GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA: Erster HIV-Test für zu Hause

HIV-Test: Speichelprobe reicht. OraQuick ist rezeptfrei erhältlich und soll unter 60 Dollar kosten.
HIV-Test: Speichelprobe reicht. OraQuick ist rezeptfrei erhältlich und soll unter 60 Dollar kosten. ©AP
Der erste HIV-Test, der auch zu Hause durchgeführt werden kann, soll in den nächsten Monaten in den USA auf den Markt kommen. Die Food and Drug Administration (FDA) hat dem OraQuick-Test die Zulassung erteilt.

Der Test wertet Speichel von einem Abstrich der Mundschleimhaut aus. Das Ergebnis liegt innerhalb von 20 bis 40 Minuten vor. Die Regierung geht davon aus, dass rund 1,2 Mio. US-Amerikaner HIV-positiv sind. Nur 20 Prozent von ihnen wissen, dass sie sich infiziert haben. Die Arzneimittelzulassungsbehörde hofft, dass der rezeptfrei erhältliche Test auch jene Menschen erreicht, die sich sonst keinem HIV-Test unterziehen würden.

Der von OraSure Technologies hergestellte Test soll in 30.000 Apotheken und Haushaltswarengeschäften sowie online verkauft werden. Derzeit ist noch nicht bekannt, wie viel der OraQuick-Test kosten wird. Das Unternehmen bestätigte jedoch, dass er für weniger als 60 Dollar verkauft werden soll. OraSure-CEO Douglas Michels erwartet, dass alle großen Einzelhändler den Test in ihrem Sortiment haben. Das Unternehmen plant zudem eine große Marketingkampagne.

Nur zu 92 Prozent genau

Die Zulassung des Tests wurde von HIV/Aids Awareness Groups sehr positiv aufgenommen. “Dieser Test wird jedem Menschen selbstbestimmt ermöglichen zu wissen, ob er oder sie HIV-positiv ist oder nicht”, so Tom Donohue, Gründer von Who’s Positive. Die FDA hat in ihrer Ankündigung jedoch auch betont, dass der Test nicht 100 Prozent genau sein dürfte.

Der Test gelte vielmehr als Orientierungshilfe. Für eine finale Bestätigung des Ergebnisses seien in jedem Fall weitere medizinische Tests erforderlich. Laut OraSure lieferte der Test in klinischen Studien mit einer Genauigkeit von 92 Prozent richtige Ergebnisse. Bei negativen Ergebnissen oder der Erkennung, dass jemand das Virus nicht in sich trägt, war der Test zu 99 Prozent genau.

Wiederholung nach drei Monaten

Jonathan Mermin von den Centers for Disease Control and Prevention betont, dass Personen mit einem negativen Ergebnis den Test nach drei Monaten wiederholen sollten, da es Wochen dauern kann, bis sich Antikörper gegen HIV bilden. Im Gesundheitsbereich wird der Test seit 2002 eingesetzt. In den vergangenen 20 Jahren haben sich in Amerika im Jahr rund 50.000 Menschen mit HIV angesteckt.

(pte Austria)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gesundheit
  3. USA: Erster HIV-Test für zu Hause
Kommentare
Noch 1000 Zeichen