10resu's Kommentare

Kommentar von: 10resu 16.10.2017 21:47 melden
zugegeben: auch elyptische bahnen lassen sich natürlich berechnen, dies wäre aber hier 1. weit über das ziel hinausgeschossen, da eine kreisnäherung das ganze relativ gut trifft und 2. würden etwaige längenintegrale über elliptische kurven das ganze hier ad absurdum führen. p.s.: wem ein leistungsfähiges, unkomplizierte und verhältnismäßig erschwingliches computer-algebra-system sucht, kann ich den Ti-nspire mit zugehöriger computer software wärmstens empfehlen. (sollte für alles, was man im studium macht und das meiste, was darüber hinausgeht eigentlich reichen.)
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 0
 
Kommentar von: 10resu 16.10.2017 21:42 melden
Nachtrag: da hat wohl jemand sein profil oder zumindest den beitrag, auf den ich bezug genommen habe gelöscht.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 0
 
Kommentar von: 10resu 16.10.2017 21:38 melden
hey, ich bin`s nochmal, 10resu :)
@hatzlhotzi: Ich habe gerade ihren kommentarverlauf überflogen und muss sagen, dass ich geradezu schockiert bin, wie leichtfertig sie andere aufgrund politischer meinungsdifferenzen als nazi diffamieren. unter anbetracht dieser tatsache muss ich hier leider zum ausdruck bringen, dass ich rückblickend froh bin nicht zum von ihnen in aussicht gestellten, privaten kneipentreffen zwischen ihnen und meiner wenigkeit erschienen zu sein.
lustige beobachtung: dem zweiten absatz ihres kommentars auf meine erste bemerkung entnahm ich bei genauerem hinsehen soeben, dass sie "liebe direkt beim bier" einer öffentlichen diskussion auf vol.at bevorzugen würden.
dazu kann und soll jetzt jeder stehen, wie er will...

Anmerkung: um der besseren lesbarkeit willen habe ich in meinem letzten satz auf benutzung eventueller gender-formen verzichtet. :D
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 0
 
Kommentar von: 10resu 16.10.2017 21:33 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: 10resu 16.10.2017 21:02 melden
Dass sie hierrauf nicht mehr zurückkommen wollen, nehme ich zur kenntnis, für all jene, die dies aber vlt. noch lesen sei folgendes gesagt: mein mitdebattant setzt offensichtlich gute zwischenmenschliche beziehungen (familie und freunde) mit arschkriecherei gleich, beziehungsweise will er nicht erkennen, dass ich als gelegenheitstrinker keinen wert darauf lege, mit mir wildsfremden menschen ein bier kippen zu gehen. außerdem scheine ich meinen standpunkt bezüglich diskussionen mit politisch offensichtlich felsenfest überzeugten personen nicht klar genug zum ausdruck gebracht zu haben, deshalb folgt hier eine ausführlichere fassung: wenn ich mir zu 100% sicher bin, dass die fpö das richtige für unser land ist und ein anderer denkt ebendies z.b. von den grünen, dann ist es erfahrungsgemäß gleichgültig, wessen argumente besser sind, da es im endeffekt sowieso nie zu einer bekehrung des jeweils anderen kommen wird. ergo: eine diskussion wäre in diesem falle sinnlos.

10resU out
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 1
 
Kommentar von: 10resu 16.10.2017 20:50 melden
Dann kannst Du ja froh sein, dass Du keine bekommst. Unter bezug auf wikipedia sowie meine exorbitanten kombinationsfähigkeiten (wie sah`s denn eigentlich damals politisch gesehen in unseren breitengraden aus?) kann ich an dieser stelle anmerken, dass rechtsradikalismus unter anderem weg von demokratischem denken will und dass keine partei in größerem ausmaß als die fpö immer und immer wieder gesagt hat, dass sie mehr direkte! demokratie in österreich will und diese stellt ja quasi eine steigerung der indirekten demokratie dar. Des weiteren kann ich nicht oft genug darum ansuchen, dass man doch bitte damit aufhören möge, die aussagen "juden und behinderte gehören vergast" und "eine unkontrollierte massenzuwanderung, die auf kosten des kleinen steuerzahlers finanziert wird sollte im ganzen eingeschränkt und, sofern sie illegal abläuft, unterbunden werden" gleichzusetzen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 8
+ 77
 
Kommentar von: 10resu 15.10.2017 20:01 melden
Den zeitpunkt des erscheinens ihres kommemtars habe ich in der tat nicht beachtet, was das angeht möchte ich mich hiermit bei ihnen für die unterstellung meinerseits entschuldigen. die behauptung jedoch, dass es grundsätzlich eine schlechte idee sein soll, in einem forum wie diesem auf stimmenfang zu gehen, spielt in sachen wahrheitsgehalt meiner meinung nach aber wohl eher in einer unteren liga, da allein die tatsache, dass der größere teil der in der kommentarsektion anzutreffenden user sich politisch gesehen rechts der mitte bewegt nicht im mindesten heißt, dass hier nicht auch politisch unentschlossene sowie wankelmütige anzutreffen sind.
Ihr angebot muss ich im übrigen leider dankend ablehnen,da ich mein bier bevorzugt in gegenwart von menschen zu mir nehme,die ich,beziehungsweise die mich zu schätzen weiß/wissen. Außerdem ist mir meine zeit zu kostbar, um sie mit persönlichen diskussionen ohne die aussicht, bei einer der debattierenden parteien etwas zu bewirken zu verschwenden
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 3
 
Kommentar von: 10resu 15.10.2017 19:58 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: 10resu 15.10.2017 19:24 melden
Mein persönlicher favorit:

weed
das ist grün
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 5
+ 6
 
Kommentar von: 10resu 15.10.2017 19:18 melden
ÖVP und SPÖ sind -leider?- viel zu etabliert und verfügen daher über eine zu breite "komme-was-da-wolle" stammwählerschaft, als dass der angesprochene untergang für beide in absehbarer zeit greifbar werden könnte. einzig, dass bei künftigen wahlen die ablehnung gegenüber der abermals gescheiterten schwarz-rot koalition in der bevölkerung noch weiter steigt, sollte diese abermals zustande kommen, könnte ich mir vorstellen.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 11
+ 6
 
Kommentar von: 10resu 15.10.2017 17:03 melden
liege ich zufälligerweise richtig, wenn ich in ihrem schreibstil einen leichten hang zur dramatisierung zu erkennen glaube?
funfakt: die enden österreichs sind: deutsch jahrndorf, meiningen, haugschlag und eisenkappel-vellach.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 3
 
Kommentar von: 10resu 15.10.2017 16:52 melden
Mit lunacek an der spitze fühlt man sich als österreicher einfach nicht mehr wohl. das kann und darf nicht sein. ... wäre zum beispiel ein satz, den ich als überzeugter blau-wähler jetzt raushauen könnte. im unterschied zu ihnen würde ich jedoch anschließend noch ein paar zeilen bezüglich des "warum" und "wieso" löswerden, anstatt einfach nur meine meinung in die welt hinauszurufen und anschließend zu hoffen, dass ein paar arglose unentschlossene meinen beitrag lesen, ihn nicht weiter hinterfragen und sich so sabotieren lassen, nicht blau zu wählen.
sollten sie tatsächlich und wider erwarten in der lage sein, ihren standpunkt zu untermauern, so bin ich natürlich gerne bereit mich auf eine sachliche diskussion einzulassen, solange ein gewisses niveau gewahrt wird.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 4
 
Kommentar von: 10resu 20.09.2017 23:11 melden
Die zusätzlichen lehrer werden also u.a. für schüler benötigt, deren eltern "nur" einen pflichtschulabschluss haben. das ist m.m.n. erstens diskriminierend und zweitens völlig bar jeder logik. nur weil eltern anno dazumal von zuhause aus nicht die chance geboten bekommen haben, ihre schulische laufbahn nach der pflichtschule weiter fortzusetzen, heißt das noch lange nicht, dass ihre fähigkeit, ein kind auf die schule vorzubereiten unter der irgendeines absolventen einer höheren bildungseinrichtung liegen muss. ich zum bsp. konnte, ohne jetzt angeberisch wirken zu wollen, so ziemlich alles, was bei uns in der volksschule beigebracht wurde schon zwei bis drei jahre im vorraus. Klar, dafür ist eine gewisse grundintelligenz von nöten, aber auch die kan man sich nicht mit dem abschlusszeugnis der eltern kaufen. lange rede, kurzer sinn: nur weil der papa einen doktortitel hat, schulen kinder nicht automatisch mit einem abgeschlossenen kernphysikstudium ein.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 0
 
Kommentar von: 10resu 20.09.2017 22:57 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: 10resu 14.09.2017 00:07 melden
danke für das kompliment, das hoffentlich auch eines ist.

die zahlen sind natürlich nur näherungen (ca. 150 mio. km = mittlerer erde-sonne abstand; ein jahr = 365,24 tage) aus der daraus resultierenden geschwindigkeit unter annahme einer kreisförmigen umlaufbahn lässt sich der rest berechnen (zugegeben: die umlaufzeit des asteroiden musste ich googeln (^+^) )
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 1
 
Kommentar von: 10resu 13.09.2017 23:58 melden
Kommentar wurde durch User gelöscht
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
 
Kommentar von: 10resu 05.09.2017 15:42 melden
und was wäre in dem fall, dass besagter einäugiger unter grauem star leidet und allzu gern an der flasche nuckelt? die meisten blinden haben wenigstens ihre verbleibenen vier sinne halbwegs beieinander und lassen sich nicht durch eigebungen ihres vermeintlich überlegenen, tatsächlich jedoch kontraproduktiven fünften solchen ablenken..
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 0
+ 6
 
Kommentar von: 10resu 31.08.2017 20:01 melden
... entsprechen etwa 2,66 tage auf unserer umlaufbahn um die sonne, bzw. 0,16% der umlaufzeit des genannten asteroiden. in astronomischen maßstäben ist das garnichts. da wäre nur ein um 65 stunden versetztes auftauchen des asteroiden auf einer, unsere umlaufbahn kreuzenden, bahn nötig und schon gäbe es keinen von uns zweien mehr.
Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
- 1
+ 19
 

vol.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 888