

Hahaha, so langsam gefällt mir, wie die Medien den "Bildungsnahen" den Spiegel vors Gesicht halten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 11
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 10:15 melden
Sei nicht so hart zu dir.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 70
 
Kommentar von: fuerzle 01.06.2017 09:59 melden
Unglaublich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 72
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 17:00 melden
https://www.youtube.com/watch?v=g6tX86sHrXQ
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 6
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 15:44 melden
An die Trump Hater:

Ihr wisst schon, das euer Blutdruck gerade wieder in die Höhe getrieben wird, weil irgend ein Portal eine nicht bestätigte Meldung veröffentlicht hat?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 39
+ 26
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 14:01 melden
Nicht nur das. Dumme und böse Zungen behaupten auch, das es an den bösen Österreichern liegt, die zu wenig tolerant sind und somit eine Integration unmöglich machen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 53
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 13:59 melden
Gemessen an der Anzahl deiner Beiträge dürfte die Wahrscheinlichkeit bei knapp 99,99% liegen +/- 0,01%
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 26
+ 16
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 13:49 melden
Ich glaube du lügst schon wieder.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 32
+ 24
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 13:48 melden
In Wien wird den Bereicherungen, Fachkräften und Chancen immer noch mit beiden Händen das Geld in den Rachen gestopft.

Von Auslandszahlungen, Kindergeld für Unbekannt usw gar nicht zu reden.

http://www.krone.at/oesterreich/kindergeld-beamte-wollen-weiter-standard-pruefung-nach-millionenbetrug-story-571894
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 63
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 12:56 melden
War er an Silvester in Köln?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 52
 
Kommentar von: fuerzle 31.05.2017 12:52 melden
So lange die Gutmenschen und Grünen diese organisierten Verbrecher unter dem Deckmantel "Notreisende" durchschleusen und jeden als Rechtspopulisten beschimpfen, der das nicht so sieht, so lange werden wir von denen auch Bereichert werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 91
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 16:12 melden
LOL
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 16:07 melden
In den letzten 10 Jahren mehr als alle anderen zusammen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 21
+ 51
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 16:06 melden
Naja, das würde ich so nicht unterschreiben.

Rechnet man die letzten Jahre der Rotgrünen in Wien gegen die Hypo Kärnten, könnte sich deine Rechnung auf nationaler Ebene nicht ausgehen :)

Vom kulturellen Desaster gar nicht zu sprechen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 31
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 16:03 melden
Ohooo, Putins Biker.
Wird ja immer noch besser hier :D

Teilen sich pickwick und du den Sitz im Jäger-Hochstand mit Blick auf Moskau, oder beruhen eure Meinungen wirklich auf Blick Beiträgen?

Muss ja auf der Welt wirklich ruhig zugehen heute, wenn so eingefleischte Geheimdienstinsider ihre Zeit auf www.vol.at verbringen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 38
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 15:58 melden
Wie oft muss man vom Wickeltisch fallen, um so einen Schmarren zu tippen?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 54
+ 77
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 15:06 melden
Nicht nur Strache, ich auch.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 34
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 14:54 melden
Anti-Trump Beitrag - check
Anti-Putin Beitrag - check
Wallner Lob - check
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 45
+ 76
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 14:52 melden
Dann sind wir wohl gemeinsam dumm.

Gut haben wir noch pickwick und crivacla/evil-harald. Die wissen wie der Hase läuft.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 14:50 melden
Soso ist das.
Meine Verehrung der Herr.

Kennt bestens die Moskauer Strukturen und Putins Märtyrer und verbringt den sonnigen Dienstagnachmittag im vol-Forum.

Ein Hort des Wissens, dieses Forum.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 40
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 14:35 melden
Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 16
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 13:56 melden
Richtig, aber Hypo "war"

Wien "ist"

Hinzu kommt noch
http://www.krone.at/welt/millionenbetrug-mit-kindergeld-fuer-eu-auslaender-organisierte-form-story-571815

Die FPÖ würde es mit beiden Händen nicht schaffen, so viel Geld zu verheizen, wie es die Linken zur Zeit mit einem Augenzwinkern schaffen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 73
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 13:49 melden
Musste grad nachschauen, wann Putin zuletzt mit einem LKW durch unsere Weihnachtsmärkte gepflügt ist, oder sich mit Nagelbomben zwischen Kindern zerfetzt hat.

Gibts da einen Link dazu?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 166
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 13:44 melden
Sackgeld, gegen das was Wien grad anrichtet.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 73
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 12:47 melden
Alles nicht mehr so schlimm..

Dank eures inflationären Umgangs mit Schlagworten wie "Braun" verliert auch das mehr und mehr an Bedeutung.

Sowas wie Links darf nie wieder passieren.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 25
+ 95
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 12:33 melden
Welcome
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 72
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 12:31 melden
"Offene" Diskussionen sind keine Eigenschaften für Sozis, Kommies und Gutis.

Da finden "Diskussionen" nur in den von ihnen definierten Rahmen der freien Meinungsäusserungen statt. Alles andere ist Rechtspopulistisch.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 85
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 12:06 melden
Weit haben wir es gebracht.

Toleranz, Weltoffenheit und offene Grenzen sind wirklich super.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 20
+ 113
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 12:03 melden
Trump und Putin auch.

Häppchen für die Bildungsnahen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 6
 
Kommentar von: fuerzle 30.05.2017 12:00 melden
Auf keinen Fall rot.

Links hat nichts mehr in der Regierung verloren. Und Grüne Kommunisten noch weniger.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 35
+ 164
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 17:39 melden
Soso, hat sich daran gehalten?

https://www.youtube.com/watch?v=7M3UwconiiI
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 7
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 17:36 melden
Interessant werden die Zahlen erst, wenn es sich für die Schweizer nicht mehr rentiert hier einkaufen und zu essen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 16:08 melden
Diese Verallgemeinerung ist gefährlich. Es waren arme Flüchtlinge darunter, keine Frage.

Aber auch anderes.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 57
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 14:43 melden
Dem Wahlkampfaufdecker Pilpeppi ist Strache zuvor gekommen und hat ihm den Wind aus den Segeln genommen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 21
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 14:16 melden
Meinte damit die Paketannahmestellen.

Das mit Schwarz-Blau ist mir eigentlich egal, so schlimm wie die letzten Monate war es aber gefühlt noch nie.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 58
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 14:00 melden
Warum haben die Türken plötzlich die Finger bei der Post im Spiel? Scheint ja vielerorts so zu sein?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 26
+ 76
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 13:09 melden
Wenn wir das Thema neben Homo-Ampelmännchen und frauenfreundlicher Bundeshymne noch in den Griff kriegen, dann ist die Welt gerettet.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 46
 
Kommentar von: fuerzle 29.05.2017 08:56 melden
Wieso nach Wien schielen? Kennen wir doch viel näher:

Es wurde sogar eine "Alarmkette" gegen Abschiebung eingerichtet. Wer kümmert sich um die Aufklärung dieses Falls?

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2710151/
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 30
+ 102
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 16:22 melden
Geht nicht, zu viel GrünPinkNeoSchwarz in der Politik.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 55
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 14:34 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 14:27 melden
Ich sag nur Home-Invasion
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 15
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 14:26 melden
Hasser ist viel zu hart. Ich folge nur nicht blind jeder Leitfigur. Johannes Paul II zB mochte ich sehr.
Ich habe gelernt meinen Glauben zu praktizieren, ohne mir dazu Anleitungen geben lassen zu müssen.

Hass ist definitiv der falsche Ausdruck. Kritisch ja. Hass - nein.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 13:39 melden
Dieser Kommentar wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die VOL.AT-Netiquette entfernt
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 13:08 melden
Sehe ich genau anders rum. Die EU hat ihre Unfähigkeit mit dem Umgang dieser Situation eindrücklich unter beweis gestellt und solange Fluchthelferbanden wie Frontex und ProAsyl weiter ihr Unwesen treiben, wird sich auch in dieser Hinsicht nix ändern.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 3
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 13:07 melden
Aber warum gerade nachdem Gadaffi weggeputscht wurde?
Warum ist Mutti Merkel die gute, wenn sie nichts anderes macht als Onkel Donald?

Die Flüchtlingswelle sollte somit eigentlich schon seit dem Golfkrieg stattfinden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 2
+ 2
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 11:57 melden
Für mich als Katholik ist er der schlechteste Papst seit ich mich erinnern kann.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 108
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 11:55 melden
Genial. Bester Bürgermeister seit langem.

Danke und herzliche Gratulation, Dieter.

Die Grünen werden kotzen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 75
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 11:48 melden
Wenn du zum Ausgleich Populismus nicht mit Kritik verwechselst.

Der Islam selber schafft es ja nicht mal, klare Grenzen zu ziehen, wieso erwartet ihr es dann von uns?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 24
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 11:05 melden
Hier treffen wir uns und nochmal, ein sehr guter Beitrag!

Jetzt kommt unser gemeinsamer Nenner ins Spiel. Die Politiker und deren gekaufte Propaganda, die Medien.

Wir erfahren über diesen Deal nur das, was wir erfahren sollen.
Für die amerikanische Wirtschaft ist dieser Deal ein Segen und der Präsident macht im Prinzip das, was ein Präsident für sein Land tun soll. Er wird damit die Wirtschaft ankurbeln und Jobs schaffen. Das macht ihn aus Sicht eines Amerikaners zum besten Präsidenten seit langem.

Vergiss bitte auch nicht, das wenn Trump diesen Deal nicht gemacht hätte - die Nachfrage wäre trotzdem geblieben und so hat der Westen die fragwürdigen Geschäfte mit Saudi Arabien wenigstens im Ansatz unter Kontrolle.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 8
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 10:41 melden
Die Grünen hätten mit dem Abgang Glawischnigs eine kleine Chance auf einen Neuanfang gehabt, denn es war nicht nur Glawischnig, sondern auch die Grüne Weltanschauung, die die Partei verdienterweise in die Einstelligkeit verfrachtet hat.

Was hier gerade passiert ist Zellteilung. Ein Einzeller teilt sich in zwei weitere Einzeller, es sind und bleiben aber Einzeller. Aus Glawischnig wurde Lunacek und Steinhauser.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 10:29 melden
Naja, Merkel, Obama und deren Lakaien sind quasi die Ziehväter des modernen Gutmenschentums.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 5
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 10:21 melden
Wenngleich ich es etwas anders sehe, Grüner Daumen für eine solide Antwort.

Ja, moderate Muslime dürfen nicht pauschal verurteilt werden, aber in der jetzigen Situation spielt es angesichts der fehlenden Abgrenzung ihrerseits gegenüber dem Kampf gegen den Terrorismus eine eher untergeordnete Rolle.

Ich kann auch deiner Theorie von Konzernen nicht ganz beipflichten. Das Geld die Welt regiert, war immer schon so und auch der Syrien Konflikt stellt nur einen kleinen Teil des Problems dar. Das der extreme Anstieg des Terrors erst seit wenigen Jahren stattfindet, ist ausreichend dokumentiert.

Auch wenn ich voll bei dir bin, das die Verteilung des Reichtums extrem ungerecht ist, aus dem Blickwinkel unserer aller Sicherheit ist der Schutz vor dem radikalen Islam eher zielführend, als die Konzerne dazu bewegen zu können, diese Entwicklung zu ändern. Dafür ist es zu spät, die Globalisierung macht das unmöglich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 4
+ 10
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:36 melden
Wie ich geschrieben habe:

Der Islam im christlich geprägten Westen muss neu definiert werden.
Solange der Islam mit Politik vermischt ist, darf sich dieser politischer Glaube nicht mehr unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit ausbreiten und genau das tut er zur Zeit.

Das erfordert natürlich auch Mithilfe der vielen gläubigen Muslime, die hier in Frieden leben wollen und nichts mit dem Terror zu tun haben, denn eines ist klar - solange der radikale Islam den selben Status genießt, wie es der "gemässigte", solange wird es auch nur pauschal DEN politischen Islam geben, denn man kann von uns Christen nicht erwarten, das wir hier penibel Unterscheiden, wenn sie es selber schon nicht können. Deshalb sind auch die Moderaten gefragt, endlich aktiv mit der Distanzierung und Abnabelung ihrer radikalen Glaubensbrüder zu beginnen. Auch wenn es nicht einfach sein wird.

Wie schaut ihr Ansatz aus, sp100?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 21
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:26 melden
Worauf möchten sie denn mit ihrer Anspielung auf EU Pässe hinweisen?

Da-niel hat nicht unrecht. In anderen Medien wird er als Sohn einer lybischen Flüchtlingsfamilie deklariert, wenngleich diese Familie nicht mit der aktuellen Zuwanderungswelle angekommen ist, sondern schon vor vielen Jahren.

Das ändert aber nichts.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 29
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:22 melden
Und zu jedem terroristischen Anschlag die merkwürdigen Erklärungsversuche, gewürzt mit Geschichtskunde.

Die Anschläge passieren jetzt und gegen die muss vorgegangen werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 43
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:19 melden
Soso, das Ziel des Bombers war also, das wir uns im vol.at darüber Forum aufregen.

Auch eine Therorie, ja.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 6
+ 41
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:15 melden
Und um ihnen zu beweisen, das wir uns nicht unterkriegen lassen, Opfern wir denen unsere Kinder auf Popkonzerten oder lassen uns auf Weihnachtsmärkten mit Betonbarrikaden zubetonieren?

Mitgefühl und Solidarität sind die eine Sache, das behebt aber die Ursache nicht, die Mitgefühl und Solidarität erfordert.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 36
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:11 melden
Ich stimme dir zum Teil zu, aber wir stehen hier vor einer anderen Situation.

Die Indoktrinierung findet diesmal ausserhalb unseres Einflussbereichs statt. Der Islam unterscheidet sich auch insofern vom Christentum, das in ersterem viel mehr politischer Einfluss mitwirkt.
Hinzu kommt noch, dass in vielen muslimisch geprägten Ländern Hass durch Krieg geschürt wird und in solchen Situationen ist es ein einfaches, Menschen zu manipulieren und aufzuhetzen.

Das ist das 1. Problem.

Das 2. Problem ist, dass wir dem Zuzug genau dieser Menschen schutzlos ausgeliefert sind. Stichwort unkontrollierte Zuwanderung.
Mit der jetzigen Gesetzgebung und politischen Drückebergerei der Verantwortlichen ist es eher wahrscheinlich, das sich die westliche Kultur dem Terror beugt, als das der Islam sich auf den jetzigen Stand des Christentums entwickelt.

Ist natürlich nur meine eigene Meinung und bin gerne zu einer offenen Diskussion bereit.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 3
+ 7
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 09:03 melden
Ich werde immer etwas hellhörig bei solchen Beiträgen.

Während in anderen Medien schon der Name samt Konterfei publiziert wurde, wird er hier noch als "Mann" gehandelt.

Hört endlich auf mit diesem Täterschutz und stellt euch verdammt noch mal der Verantwortung, dem eigenen Volk bei Seite zu stehen und diesen feigen Terroristen endlich Paroli zu bieten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 59
 
Kommentar von: fuerzle 24.05.2017 08:59 melden
Die Nationalität spielt bei Selbstmordanschlägen nie eine Rolle. Es ist in den meisten Fällen die Religion.
Die Ausweichversuche "der xxx Staatsbürger mit xxx Pass" sind sinnlos.

Man muss nicht bei der Herkunft ansetzen, man muss den Islam und dessen Ableger neu definieren. Es kann nicht sein, dass sich politischer Terror unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit ungehindert ausbreiten kann und wir diesem Umstand ohne Gegenwehr ins Auge schauen müssen.

Für mich steht auf jeden Fall fest: Mit Hilfe der Gutmenschen und Verhinderer baut sich vor unseren Augen eine inkompatible Parallelgesellschaft auf, die ihre Ziele mit Gewalt und Terror durchbringen will, denn die wissen genau, dass unsere verweichlichte Gesellschaft mit Hilfe der Medien in einem Wachkoma gehalten wird und die Waffen der Gegenwehr aus Lichterkettchen und Pappherzen besteht.
Der Westen ist für die Islamisten nichts weiter als tief hängende Äpfel, die es zu pflücken gilt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 43
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 18:02 melden
Ganz oben: Gescheiterte Integration
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 51
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 16:18 melden
Nein. Es geht nicht um Kriege. Wir reden ausschliesslich von Terror, aber ich kann ihr Manko an Argumenten nachvollziehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 14:51 melden
Wie gesagt, ich berufe mich nur auf die Zahlen. Bitte begründen sie diesen Einwand.

Mir liegt es fern, mit dem Finger auf jemanden zu zeigen.

Können sie mir dann denn zeitgleichen Anstieg der Terroranschläge speziell in Europa erklären?
Bin gerne für eine offene Diskussion, ohne persönlichen Untergriffigkeiten.

Bleiben sie bitte sachlich und nehmen sie ihren Standpunkt im Bezug auf diese Zahlen ein. Danke!
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 52
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 14:25 melden
Wer sich auf Wikipedia mal die Liste der Terroranschläge anschaut, wird sich vielleicht die ein oder andere Frage stellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Terroranschl%C3%A4gen

Auf wikipedia sind seit dem Beginn der neuen Völkerwanderung 2014/2015

196(!) Terroranschläge verzeichnet. Davon gehen ca. 90% auf das Konto islamistischer Terroristen

Im gesamten 20 Jhdt hingegen gab es 84 (!) Terroranschläge.

------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich mich also auf Wikipedia berufe, haben wir seit der Massenmigration 2014/2015 in nur 3 Jahren um 300% mehr Anschläge, als im gesamten 20. Jahrhundert mit den bösen, geschlossenen Grenzen.

Ich will hier keine Flüchtlinge oder eine Volksgruppe verurteilen, aber die Zahlen stehen genau so auf Wikipedia und es kann durchaus sein, das es sich um einen Zufall handelt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 136
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 14:13 melden
Würde ich so nicht unterschreiben. Wenn die USA und deren Kriesgtreiberei schuld wären, müssten diese Anschläge schon seit dem Golfkrieg passieren und dann müsste das wohl eher auch in den USA passieren.

Das ist gezielter Terror gegen Länder der EU und seit wann haben wir diese ganzen Anschläge in dieser Häufigkeit?

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Terroranschl%C3%A4gen
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 43
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 13:02 melden
Kurz 23.01.2015 Der Islam gehört zu Österreich.
Kurz 23.05.2017 Der politische Islam ist Nährboden für Terrorismus

Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 45
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 12:07 melden
Bis vor einigen Jahren hatte man es recht gut im Griff.
Aber dann kamen die Gutmenschen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 36
+ 217
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 11:06 melden
Deine menschenverachtende Haltung gegenüber deinen Mitbürgern ist bedenklich.

Rechtfertigst den Tod von Teenagern mit irgendwelchen Geschichten aus Syrien.

Die Teenager haben wohl kaum Kinder in Syrien wegebombt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 52
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 10:56 melden
Und was können Teenager auf einem Ariana Grande Konzert dafür?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 94
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 10:54 melden
Naja, wenn der IS vernichtet ist bleiben immer noch:

Abu Nidal Organisation
Abu Sayaf
al-Aqsa-
al-Qaida
al-Nusrah Front
al-Shabaab
Ansar al-Scharia
Boko Haram
Gama'a al-Islamiyya
Hamas
Hisbollah
Hizballah Military Wing
Hisbollah-Mudschaheddin
Islamischer Dschihad
Jemaah Islamiya
Palestinian Islamic Jihad
Popular Front for the Liberation of Palestine (PFLP)
PFLP - General Command (PFLP-GC) "Generalkommando der PFLP" (Syrien, Libanon)
Palestine Liberation Front (PLF)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 99
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 10:46 melden
Hier werden Menschen von Islamisten weggebombt und du versuchst mit der RAF abzulenken und hetzt gegen deine eigenen Mitbürger.

Wie kaputt bist du eigentlich?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 24
+ 200
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 10:12 melden
Das ist kein nationales Problem, viele Länder wurden schon mit islamistischem Terror konfrontiert.

Mit diesen Anschlägen werden im Namen des Islam politische Statements gesetzt und wenn politische Ziele unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit verfolgt werden können, dann muss dort angesetzt werden.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 53
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 10:04 melden
Die monatlichen Anschläge gibt es nicht seit 30 Jahren. Was früher alle paar Jahre mal vor kam, wird immer häufiger und rückt immer näher.

Die Nationalität spielt dabei auch eher eine untergeordnete Rolle - die Islamisten sind das Problem.

Ich weiss leider auch nicht, wie wir uns davor schützen können - aber eines ist sicher, je länger uns die Gutmenschen pauschal als Nazis verurteilen, WEIL wir was ändern wollen, wird gar nichts passieren, ausser das wir uns gegenseitig in die Haare kriegen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 64
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 09:32 melden
Wieso werden die Beileidsbekundungen von Lunacek, Bellen, Kern und Kurz gepostet, aber nicht das von Strache?

https://www.facebook.com/HCStrache/posts/10154964453183591

Unglaublich echt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 32
+ 140
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 09:27 melden
Sagt auch niemand, das gegen Nationalitäten vorgegangen werden muss.

Die Terroristen kommen aus aller Welt, der einzige gemeinsame Nenner ist, das es Islamisten sind.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 86
 
Kommentar von: fuerzle 23.05.2017 09:03 melden
Mein Beileid den Angehörigen und Freunden der Opfer.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 88
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 17:32 melden
Warum zitierst du die Krone, wenn ich dir die Zahlen direkt aus der Quelle liefere?

Im übrigen verwechselst du gerade Asylanträge mit Fllüchtlingszahlen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 25
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 17:31 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 17:18 melden
Mir stellt sich nur die Frage: Die Flüchtlinge sind die selben, sogar noch mehr, aber die Klatschis gibts zumindest an den Bahnhöfen nicht mehr.

Was ist der Grund dafür? Sind diese Menschen es nicht mehr Wert von euch beklatscht zu werden, oder gibt es einen anderen Grund? Stichwort Doppelmoral.

Wählen Klatschis jetzt Kurz? Oder doch Lunatic-Ulli?

Und noch viel wichtiger: Kommt die Idee mit dem Apfelmus zu den Käsknöpfle von den Schweizern oder doch aus Vorarlberg?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 24
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 17:12 melden
Wir haben mit 2017 einen massiven Anstieg mit neuen Flüchtlingen zu verzeichnen, die genauen zahlen können hier eingesehen werden:

http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/start.aspx

Eine "Welle" ist basierend auf diesen Zahlen also noch politisch korrekt ausgedrückt.

Du wirst mir auch zustimmen müssen, das die "Refugee Welcome" Manie mit klatschenden (!) Gutmenschen an den Bahnhöfen plötzlich zu Gänze verschwunden ist.

Mit deinem blindwütigen Strache-Hass musst du selber klar kommen, aber diese Fakten wirst selbst du nur schwer wegleugnen können.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 32
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 16:56 melden
Das eine muss das andere nicht zwingend ausschliessen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 12
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 16:55 melden
Wie gesagt, Kurz tut nichts anderes. Ich lehn mich nur zurück und geniesse das Spektakel, denn mit der neuen, diesmal merkwürdigerweise unbeklatschten, Flüchtlingswelle wird auch Kurz zeigen müssen, das er nicht nur Straches Parlamentsreden nachplappern kann, sondern auch umsetzen muss und dann will ich Leute wie dich sehen, die noch vor wenigen Monaten aufgesetzt geweint haben, nur weil man sich nicht willfährig einer Invasion hingeben wollte.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 37
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 16:37 melden
Um Kern nicht zu unterstützen, muss man nicht konservativ sein. Nur Hausverstand haben.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 27
+ 27
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 16:13 melden
Basierend auf dem Fakt, dass sich Kurz sowieso nur 1:1 das Wahlprogramms von Strache wiedergibt, schwimmen die Felle nur ans andere Ufer.

Wenn es denn wirklich eingehalten wird, ist mir eigentlich egal ob Kurz oder Strache dieses noch vor wenigen Monaten als "rechtspopulistisch" verteufelte Wahlprogramm durchzieht.

So oder so, für mich bleiben die Erwartungen die selben, während du vdB Wähler nun doch wieder einiges an Rückgrat eingebüsst hast.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 22
+ 69
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 15:55 melden
Unter mir ein sehr anschauliches Beispiel wie die Medien die Menschen zum Narren halten:

Basierend auf einem Foto, keinerlei Quellenangaben und Fakten werden Umfragen geschaltet, Gerüchte geschürt und plötzlich geht darauf die Stampede der Abgerichteten los.

Hier outen sich grad einige als ziemlich einfach gestrickte Geister, die sich von den Medien das Denken vorkauen lassen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 14
+ 14
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 15:49 melden
Auf der einen Seite gut, aber was soll es bringen, wenn ihnen Klone und Mini-Me's wie Kurz und Köstinger folgen?
Das sind alles des Geistes selbe Träger, nur mit weniger Falten.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 33
+ 77
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 15:48 melden
Die verblendende Macron Show hat in Frankreich funktioniert, wieso soll die Blenderei in Österreich nicht funktionieren.
Die Warnungen und Aussagen, für die die FPÖ noch verteufelt wurde, ist nun "weltrettendes" Programm.

Ja, es ist billiges Theater.
Ja, es ist Blenderei.

Aber es wird wieder funktionieren, denn die wahren Influencer sind die Medien und nicht die Politiker.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 10
+ 83
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 15:33 melden
Wurde das nicht eine Zeit lang Home-Invasion genannt?

Sind das jetzt die Notreisenden, die unter dem Schutz der Grünen stehen?

Fragen über Fragen..
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 112
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 14:36 melden
LOL Grüne
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 61
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 14:35 melden
"... wie “krone.at” aus dem “Welt”-Bericht zitiert."

Zitiert vol.at jetzt schon Berichte, die die Krone aus der "Welt" zitiert?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 56
 
Kommentar von: fuerzle 22.05.2017 13:58 melden
Ich als FPÖ Wähler stehe dem skeptisch gegenüber. War bei Stenzel auch schon so.
Ich würde lieber politisch versierte Zugänge wie zB Lugar sehen, als einen Baumgartner.

Wobei ich ausgehend von nicht vorhandenen Quellenangaben und Mutmassungen wahrscheinlich eh in einem Clickbait Beitrag schreibe.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 40
 
Kommentar von: fuerzle 19.05.2017 08:30 melden
Ist auch so. Und die Medien und deren beeinflussbare Leser die den Schund auch noch glauben, sind Kreuzzügler.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 13:00 melden
Das ist vermutlich nicht wahr:
http://www.bundespraesidentschaftswahl.at/alexander-van-der-bellen.html
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 36
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 12:54 melden
Hassposting
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 43
+ 26
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 12:11 melden
Ok
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 7
+ 31
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 12:03 melden
Und das neben den ganzen bettelnden "Notreisenden" und Marie Verkäufern.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 27
+ 162
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 12:00 melden
Wie sie richtig schreiben, "erleben" sie seinen Kommentar. Ihr subjektives Empfinden sei ihnen gegönnt, aber Strache selbst bei versöhnlichen Worten gegenüber Glawischnig zu kritisieren, ist dann doch nicht so wirklich "verbindend"
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 54
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 11:57 melden
Wie viele dieser Doppelstaatsbürger für Erdogan und vdB gestimmt haben? Wird das nachvollziehbar sein?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 148
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 11:51 melden
Dein Hass ist sowohl gesundheitlich als auch gesellschaftlich schwer bedenklich.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 13
+ 62
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 11:50 melden
Wahnsinn. Ein herzliches Danke der FPÖ.

Meine Stimme ist euch sicher.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 45
+ 208
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 11:20 melden
Eine der besten Reden vom HC seit langem. Sehr respektvoller Umgang mit ihr.

Mir gefällt der erwachsenere HC von mal zu mal besser.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 27
+ 161
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 11:12 melden
Die respektvolle Verabschiedung durch Strache ist eines Kanzlers absolut würdig.

Respekt vor so viel Charakter, trotz allem was er sich von den Grünen gefallen lassen musste.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 41
+ 134
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 10:26 melden
Wieviele von denen haben vdB gewählt?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 9
+ 55
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 10:24 melden
Super, danke HC.

Jetzt kann sich Pilzpeppi mit seinen Drohakten Origamiblüamle basteln, die er Eva zum Abschied schenken kann.

Ob man ihn mag oder nicht, das er von allen Politikern zur Zeit am meisten für uns und das Land tut, muss man ihm zugestehen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 55
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 10:11 melden
Mit dieser Antwort bestätigst du

https://www.youtube.com/watch?v=9rKJFsGDi18
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 33
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 10:03 melden
Ob man ihn mag oder nicht, ich denke das hier trifft es recht gut:

https://www.youtube.com/watch?v=9rKJFsGDi18
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 39
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 10:01 melden
Ich habe einige Videos gepostet, die die hier vorherrschende Abneigung gegen die Grünen und Glawischnig erklären.

Ich weiss nicht, wieso du deine latente Aggression jetzt an mir auslässt.

Ist das verbindend?
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17
+ 40
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 09:32 melden
Und hier noch der Lehrbuchbeitrag aller Grünen und deren Argumentationsbasis:

https://www.youtube.com/watch?v=hdcstrRbglM

Interviewer: Warum ist die FPÖ immer vor Grün?
Glawi: Ja schon, aaaaaaaaber Hypo bla bla bla Kärnten bla bla bla

Quintessenz: Viel reden, nichts sagen und hoffen, dass das bildungsnahe Clientel so sehr mit der Nazijagd beschäftigt ist, das es nicht zu hinterfragen beginnt.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 29
+ 103
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 09:26 melden
Das ist die übliche Personalrochade vor den Wahlen.

Reine Taktik und nicht etwa wegen eingesehener Fehler.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 18
+ 84
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 09:25 melden
Vielleicht ist der allgemeine Unmut solchen Geschichten geschuldet:

https://www.youtube.com/watch?v=CePnxnNAbiQ
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 16
+ 45
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 08:27 melden
Sie heisst aber Glawischnig. Eva Glawischnig.

Ich sprach von Unterstützung, nicht von Schuld. Der Unterschied liegt im Detail.

Lesen > verstehen > nochmals lesen > antworten
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 12
+ 40
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 08:14 melden
Was Ruhestand? So wie sie immer geredet hat, geht sie jetzt bestimmt freiwillig und unentgeltlich für den Rest ihres Lebens den Flüchtlingen helfen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 23
+ 154
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 08:12 melden
Pilzpeppi deckt nicht auf, er behält die Dokumente zurück um damit zu drohen, das ist ein entscheidender Unterschied.

Strache hat schon gehandelt. Tut mir leid. Der Zug ist abgefahren.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 19
+ 84
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 08:09 melden
Ich sehe in deiner Antwort keinen einzigen Anhaltspunkt, der auf meinen zuvor geschriebenen Beitrag andockt.

Reinstes Grünpamphlet ohne Tiefgang mit Anschuldigungen und Mutmassungen, ja sogar Wilders und AfD müssen noch herhalten.

Klassiker.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 15
+ 61
 
Kommentar von: fuerzle 18.05.2017 08:00 melden
bla bla bla Hypo bla bla bla
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 17